Gabi Purkarthofer brachte Glanz nach Paris

Anfang November ließ die steirische Schmuckdesignerin Gabi Purkarthofer die Räumlichkeiten des österreichischen AußenwirtschaftsCenter Paris in ungewohntem Glanz erstrahlen. Bei einem Cocktail-Empfang präsentierte sie ihre neue Schmuckkollektion aus edlen und teils schon sehr seltenen Steinen.
Unter den zahlreichen Gästen, die vom „Chef des Hauses“ Dr. Herbert Preclik herzlich begrüßt wurden, waren u.a. Sigrid von Kurzel-Runtscheiner (Cercle EUROP’ART), Susanne Keppler-Schlesinger (Forum Culturel Autrichien) sowie Gertraud und Jean Wanecq (Galerie Wanecq Paris). Aber auch aus Österreich waren viele Gäste angereist, u.a. Monika Studer (Soroptimistin), Luise Köfer (VINOBLE), Nora Trierenberg (Weingut Georgiberg) oder Mag. Aglaja Bakalowits (Bakalowits Licht Design GmbH).

Eine Woche später präsentierte Gabi Purkarthofer ihren Schmuck in ihrem gemütlichen Atelier in Fernitz. Zu Besuch bei ihr waren die Designer Ginny Litscher und Theodor Anastasato mit ihrer aktuellen Kollektion.
Die junge Schweizer Textildesignerin und der Steirer lernten sich 2005 beim Praktikum bei Vivienne Westwood kennen. Ginny Litscher produziert exklusive Seidenschals. Diese werden nach einer speziell entwickelten Technik in Italien von Hand gefranst und mit ihren eigenen, unverkennbaren Zeichnungen, die wilde Fantasiewelten und verwunschene Blumenarrangements darstellen, bedruckt.
Theodor Anastasato, Designer bei Vivien Westwood, verarbeitet seine satirischen Ideen zu auffallenden Strickmustern für sein Berliner Label INTELLECTUAL LEISURE. Wer genau hinsieht, erkennt so manch buntes Treiben auf den von Norwegermustern inspirierten Pullis, Kleidern und Decken, die Szenen aus den Werken des Marquis de Sade neu interpretieren.

www.gp-design.com
www.ginnylitscher.com
www.intellectual-leisure.com

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*