Ich steig aus und mach ‚ne eigene Show

Eveline Hall - Ich steig aus und mach 'ne eigene Show_Eden Books„Ich steig aus und mach ’ne eigene Show“ ist die Lebensgeschichte von Eveline Hall, einer mutigen Optimistin, der es immer wieder gelang sich neu zu erfinden. Ballerina an der Hamburger Oper, Showgirl in Las Vegas, Schauspielerin am Hamburger Thalia Theater. “Es ist nie zu spät, sich selbst zu verwirklichen”, sagt Eveline Hall, deren Weg viele bekannte Persönlichkeiten wie Frank Sinatra, Elvis Presley oder Rolf Liebermann kreuzten, – und so startete sie in einem Alter, in dem andere bereits in Rente sind, ihre Modelkarriere und lief zum ersten Mal bei der Berliner Fashion Week über den Catwalk von Michael Michalsky.

Heute, mit 68, ist sie ein international gefragtes Model und arbeitet mit Starfotografen wie Peter Lindbergh und Ellen Unwerth zusammen. Dass man die groß gewachsene Frau auf ihr Aussehen reduzieren könnte, darüber macht sie sich keine Sorgen: „Ach, das merken Sie schnell, dass ich was im Kopf habe“, sagt sie.
Für Manche ist Eveline Hall eine Muse, eine Inspirationsquelle, für viele ein Vorbild und das möchte sie auch sein. „Ich möchte gerne, dass sie mich ansehen und denken: Das kann ich auch. Ich möchte ein Vorbild sein, kein Idol. Ich möchte auf keinen Fall, dass sie sagen: Sowas hätte ich gerne. Ich will, dass sie sagen: Mensch, das geht doch!

Um sich selbst zu beschreiben, genügen der gebürtigen Berlinerin drei Worte: diszipliniert, ehrgeizig und professionell. Für das, was sie antreibt, ein einziges: Abenteuerlust.

Topmodel Eva Padberg: “Eveline ist ein unberechenbarer und sehr wacher Wirbelwind. Mit ihr zu arbeiten, ist nie langweilig, sie inszeniert sich immer wieder neu.”
Designer Guido Maria Kretschmer: “Bei Eveline spürt man, da kommt eine Frau mit einer Geschichte”.
Michael Michalsky: “Eveline ist eine positive Sonne. Als sie über meinen Catwalk lief, dachte ich, die steckt alle 30 Jahre jüngeren Mädchen in die Tasche!”

Das Buch spiegelt ihre faszinierende Ausstrahlung und auch Wärme und Lebensfreude wider, Alter beeindruckt sie nicht. Und sie verrät den Traum, den sie noch hat: Rocksängerin werden.

Eveline Hall
Ich steig aus und mach ‚ne eigene Show
 Mit Hiltrud Bontrup und Kirsten Gleinig
Eden Books
ISBN 9783944296180

Biografie
Eveline Hall wurde 1945 in Berlin geboren und wuchs in Hamburg auf. Ihre Mutter war Tänzerin, ihr Vater Schauspieler Kurt Klopsch („Stahlnetz“, „Tatort“). Gerade eingeschult, entdeckt Eveline Hall ihre Liebe zum Ballett, der sie die nächsten 18 Jahre ehrgeizig nachgeht. Bereits im zarten Alter von acht Jahren verdient sie ihr erstes Geld als Ballerina. Später tanzt sie als Solotänzerin an der Hamburger Staatsoper, ihre Mentoren sind Peter von Dyk und Rolf Liebermann – sie zeigen ihr, wie sie immer wieder das Beste aus sich herausholt, um etwas Großes auf die Bühne zu bringen.
Missgunst und Anfeindungen anderer bestimmen aber auch ihren Alltag. Fast erleichtert erkennt sie mit Anfang 20 während eines Balletturlaubs in Südfrankreich, dass das Leben neben dem Tanz noch andere Freuden für sie bereit hält. Sie kehrt dem Ballett den Rücken und geht als Showgirl nach Las Vegas. Später arbeitet sie als Schauspielerin auf verschiedenen Bühnen – in Basel, Hamburg, München und Straßburg.

Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt sie vor gut zehn Jahren zurück nach Hamburg zu gehen, wo sie seitdem gemeinsam mit ihrer Mutter lebt. In diesem Buch berichtet sie von ihrer Zeit mit Rolf Liebermann und Peter Striebeck, mit den Bluebells und Elvis Presley, mit Patrick Demarchelier, Michael Michalsky und Ellen von Unwerth. Eveline Hall ist vieles. Und sie hat eine Menge zu erzählen, wie ihr eindrucksvoller Lebenslauf beweist: Aufgewachsen im Nachkriegsdeutschland, erzogen sie ihre Eltern zur Emanzipation. Eveline entschied sich bewusst gegen Rollenklischees und Kinder bzw. für Karriere und Selbstverwirklichung. Sie lebte ihren Traum, wanderte von Hamburg nach Las Vegas aus. Ihre interkulturelle Ehe mit Cherokee-Indianer David Hall scheiterte an seiner Eifersucht. Sie ging nach Frankreich, arbeitete als Schauspielerin in der Schweiz.
Nach einem Schicksalsschlag kehrt sie zurück nach Hamburg.»Ich bin niemand, der wartet, dass jemand an die Tür klopft. Ich gehe raus und nehme mein Leben selbst in die Hand.« Eveline Hall Vor zwei Jahren beschloss sie zu modeln, lief bei der Berliner Fashionweek für Michalsky über den Laufsteg, arbeitet seitdem mit den gefragtesten Modefotografen zusammen und ziert die Titelseiten der Modemagazine. Heute denkt Eveline Hall an alles – nur nicht daran, kürzer zu treten. Denn einen Traum hat sie noch: Rocksängerin werden.

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>