Buch: Austrian Fashion Design

Austrian Fashion Design Das neue Buch bietet einen Streifzug durch die Geschichte der österreichischen Modeszene der letzten Jahrzehnte. Von den Putzmacherinnen und Modistinnen über Tracht, Helmut Lang, Peter Pilotto und Lena Hoschek. Ein Kapitel verfassten die „Schaufenster“-Redakteure Petra Percher und Daniel Kalt.

„Nichts weniger als eine ‚Zeitreise durch die Mode‘ verspricht der von Tschabitzers Mann Albert Handler gestaltete Band, und das gelingt ihm ausgesprochen gut. Vor allem jene Kapitel, die sich mit der nicht mehr ganz so jungen Vergangenheit beschäftigen, etwa Nicole Adlers Beitrag über Wiener Mode der 1980er-Jahre oder Brigitte R. Winklers Text über Helmut Lang, bieten einen guten Ein- und Überblick über eine Geschichte, die leider viel zu selten dokumentiert wurde. […] Dieses Buch ist ein guter Anfang“, lobte Stephan Hilpold im Rondo – Der Standard (18.04.2014).

Herausgeber Andreas Oberkanins und Ulrike Tschabitzer-Handler zur Buchpräsentation von »Austrian Fashion Design«: Mit »Austrian Fashion Design« ist in Österreich das erste modische Standardwerk seiner Art erschienen. Das Buch präsentiert einen geschichtlichen Streifzug durch die modischen Stationen Österreichs – von den traditionsreichen Putzmacherinnen und der Entwicklung der Tracht bis zu nationalen Designgrößen wie Rudi Gernreich, Helmut Lang und Lena Hoscheck. »Die österreichische Modeszene befindet sich in einem Zustand des Edelrohbaus«, so Herausgeber Oberkanins. Die Modeszene in der Alpenrepublik ist am Blühen und Gedeihen und das nicht erst seit gestern, darüber sind sich die beiden Herausgeber und Verleger Nikolaus Brandstätter einig. In »Austrian Fashion Design« präsentieren heimische Modejournalisten und –experten, was sich national in den letzten Jahrhunderten in Sachen Mode getan hat, nämlich gar nicht wenig. »Austrian Fashion Design« ist im Christian Brandstätter Verlag erschienen.

www.brandstätterverlag.at

Einige Beiträge:
Gerda Buxbaum: Von den königlichen Putzmacherinnen zu den eleganten Modesalons der 1950er Jahre – Modeikonen aus Wien

Elisabeth Längle: Catch as catch can: Süßes Mädel versus Pin-up-girl

Brigitte R. Winkler: Pelz: Geschichte und Zukunft eines österreichischen Traditionsunternehmens

Nicole Adler: Aufbruch, Vision & Glamour – Das Modespektakel der 1980er Jahre

Brigitte R. Winkler: Helmut Lang

Elisabeth Längle: Andreas Kronthaler: Kreativdirektor von Vivienne Westwood Unlimited

Daniel Kalt, Petra Percher: Eine neue kreative Klasse – Zeitgenössisches Modeschaffen seit den 1990er Jahren

Angela Völker: Kostüme, Accessoires und Materialien in der Textilsammlung des MAK in Wien

Annemarie Bönsch: Die Kostüm- und Modesammlung der Universität für Angewandte Kunst 1 (Rückblick)

Elisabeth Frottier: Die Kostüm- und Modesammlung der Universität für Angewandte Kunst 2 (heute)

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*