Mike Harley Waldez – Tattoomodel

Mike Harley Waldez wurde für Hugo Boss geshootet (Foto BILDSYMPHONIE, Make up Andrea Pitter)Der Wahlgrazer Mike Harley Waldez ist ein sehr erfolgreiches Tattoomodel. Vor kurzem hatte er ein außergewöhnliches Shooting: ‚BILDSYMPHONIE – die Kreativ-Werkstatt für Fotografie‘ shootete ihn als den modernen Geschäftsmann für Hugo Boss.
Über den Dächern von Graz, im Cafe Freiblick, erzählt mir Mike in ausgesprochen sympathischer Art und mit einem entzückendem ‚südtirolerischen‘ Dialekt über sein Leben als Model, vor allem aber über seine schon sehr konkreten Pläne für eine eigene Werkstatt.

Mike Harley Waldez war für Harley Davidson auf der Tattoo Convention in Innsbruck, als ihn Christine Zimmer entdeckte (L.S. Photography)
Mike Harley Waldez war für Harley Davidson auf der Tattoo Convention in Innsbruck, als ihn Christine Zimmer entdeckte (L.S. Photography)

Hugo Boss Shooting
Aber jetzt erstmal zum Shooting für Hugo Boss in tollen Grazer Locations. „Das war schon ein Highlight, für Hugo Boss zu shooten. Perfekt zu dieser noblen Marke hat auch die Automarke Jaguar gepasst“, erzählt Mike, den Verbindungen von konservativ und modern begeistern. Gearbeitet wurde zuerst im Pachleitner-Gebäude mit Brillen von La Roche, dann in der Seifenfabrik mit FreudenHaus Eyewear. „Meine Tattoos im klassischen Anzug bzw. im Business Dress von Hugo Boss, dazu Autos von Jaguar – das war schon eine tolle neue Erfahrung für mich.“
Nach diesem großartigen Projekt kann sich Mike vor Anfragen kaum retten.

Nach dem großartigen Shooting für Hugo Boss kann sich Mike vor Anfragen kaum retten (Foto BILDSYMPHONIE, Make up Andrea Pitter)
Nach dem großartigen Shooting für Hugo Boss kann sich Mike vor Anfragen kaum retten (Foto BILDSYMPHONIE, Make up Andrea Pitter)

Sein erstes Shooting hatte Mike in Südtirol, wo er geboren ist. Seit Jänner 2012 ist er bei der Grazer Agentur Tattoomodels.at von Christine Zimmer unter Vertrag. Er war für Harley Davidson auf der Tattoo Convention in Innsbruck, als ihn Christine entdeckte. Mike modelt rein aus Spaß, wie er sagt. „Es ist super, dass ich so Geld dazu verdienen kann“. Es freut ihn, dass er nicht gezwungen ist, jeden Job anzunehmen. „Wenn mir die Qualität nicht gefällt, mache ich es nicht. Ich hatte auch Glück, dass ich gleich zu Beginn für Kastner & Öhler geshootet wurde“.

Seit Jänner 2012 ist Mike bei der Grazer Agentur Tattoomodels.at von Christine Zimmer unter Vertrag (Selfie)
Seit Jänner 2012 ist Mike bei der Grazer Agentur Tattoomodels.at von Christine Zimmer unter Vertrag (Selfie)

Mike privat
‚In seinem früheren Leben‘ war Mike Sales Manager und Sales Berater auf selbständiger Basis, aber angestellt bei Harley Davidson Bozen in Italien. Auch im Gastgewerbe hat er schon gearbeitet. Eine der wichtigsten Personen in seinem Leben war sein Großvater, deshalb hat er sich auch dessen Geburtsjahr 1927 ins Gesicht tätowieren lassen. Mit seinem Vater hatte er ein eher freundschaftliches Verhältnis. „Er ist schon von mir gegangen, aber ich denke gerne ans Fischen und ans Krippen bauen mit ihm zurück“. Erholung findet er beim Spaziergang mit seinen Dogo Argentino´s.

Mike liebt seine Dogo Argentino's, hier mit Rodney (Foto Martin Schlegl Photography)
Mike liebt seine Dogo Argentino’s, hier mit Rodney (Foto Martin Schlegl Photography)

Werkstatt für Bikes und Autos
Beim Plaudern kommen wir auch auf seine schon weit gediehenen Pläne für eine Werkstatt für Bikes und Autos zu sprechen. „Ich bin ja gelernter Karosseriebauer, habe meine Lehre bei Mercedes Benz absolviert und mich nebenbei für Mechanik selber weitergebildet“, erklärt mir Mike. „Ich sehe mich aber nicht im Reparaturbereich sondern eher im Veredelungsbereich“. Am liebsten sind Mike alte Motorräder und alte Autos. „Für mich ist das Geschichte, da geht mir das Herz auf“, gerät er ins Schwärmen, „ich bin kein Freund von moderner Elektronik“. Er schwärmt davon, was man mit der Technik von vor 50 Jahren und mit dem Material von heute alles machen kann.

Mike Harley Waldez liebt alte Autos und Motorräder (Foto L.S. Photography)
Mike Harley Waldez liebt alte Autos und Motorräder (Foto L.S. Photography)

Im Vorjahr war Mike mit einem veredelten 69er Mustang Fastback im Bunny Skull Design beim Bikertreffen am Faaker See. „Das hatte einen tollen Werbeeffekt und die Homepage explodierte danach“, freut er sich.

Auf meine Bemerkung, wie faszinierend ich es finde, Motoren auseinander zu nehmen und wieder zusammen zu bauen, vergleicht er seine Arbeit  spitzbübisch lächelnd mit dem Beruf eines Chirurgen. „Was ich beim Bike mache, macht ein Chirurg auch – aber er macht es bei laufendem Motor“. Ich muss lachen bei diesem Vergleich.

Mike und Christine sind beruflich und auch privat ein Power-Paar (Foto Martin Schlegl Photography & Thorsten Urschler (Heldentheater)
Mike und Christine sind beruflich und auch privat ein Power-Paar (Foto Martin Schlegl Photography & Thorsten Urschler (Heldentheater)

Die Eröffnung seiner Werkstatt ist im Laufe des heurigen Jahres geplant. Qualität und Sicherheit werden eine große Rolle spielen – und natürlich wird es eine gemütliche Barecke für wartende Kunden geben. „Es ist ein wirklich cooles Konzept, das Angebot wird breit gefächert werden“, erfahre ich zumindest ein wenig. Überhaupt sprüht Mike vor Ideen und erzählt mir von Biker-Jacken, Knieschützern und Helmen. Sicherheit mit Design zu verbinden ist sein Ziel. „Ich möchte sehr vieles und vor allem individuelle Dinge in Handarbeit machen lassen“, verrät Mike noch. Dabei liegt ihm sehr am Herzen, eher mit kleinen Firmen zu arbeiten, und sie so zu unterstützen.

Mike als moderner Mann, der Tattoos und einen Anzug von Boss trägt (Foto Marija Kanizaj BILDSYMPHONIE)
Mike als moderner Mann, der Tattoos und einen Anzug von Boss trägt (Foto Marija Kanizaj BILDSYMPHONIE)

Aktuell arbeitet Mike gemeinsam mit Mateo Moem an einem weiteren Projekt von dem er mir nur soviel verrät, dass es sich um das Thema Konstruktion und Metall dreht. Neugierig geworden, hoffe ich bald mehr zu erfahren.

www.tattoomodel.at
www.bildsymphonie.at
www.mateomoem.com

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*