Rebekka Ruetz Fashion Show

Tiroler Top-Designerin Rebekka Ruetz

Auf über 3.000 Metern bot die 360°-Panoramabar „Top Mountain Star“ eine imposante Kulissefür die Rebekka Ruetz Fashion Show (Foto Getty Images)„Es war sehr spannend und spektakulär – und der Ausblick auf 3000 Meter Höhe unbeschreiblich“, erzählt mir die Tiroler Designerin Rebekka Ruetz. Die erfolgreiche und sympathische Designerin präsentierte kürzlich in Kooperation mit dem „Diamant der Alpen“ Obergurgl-Hochgurgl erstmals den höchsten Laufsteg der Alpen. Auf über 3.000 Metern bot die 360°-Panoramabar „Top Mountain Star“ eine imposante Kulisse für die neuen Prêt-à-porter-Trends Herbst/Winter 2014/15. Die rund 100 exklusiv geladenenen Gäste, darunter Alena Gerber, Marie Nasemann, Papis Loveday, Steffi Köhle und der Geschäftsführer der Bergbahnen Hochgurgl Alban Scheiber, feierten in schwindelerregender Höhe den krönenden Abschluss der Skisaison.

„Es war eine sehr unkonventionelle Anreise zu einer Modenschau. Als die Gäste schon gut gelaunt quasi ‚am Gipfel der Welt‘ ankamen, riss gerade die Sonne auf“, erzählt Rebekka begeistert, „und das war schon ein superspezielles Willkommen“.

Die Gäste genossen die 'etwas andere' Anfahrt zur Fashion Show von Rebekka Ruetz (Foto Getty Images)
Die Gäste genossen die ‚etwas andere‘ Anfahrt zur Fashion Show von Rebekka Ruetz (Foto Getty Images)
Papis Loveday und Designerin Rebekka Ruetz auf 3000 Metern Höhe (Foto Getty Images)
Papis Loveday und Designerin Rebekka Ruetz auf 3000 Metern Höhe (Foto Getty Images)

 Für die die natur- und heimatverbundene Designerin bildete Obergurgl-Hochgurgl den idealen Schauplatz für die Inszenierung ihrer neuen Kollektion. Der Diamant der Alpen, umringt von über 20 Dreitausender Bergen, verspricht Freiheit über einem Meer von Bergen. Bereits beim Lookbook-Shooting konnte sich das Team die Exklusivität der Landschaft zu Nutze machen und aus dem Schatz alter Brauchtümer und originellem Design schöpfen. Inspiriert durch die Geschichte des sogenannten Ötztaler Granaten-Yeti trägt die neue Kollektion den Titel „Black Diamonds“. Den Erzählungen nach barg der Mann über 45 Jahre hinweg den schwer zugänglichen und über 80 Tonnen schweren Halbedelstein-Schatz vom Granatenkofel, der sagenhaften Granatwand im Gaisbergtal am hintersten Ende des Ötztals. Die bräunlich roten Halbedelsteine der Granaten-Unterart Almandin wurden früher oft in Trachtenschmuck verarbeitet.

Strahlende Gesichter nach der "höchsten" Show: Steffi Köhle, Papis Loveday, Alena Gerber, Rebekka Ruetz und Marie Nasemann (Foto Getty Images)
Strahlende Gesichter nach der „höchsten“ Show: Steffi Köhle, Papis Loveday, Alena Gerber, Rebekka Ruetz und Marie Nasemann (Foto Getty Images)

Im Januar 2014 durften sie ihr grosses internationales Come-Back bereits auf der Fashion Week in Berlin feiern. Zum Saisonabschluss von Obergurgl-Hochgurg zeigte Rebekka die neuen Herbst-/Wintertrends nun auch erstmals in ihrer Heimat. Die „Black Diamonds“ Kollektion wird von einer in dunklen Tönen gehaltenen Farbpalette und im Kontrast schimmernden und irisierenden Oberflächen untermalt. Lederaccessoires in Granatrot und Bergkristallweiss verziert mit echten Granaten und Bergkristallen setzen raffinierte Akzente. Dabei bleibt die Designerin ihrer Philosophie treu: „Mode für die moderne Amazone“. Das Prêt-à-porter-Label steht für innovative und extravagante Designs, spannenden Materialmix und erstklassige Qualität, designed in Austria – made in Germany.

Alena Gerber präsentierte die Mode von Rebekka Ruetz in der 360°-Panoramabar „Top Mountain Star“ (Foto Getty Images)
Alena Gerber präsentierte die Mode von Rebekka Ruetz in der 360°-Panoramabar „Top Mountain Star“ (Foto Getty Images)

Aktuell bereitet sich Rebekka auf die Berliner Fashion Week im Juli vor. Auf meine Frage, ob sie weitere so spezielle Events wie den höchsten Laufsteg plant, meint die Designerin lachend: „Auf alle Fälle. Es wird noch einige Zeit dauern, aber wir lassen uns wieder etwas Tolles einfallen.“ Wie schön, da können wir uns ja wieder auf etwas Spektakuläres freuen!

Leopold Holzknecht von Ötztal Tourismus
berichtet als stolzer Partner über die Kooperation: „Als hochklassige Wintersport Destination sind wir stolz darauf, mit Rebekka Ruetz neue Wege in der Welt von „Fashion und Lifestyle“ beschreiten zu können. Ich bin überzeugt, dass das Modelabel von Rebekka und unsere Marke „Obergurgl-Hochgurgl“ eine perfekte Symbiose aus Fashion, Lifestyle, Natur und Kultur eingingen, um die Vorzüge unserer Natur und ihrem Design in einem neuen Licht zu präsentieren.“

www.rebekkaruetz.com

 

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>