Rebekka Ruétz – „So close, so far“

Designer Rebekka Ruetz mit Model Larissa Marolt auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin (Photo by Frazer Harrison/Getty Images)„So close, so far“ nennt die Tiroler Designerin Rebekka Ruétz ihre Herbst-/Winterkollektion 2016/17, die sie im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin präsentierte. Die Kollektion ist inspiriert vom radikalen Wandel, Metamodernismus und Rebekkas Heimat Tirol. Sie besticht durch traditionsreiche Cutting Edge Couture und passionierte Schneiderkunst.

Wundervolle Mäntel der Designerin Rebekka Ruetz auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin (Photo by Frazer Harrison/Getty Images)
Wundervolle Mäntel der Designerin Rebekka Ruetz auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin (Photo by Frazer Harrison/Getty Images)

Die Silhouette ist einmal dramatisch feminin mit akzentuierten Ärmeln, betonter Taille, kurviger Hüfte, voluminöser Rückseite und schweifenden Röcken, dann wieder maskulin geprägt im Poor-Boy-Style mit lady-like proportioniertem Twist.

Rebekka Ruetz verwendete für einige Modelle speziell bedruckte Stoffe mit Heimat-Prints. Hier die Designerin mit Model Larissa Marolt (Photo by Peter Michael Dills/Getty Images)
Rebekka Ruetz verwendete für einige Modelle speziell bedruckte Stoffe mit Heimat-Prints. Hier die Designerin mit Model Larissa Marolt (Photo by Peter Michael Dills/Getty Images)

An besonderen Materialien wurden speziell bedruckte Stoffe mit Heimat-Prints, Seide, Baumwolle, Wolle, Strick, Spitze, feinste Kunstfaser, Kunstleder und Fake Fur verwendet. Die Farbpalette wird dominiert von Mantaschwarz, Graphit, Zement- und Wolkengrau kombiniert mit trübem Weiss, Lavendeltönen und kühlem Blau.

Rebekka’s  After Show Event „TIROL MEETS BERLIN“ war „kindly presented by TIROL & Österreichische Botschaft Berlin“ in den Räumlichkeiten der Österreichischen Botschaft in Berlin.

Designerin Rebekka Ruetz, Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, Model Larissa Marolt und Botschaftssekretär Walter Hecher auf der After Show Party (Foto Hedi Grager)
Designerin Rebekka Ruetz, Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, Model Larissa Marolt und Botschaftssekretär Walter Hecher auf der After Show Party (Foto Hedi Grager)

Österreichs Botschafter Dr. Nikolaus Marschik und sein Team  nutzten die Fashion Show, um die bereits bestehenden Beziehungen noch zu stärken.

Highlights bei Rebekka Ruetz sind verführerische Poor Boyish Styles und handgefertigte Statement-Gürtel (Photo by Peter Michael Dills/Getty Images)
Highlights bei Rebekka Ruetz sind verführerische Poor Boyish Styles und handgefertigte Statement-Gürtel (Photo by Peter Michael Dills/Getty Images)

Auch Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, begrüßte die zahlreichen Gäste der After Show Party von Rebekka Ruétz. Unter den VIPs war auch die Kärntnerin Larissa Marolt, die für Rebekka nachmittags noch über den Laufsteg gelaufen war. Als Special Act war Sängerin Lara Maria Gräfen mit dabei.

Zu den prominenten Gästen bei Rebekkas Show zählten u.a. Annemarie Eilfeld, Lexy Hell, Annica Hansen, Bahar Kizil, Sarah Maria Breuer, Falk Willy Wild, Funda Vanroy, Katrin Wrobel, Maren Gilzer, Nikola Kastner, Raphael Vogt, Rolf Scheider, Stefanie Brungs und Ulrike Frank.

www.rebekkaruetz.com

Rebekka Ruétz
Rebekka Ruétz steht für eigenwillige und extravagante Kreationen und ist bekannt für einen spannenden Materialmix. Mit ihren Kollektionen entwirft Rebekka Ruétz Mode für die moderne Amazone. Rebekka Ruetz wurde 2008 mit dem Cognos Relevance Award ausgezeichnet und gewann 2013 den Best Newcomer Award presented by STEFFL. Im Juli 2011 präsentierte Rebekka Ruétz zum ersten Mal im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*