BioHofkäserei Deutschmann

Franz und Gertrud Deutschmann (Foto Deutschmann)„Es ist so interessant, welch köstliche Käse-Spezialitäten man aus dem wertvollen Rohprodukt Milch und mit viel Kreativität erzeugen kann“, schwärmt Gertrud Deutschmann von der BioHofkäserei Deutschmann. Der biologisch bewirtschaftete Bauernhof liegt in der Marktgemeinde Frauental im steirischen Schilcherland. Hier werden auf sorgfältige Weise – ganz im Einklang mit der vielfältigen Natur und Hilfsmitteln des 21. Jahrhunderts – die köstlichen Rohmilch-Käsespezialitäten produziert. Bereits seit 1988 wird die Landwirtschaft nach den Richtlinien des „biologischen Landbaues“ bewirtschaftet. Seit 1991 gilt sie als anerkannte Biolandwirtschaft.

Frau Deutschmann, was hat Ihre Leidenschaft für Käse geweckt?
Ich bin keine leidenschaftliche Fleisch-Esserin und habe schon immer Käse bevorzugt. Mich interessant, dass man aus Milch mit viel Kreativität und in dieser Vielfalt etwas ganz Tolles erzeugen kann. Es ist schön zu sehen, dass sich unsere Kühe wohlfühlen. Daher liefern sie auch eine superqualitative Milch, aus der wir dann unsere Käsespezialitäten kreieren können. Aus einem wertvollen Rohprodukt wird in einzelnen Schritten, in verschiedenen Reifestadien und der Weiterveredelung ein fertig verpacktes Endprodukt, das bei den Konsumenten ein unvergessliches Geschmackserlebnis auslöst.

BioHofkäserei Deutschmann (Foto Deutschmann)

Sie befassen sich auch ausschließlich mit Rohmilchkäse? Warum?
Es ist die Herausforderung und die Faszination, aus Rohmilch Käse herzustellen. Es ist jeden Tag eine Herausforderung, dass man keine ‚totgemachte‘ Materie als Ausgangsbasis hat. Vorbilder waren übrigens die Franzosen.

Wieviele verschiedene Käsesorten haben Sie im Angebot?
Unsere Bio-Klassik-Linie: Camembert, Steirerschimmel, Kürbiskernkäse, weißer Brie, roter Brie, Fasslkäse und unsere Bio-Affineur-Linie: Rote Traube, Zwetschgerl, Honigtraum, Wildbacher.

Was ist für Sie das Wichtigste bei der Erzeugung von Käse?
Die Bio-Rohmilchkommt nur von unseren eigenen Kühen und einem weiteren Bio-Bauern. Keine Geschmacksverstärker, keine E-Nummern und keine gentechnisch-veränderten Zusätze – alles nur biologische Produkte.

Franz und Gertrud Deutschmann (Foto Deutschmann)

Was ist das Wichtigste, um Käse so richtig geniessen zu können?
Richtig temperierter Käse. Er muss ca. 1 – 2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank genommen werden, um die Geschmackswelten von mild bis extrem würzig, vom Weichkäse bis hin zum Blauschimmelkäse so richtig genießen zu können. Dazu die passenden Getränke, Gelées und Chutneys, um den Käsen noch eine andere Geschmacksrichtung zu vermitteln.

Haben Sie einen Lieblingskäse?
Das erste, was mir mein Mann vor 11 Jahren beim Kennenlernen beigebracht hat: Der „verkaufte“ Käse ist der beste Käse. Aber natürlich habe ich auch einige Lieblingskäse: Wildbacher, Rote Traube, Fasslkäse, um nur einige zu nennen.

www.hofkaeserei-deutschmann.at

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*