Teresa Rothwangl goes Köln

Teresa Rothwangl bei ihrer Abschieds-Vernissage (Foto Reinhard Sudy)Der Liebe wegen geht die Meisterfotografin Teresa Rothwangl, camera obscura, nach Köln – und Graz ist somit um eine herrlich verrückte, liebenswerte und vor allem sehr gute Fotografin ärmer. Mitte November verabschiedete sie sich mit einer Abschlussvernissage unter dem Motto „Alles neu“ von ihren Freunden, Kunden und Fans im mocca-in, um ihre Karriere jetzt in der Medienstadt Köln fortzusetzen – glückliches Köln.
Teresa ist Fotografin aus Leidenschaft und holt bei ihren Fotosessions professionell und mit ihrem besonderen Blick das Beste, Schönste und manchmal auch das Verrückteste aus ihren Models heraus. Und da Teresa selbst sehr gerne lacht sind ihre Shootings auch nie langweilig.

Bei ihrer Vernissage zeigte Teresa großartige Fotos der bekannten steirischen Jazzsängerin Simone Kopmajer, für die sie auch die letzten drei CD-Cover fotografierte. Simone Kopmajer, die gerade in Asien auf Tournee war und kurze Zeit in ihrer Heimat weilte, kam persönlich und sang für Teresa mit ihrer wunderbaren, unglaublich kraftvollen Stimme live einige Songs aus ihrem „Great American Songbook“. Danach ging es für sie weiter nach Miami, wo sie ihre erste Live-CD in Heidi’s Jazzclub in Coco Beach, Florida, präsentieren wird.

Tröstlich ist das Versprechen Teresas: „Ich komme immer wieder nach Graz zurück!“

www.camera-obscura.at
www.simonekopmajer.com

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*