Karl Kowald – Spezialist im worldwideweb

Geschäftsführer von Lorem ipsum Karl Kowald (Foto privat)Karl Kowald ist Geschäftsführer von Lorem ipsum web.solutions GmbH und beschäftigt sich schon seit den 90er Jahren mit den Möglichkeiten des Web. In seiner täglichen Arbeit  kombiniert er seine technische Ausbildung der HTL mit dem wirtschaftlichen Aspekt eines marketingorientierten BWl-Studiums. 2002 gründete der Allrounder in Sachen Web seine erste Internetfirma, 2006 folgte mit Werner Aschenbrenner die Internetagentur Lorem Ipsum im Herzen von Graz.

Screenshot www.loremipsum.at

Der doch etwas eigen klingende Name für eine Agentur stammt – natürlich – aus dem Web: „Mit den Worten „Lorem Ipsum„ beginnt ein unter Webentwicklern und Designern bekannter Blindtext. Ein solcher soll keine inhaltliche Bedeutung haben, aber visualisieren wie textlicher Inhalt aussieht. Mit diesem Hintergrund bekommt unser Firmenname eine humoristische Note, die gut zu uns passt“.

Karl, Du hast Deine Arbeit sozusagen dem World Wide Web gewidmet? Was fasziniert Dich so daran?
Das Internet hält einen auf Trab. Du musst immer an dir selbst Arbeiten und dich weiterentwickeln. Lebenslanges Lernen sozusagen. Es gibt fast täglich eine kleine Weiterentwicklung, eine Veränderung, neue Lösungen. Dadurch kann ich mich nahezu immer mit neuen Themen beschäftigen und habe so sehr viel Abwechslung im Alltag. Das, und die Möglichkeit an erfolgreichen Projekten mitwirken zu dürfen finde ich am spannendsten.

Screenshot www.loremipsum.at (2)

Was war in den letzten Jahren der größte Fortschritt/die größte Veränderung im ‚www‘?
Das Internet wird größer, umfangreicher. Es ist nicht mehr nur eine Anhäufung von Webseiten. Wir benutzen es häufiger, sind immer stärker „mobil“ – sind dauernd vernetzt und auch unser Alltag rundherum ist immer stärker vernetzt. Smartphone, Smartoffice, Smarthome – ich checke nicht mehr nur die E-Mails am Mobiltelefon, ich kommunziere fast dauernd – mit Menschen und mit Maschinen. Immer stärker bediene ich über „Apps“ Wearables und Gadgets (Smartwatches, Schrittzähler, udgl.), lasse Freunde über soziale Netzwerke an meinen Trainingsläufen teilhaben, streame Spielfilme wann immer ich danach Lust habe oder versperre mein Haus über das Smartphone.
Im Grunde verändert sich nicht das www – sondern wie wir es nutzen, weil wir es immer stärker in unser Leben integrieren.

Wie haben sich die Kundenwünsche in den letzten Jahren verändert? Worauf legen Deine Kunden am meisten wert?
Meistens geht es darum, gefunden zu werden und Mobil erreichbar zu sein. Suchmaschinenoptimierung ist natürlich immer ein sehr dominantes Thema. Dabei vergisst man häufig, dass es auch andere Kanäle gibt, um Besucher auf die Webseite zu bekommen. Schlussendlich geht es aber immer darum die Erwartungswerte des Kunden zu erfüllen.

Screenshot www.loremipsum.at (3)

Und was war und ist die größte Herausforderung/Veränderung im technischen Bereich?
Die unterschiedlichen Anwendervoraussetzungen, alle unter einen Hut zu bekommen. Jeder Besucher ist mit einem anderen Gerät, Betriebssystem und/oder Browser unterwegs. Nicht jeder Browser ist gleich weit in Bezug auf die Unterstützung moderner Techniken. Ebenso ist es abhängig vom Gerät, wie eine Webseite am besten zu bedienen ist. Hier einen guten Weg zu finden, welcher die Anforderungen erfüllt und gleichzeitig auch für geringe Budgets möglich ist, ist eine sehr große Herausforderung.

Welches Projekt war für Dich/Euch die größte Herausforderung?
Das ist schwer zu beurteilen. Wir haben sehr viele Projekte, die in Teilbereichen sehr spannend sind. Einmal ist es kniffliger eine Lösung zu finden, wie eine große Menge an Inhalten verwaltbar und intuitiv nutzbar wird, ein anderes Mal geht es darum, ein bestehendes Projekt schneller und effizienter zu machen und rein technische Eingriffe zu machen. Nahezu jedes Projekt hat ein paar Besonderheiten, welche den Tag spannend machen. Das ist das schöne an meinem Beruf.

Screenshot www.loremipsum.at (4)

Das www ist eine schnelllebige Zeit? Wie wichtig sind Fort- und Weiterbildung?
Sehr wichtig. Allerdings darf man das nicht als einmaliges Kurssystem sehen. Man muss immer am Ball bleiben. Das geht am einfachsten, wenn man sich dafür interessiert, denn dann bekommt man Neuerungen auch privat mit und sieht die Weiterbildung als Hobby. Man muss wissen was sich tut, aber trotzdem nicht jedem Trend sofort nachrennen. Es geht darum die Vorzüge, aber auch die Risiken zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren.

Was ist der große Vorteil für Kunden, wenn sie „Lorem Ipsum“ engagieren?
Der Blick über den Tellerrand hinaus. Wir versuchen uns in die Lage unserer Kunden hineinzuversetzen. Was ist das Ziel des Projekts? Wie erreichen wir gemeinsam dieses Ziel am besten? Wir sind keine reinen Pflichtenheft-Umsetzer. Uns geht’s darum, mit unseren Kunden gemeinsam erfolgreiche Projekte umzusetzen. Und deshalb hinterfragen wir gerne Anforderungen und erstellen Lösungsvorschläge, wenn wir Ideen haben, wie ein Ziel effizienter erreicht werden kann.

Screenshot_www.loremipsum.at

Ob Websites, Onlineshops oder Online Marketing Kampagnen – was ist für Dich das Wichtigste, das Du Deinen Kunden „immer als guten Rat“ mitgeben kannst?
Der Weg ist das Ziel. Stetige kleine Schritte führen langfristig zu einem konstanteren Erfolg als alle paar Jahre Riesenschritte. Es ist besser, strukturierte, laufende Verbesserungen an Webprojekten vorzunehmen, als alle 3-4 Jahre einen kompletten Relaunch. Dadurch hat man die Möglichkeit, Optimierungspotentiale zu testen und jeden Schritt einzeln zu bewerten, anstatt die Veränderung von vielen Kleinigkeiten als gesamtes betrachten zu müssen und nicht zu wissen, welche Veränderung hat sich positiv, welche negativ ausgewirkt.

Die südsteirische Kommunikationsagentur Hartinger Consulting hat mit dem Projekt „Cristallo Website“ in der Kategorie „Beste Website“ den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2015  und den Green Panther in Gold gewonnen. Lorem Ipsum war Projektpartner. Was bedeutet Euch der Preis?
Wir sind sehr stolz darauf, Teil dieser Partnerschaft zu sein. Wir harmonieren sehr gut mit Hartinger Consulting, da unsere Denkweise und unsere Ansprüche an uns selbst sehr ähnlich sind – daher arbeiten wir bereits gemeinsam an Projekten weiterer Kunden. Der Preis gehört natürlich hauptsächlich Hartinger Consulting, da sie hauptverantwortlich waren für die Konzeption der Webseite. Trotzdem sind wir sehr stolz darauf, unseren Teil dazu beigetragen zu haben damit diese Preise gewonnen werden konnten.

www.loremipsum.at

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*