DS2

Dorothee Schumacher – „Traumwelt“

DOROTHEE SCHUMACHER - Spring/Summer-Collection 2017. Backstage  (Photo by Franziska Krug/Getty Images)Dorothee Schumacher begibt sich mit ihren Prints für ihre Spring/Summer Collection 2017 in den Weltraum und entführt ihre Gäste in eine Traumwelt. Von Galaxy Prints bis zum Metallic Look, zu sehen auch mystische Prints und üppige Volantärmel. Bei den Farben spielt sich die Designerin vor allem mit blau und weiß.

„Romantic dreams about the future sind unsere Inspiration – die Welt wird zum Traum und der Traum zur eigenen Welt. Wir zelebrieren den Mut zu träumen, die Entgrenzung der Vorstellungskraft. Leichtigkeit ist unser neues Selbstverständnis … tune in!“ – so steht es auf ihrer Website.

Designerin Dorothee Schumacher zeigt ihre Spring/Summer Collection 2017 auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin in der Elisabethkirche. Hier mit John Emerson und Kimberly Emerson (Photo by Franziska Krug/Getty Images)
Designerin Dorothee Schumacher zeigt ihre Spring/Summer Collection 2017 auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin in der Elisabethkirche. Hier mit John Emerson und Kimberly Emerson (Photo by Franziska Krug/Getty Images)

Dorothee Schumacher ist wichtig, Weiblichkeit immer wieder neu zu definieren, Gefühle zu erzeugen und auszudrücken. Sie ist davon überzeugt, dass die wahre Stärke von Frauen in ihrer Weiblichkeit liegt – sie darin zu bestärken, ihnen ihre Einzigartigkeit bewusst zu machen ist ihr wichtigstes Ziel – und das ist ihr mit ihrer Frühjahr/Sommer Collection 2017 wieder wunderbar gelungen.

Großes Beitragsfoto: Die Spring/Summer Collection der Designerin Dorothee Schumacher auf der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin ((Photo by Franziska Krug/Getty Images)

www.dorothee-schumacher.com

 

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>