SIGHTLINE_Traces (c) Mario Kiesenhofer (2)

Sightline: Kollektion Traces

SIGHTLINE: Kollektion Traces (Foto Mario Kiesenhofer)TRACES ist die dritte Kollektion der Designerin Vivien Sakura Brandl mit ihrem Label SIGHTLINE. Nach den Kollektionen „9 to 5“ und „DESTINATION“  präsentiert die Designerin ihre dritte Kollektion „TRACES”, die im März 2016 in Paris und Tokyo gezeigt wurde.

SIGHTLINE - Die AW 16/17 Kollektion TRACES der Designerin Vivien Sakura Brandl wurde im Frühjahr in Tokio und Paris gezeigt (Foto Mario Kiesenhofer)
SIGHTLINE – Die AW 16/17 Kollektion TRACES der Designerin Vivien Sakura Brandl wurde im Frühjahr in Tokio und Paris gezeigt (Foto Mario Kiesenhofer)

TRACES spielt mit einer Vielzahl kultureller Referenzen und Echos persönlicher Erinnerungen, die in das Design einfließen, erklärt Vivien Sakura Brandl. Handgeknüpfte Elemente, die in Baumwoll-Sweater eingearbeitet wurden, unterstreichen den Dialog des Individuellen mit dem Alltäglichen. Silhouetten werden abstrahiert und der Anspruch auf Eleganz zugleich beibehalten.

SIGHTLINE steht für zeitgenössische Schnitte und hochwertige Materialien (Foto Mario Kiesenhofer)
SIGHTLINE steht für zeitgenössische Schnitte und hochwertige Materialien (Foto Mario Kiesenhofer)

Stoffe werden ungewöhnlich eingesetzt. So findet sich etwa ein Mantelstoff im Faltenrock wieder. Weite Hemdkleider, kombiniert mit oversized Hosen, prägen den Charakter von „TRACES“ genauso wie offene Nähte, in Verbindung mit ausgewählten Naturmaterialen.

Designerin Vivien Sakura Brandl arbeitet gerne mit ausgewählten Naturmaterialen (Foto Mario Kiesenhofer)
Designerin Vivien Sakura Brandl arbeitet gerne mit ausgewählten Naturmaterialen (Foto Mario Kiesenhofer)

SIGHTLINE – DAS LABEL
SIGHTLINE steht für zeitgenössische Schnitte und hochwertige Materialien, verknüpft mit dem Wissen um aktuelle Entwicklungen der Mode. Aufgewachsen in Brasilien, Österreich und Japan, lässt Designerin und Founder Vivien Sakura Brandl ihre biografischen Erfahrungen in ihre Designs einfließen. SIGHTLINE experimentiert mit der Kombination von klaren Formen und spielerischen Elementen. Over-sized-Schnitte heben sich zur gleichen Zeit vom Körper ab und erfinden ihn neu. Faire Produktionsbedingungen und ökologische Standards spielen eine tragende Rolle bei der Herstellung der Kollektionen.

SIGHTLINE experimentiert mit der Kombination von klaren Formen und spielerischen Elementen (Foto Mario Kiesenhofer)
SIGHTLINE experimentiert mit der Kombination von klaren Formen und spielerischen Elementen (Foto Mario Kiesenhofer)

DESIGNERIN VIVIEN SAKURA BRANDL
1974 in Rio de Janeiro als Tochter einer Japanerin und eines Österreichers geboren, ist Brandl in Brasilien und Österreich aufgewachsen. Nach dem Studium der Japanologie hat sie zwölf Jahre für die Bank of Tokyo Mitsubishi in Wien und ein Jahr in der Außenhandelsstelle in Tokio (WKO) gearbeitet. Aus der Leidenschaft für Mode hat sich 2007 zunächst das Konzept für den SIGHT STORE VIENNA ergeben. 2015, acht Jahre später, hat sich Brandl mit dem Label SIGHTLINE den lang ersehnten Traum vom eigenen Modelabel erfüllt.

Weite Hemdkleider, kombiniert mit oversized Hosen, prägen u.a. den Charakter von „TRACES“ (Foto Mario Kiesenhofer)
Weite Hemdkleider, kombiniert mit oversized Hosen, prägen u.a. den Charakter von „TRACES“ (Foto Mario Kiesenhofer)

Ausblick
Mit Unterstützung der AFA-Modeförderung wird die Spring/Summer 2017 Kollektion von SIGHTLINE im September in New York (capsuleshow.com) und in Paris (AFA Showroom) sowie im Oktober in Tokyo präsentiert.

Für die neue Kollektion hat sich Vivien von Takeshi Kitano’s Kultfilm „DOLLS“ inspirieren lassen. In dieser SS 2017 Kollektion werden erstmals neu interpretierte Sommerkimonos und Prints auf Overalls zu finden sein.

Der SIGHT STORE wurde 2007, ihr Label SIGHTLINE wurde 2015 von Vivien Sakura Brandl gegründet (Foto Mario Kiesenhofer)
Der SIGHT STORE wurde 2007, ihr Label SIGHTLINE wurde 2015 von Vivien Sakura Brandl gegründet (Foto Mario Kiesenhofer)

SIGHT STORE VIENNA
Der SIGHT STORE wurde 2007 von Vivien Sakura Brandl gegründet. Der Fokus des Ladens in der Kirchengasse 24 (1070 Wien) liegt auf kleinen Labels, die mit Liebe zum Detail und ausgezeichnetem Handwerk punkten. Faire Produktionsbedingungen und ökologische Standards spielen bei der Auswahl ebenso eine Rolle wie eine individuelle Handschrift im Design und aktuelles Modebewusstsein. Von Newcomern bis zu etablierten Brands: Neben österreichischen Labels wie MESHIT und MOTO DJALI führt der SIGHT STORE VIENNA europäische Mode, wie das dänische Label HENRIK VIBSKOV, oder auch die mit eleganter Schlichtheit überzeugenden Designs von REALITY STUDIO aus Berlin.

www.sight.at
www.sight.tictail.com

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>