KR Mag. Heinrich Koller

KR Mag. Heinrich Koller

Die Hotelgruppe K+K Hotels zählt zu den bedeutendsten Salzburger Familienunternehmen die es geschafft haben, international zu expandieren und eine Spitzenposition im europäischen Wirtschaftsgeschehen zu erreichen. Die eleganten First-Class Hotels stehen an den schönsten Plätzen der interessantesten europäischen Städte. Das neueste Haus ist  das K+K Hotel Picasso in Barcelona im mondänen „Barrio El Born“.

KR Mag. Heinrich Koller, geboren 1955, ist nach Abschluss des BWL-Studiums und Auslandstätigkeiten bei internationalen Hotelunternehmungen in den USA, der Karibik und der Schweiz 1985 in das Familienunternehmen eingetreten. Seit 1996 ist er gesamtverantwortlich für sämtliche strategische, operative und vermarktungstechnische Agenden des Unternehmens sowie Projektmanagement für neue Betriebsstätten.
2007 wurde ihm vom Land Salzburg das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um den Tourismus verliehen und im Dezember 2009 verlieh man ihm den Titel Kommerzialrat.

Herr Mag. Koller, ihre Familie und Sie haben wirklich schon „Hotelgeschichte“ geschrieben. Was macht Sie besonders stolz dabei?
Wir errichten und betreiben alle unsere Häuser selbst und sind in 11 europäischen Ländern vertreten. Stolz macht mich dabei unsere vollkommene Unabhängigkeit von externen Investoren oder Fonds, die in unserer Branche nicht üblich ist.

Wollten Sie immer schon den Hotelbetrieb Ihres Vaters und Onkels einmal führen oder hatten Sie auch mal einen anderen Berufswunsch?
Ich bin seit früher Jugend in unser Geschäft involviert und habe meine gesamte Ausbildung auf diese Branche fokussiert. Ich bin begeisterter Hotelier und habe zu keiner Zeit den Wunsch gehabt, in eine andere Branche zu wechseln.

Wie würden Sie sich selbst mit drei Worten beschreiben?PIC Facade by night 1 (Kopie)
Zielstrebig, verantwortungsbewusst und lebensfreudig.

Welche Hobbys haben Sie?
Viele verschiedene Sportarten, Musik, Literatur und Reisen.

Wie halten Sie sich fit?
Durch Sport, im Sommer schwimmen und Fahrrad fahren, im Winter Ski laufen und langlaufen.

Welches ist ihr Lieblingshotel bzw. welche ihre Lieblingsstadt?
Ich habe zu jedem unserer Hotels bzw. Städte eine intensive Beziehung und kenne dort persönlich unsere Mitarbeiter und viele Menschen aus dem Umfeld, wie Kunden, Lieferanten, Anwälte, Steuerfachleute, Behörden etc. Ich habe keine besondere Präferenz, beschäftige mich aber natürlich am meisten mit dem jeweils aktuellen Projekt, zur Zeit also Barcelona.

Was ist Ihnen bei der Führung ihrer Hotels besonders wichtig?
Ein professionelles Betreiben sowie die Identifikation der Mitarbeiter mit unserer Branche und unserem Unternehmen.

Wie oft halten Sie sich selbst in einem ihrer Hotels auf?
Mindestens einmal pro Monat.

Haben Sie Kinder, die auch im Familienbetrieb arbeiten?
Ich habe fünf Kinder, mein ältester Sohn Lukas ist 21 Jahre und studiert in Wien Betriebswirtschaft. Er ist bereits im Unternehmen integriert und arbeitet in den Sommermonaten in einem unserer Häuser.

Können Sie schon verraten, ob ein weiteres Projekt geplant ist?
Wir sind noch mit dem Abschluss der Genehmigungsverfahren in Barcelona beschäftigt und haben noch kein konkretes Projekt in Planung. Interessante Städte für uns wären Amsterdam, Rom, Kopenhagen und Istanbul.

www.kkhotels.com

 

Share Button

Ein Gedanke zu „KR Mag. Heinrich Koller“

  1. Sehr geehrter Herr Koller!!!
    Mein Name ist Alexandra Chladt und ich war einer Ihrer ersten Lehrlinge im K+K Hotel Maria Theresia. Danach hatte ich die Ehre in Budapest und London für Sie zu arbeiten. Durch zufall viel ich aud ihre Seite. Durch Sie und die Gelegenheiten die Sie mir gegeben haben, war meine letzte Anstellung – bzw Position ASST GM IN EINEM MAGIC LIFE CLUB… Just for info…. Bin seit 17 Jahren auf Kreta verheiratet, habe 2 Söhne und ich und mein Mann haben seit 15 Jahren ein Restaurant direkt am Strand „Taverna Petra Bay“ das im Tripadvisor in unserer Gegend Nummer 2 ist.
    Ich wollte Ihnen eigendlich nur Danken, dass Sie mir Türen geöffnet haben die mein Leben verändert haben! Ich denke s e h r oft an eine tolle aber auch harte Zeit in den K und Ks und würde diese auf keinen Fall missen.

    HERZLICHEN DANK FÜR ALLES
    HOCHACHTUNGSVOLL UND
    Mit lieben Grüssen aus Kreta
    Alexandra Chladt-Mylonakis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>