History of Now by Nadiv Molcho

History of Now mit Nadiv Molcho und Aya Beldi (Foto Konrad Tho Fiedler)In seinem Debutfilm „History of Now“ geht es bei Regisseur und Hauptdarsteller Nadiv Molcho um ein modernes, junges Beziehungsdrama. Im Rückblick erzählt er, wie sich Eli und Maya verlieben, zusammenziehen, zu streiten beginnen, sich trennen und  ein Jahr später zufällig wiedersehen.

„Sie ist mein ein und alles“, schreibt der 25-jährige Eli in sein Tagebuch, nachdem er sich in die gleichaltrige Maya verliebt hat (Foto Konrad Tho Fiedler)
„Sie ist mein ein und alles“, schreibt der 25-jährige Eli in sein Tagebuch, nachdem er sich in die gleichaltrige Maya verliebt hat (Foto Konrad Tho Fiedler)

„History by now“ wurde im Grazer Annenhof präsentiert. Davor luden Christian Potisk und Andy Wolf Eyewear im Rahmen der DIAGONALE das Filmteam zu einem kleinen Event ins Brillenquartier. Dort fanden sich auch die Eltern von Nadiv Molcho und Diagonale-Leiter Peter Schernhuber ein.

Gastgeber Christian Potisk, Brillenquartier, die charismatische Hauptdarstellerin von "History of Now" Aya Beldi und Journalistin Hedi Grager (Foto Brillenquartier)
Gastgeber Christian Potisk, Brillenquartier, die charismatische Hauptdarstellerin von „History of Now“ Aya Beldi und Journalistin Hedi Grager (Foto Brillenquartier)

In einem kurzen Gespräch erzählte mir die sehr zierliche und charismatische Hauptdarstellerin Aya Beldi, wie begeistert sie von Graz sei und dass sie bald wiederkommen möchte. Sehr begeistert zeigte sie sich auch von den Andy Wolf Brillen und erkundigte sich, ob diese auch online zu bestellen wären.

Diagonale Chef Peter Schernhuber begrüßte Regisseur Nadiv Molcho und sein Team und bedankte sich bei Christian Potisk für die Einladung ins Brillenquartier (Foto Brillenquartier)
Diagonale Chef Peter Schernhuber begrüßte Regisseur Nadiv Molcho und sein Team und bedankte sich bei Christian Potisk für die Einladung ins Brillenquartier (Foto Brillenquartier)

Nachdem sich alle mit ausgezeichneten Häppchen und Drinks gestärkt hatten, ging es ins Annenhof-Kino. Nach der Filmpräsentation, die das Publikum sehr begeisterte, bedankte sich Nadiv Molcho bei seiner Familie und seinem Team für die großartige Unterstützung. Er verriet, dass in seinem Film sehr viel selbst erlebte Gefühle stecken. In nur unglaublich drei Wochen schrieb Nadiv das Filmskript, auch die Dreharbeiten in Wien und Marokko dauerten nur einige Wochen. Sein nächster Film wird übrigens ein Thriller.

"History of Now" ist der Debutfilm von Nadiv Molcho, hier mir Aya Beldi (Foto Konrad Tho Fiedler)
„History of Now“ ist der Debutfilm von Nadiv Molcho, hier mir Aya Beldi (Foto Konrad Tho Fiedler)

„History by now“
It’s all about love … Ein junges Paar, Eli und Maya, zieht in eine gemeinsame Wohnung in Wien. Sie ist als Souschefin tätig, er als Fachkrankenpfleger in der Anästhesie, wäre aber lieber Schriftsteller. Mit Mitte zwanzig fühlen sie sich an einem Wendepunkt angekommen und beschließen, nach Marokko zu reisen. Dort kann Maya ihre kulinarische Leidenschaft ausleben, und Eli will ihr einen Heiratsantrag machen. Doch das Leben hält andere Pläne für sie bereit. Hippes Kino aus Österreich – urban, jung, lebenshungrig.

www.diagonale.at
www.facebook.com/NENI Films

Der Molcho-Clan
Nadiv Molcho ist der Sohn der österreichisch-israelischen Szenegastronomin Haya Molcho und des Körperspracheexperten Samy Molcho. Während seine älteren Brüder Nuriel, Elior und Ilan im Familienbetrieb arbeiten, wurde der Jüngste Filmemacher und Schauspieler in Wien, London und Los Angeles. Die Molcho-Familie hält zusammen, so spielt Mutter Haya in „History of Now“ Mayas Chefin, Vater Samy ist auch im Film Elis Vater, die Brüder sind in Nebenrollen besetzt. Gedreht wurde unter anderem im Neni am Wiener Naschmarkt und im Tel Aviv Beach am Donaukanal, Mutters bekanntesten Szenelokalen.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*