Mothwurf jetzt auch in München

Mothwurf eröffnete ein Geschäft in München (Foto Hedi Grager)Das Traditions-Modeunternehmen Mothwurf eröffnete nun auch in München einen eigenen Store. So werden die  beliebten Kreationen des steirischen Familienbetriebes seit Kurzem in den schönen Räumlichkeiten der Brienner Straße 9 präsentiert. 

Eine große Familie: Mathis Schramke, Anna-Katharina Mayer, Helmut und Stefanie Schramke sowie Marion und Dominik Schramke (Foto Christina Dow)
Eine große Familie: Mathis Schramke, Anna-Katharina Mayer, Helmut und Stefanie Schramke sowie Marion und Dominik Schramke (Foto Christina Dow)

Nach Wien und Graz gibt es die eleganten, verspielten und femininen Kollektionen von Mothwurf nun auch in der Münchner Briennerstraße, einer der prächtigsten Münchner Einkaufsmeilen,  die an die bekannte Maximilianstraße angrenzt. 

Auch "Luis Trenker-Boss" Michi Klamera und Bloggerin Hedi Grager gratulierten Helmut Schramke zum neuen und sehr eleganten Geschäft in der Münchner Briennerstraße (Foto Christina Dow)
Auch „Luis Trenker-Boss“ Michi Klamera und Bloggerin Hedi Grager gratulierten Helmut Schramke zum neuen und sehr eleganten Geschäft in der Münchner Briennerstraße (Foto Christina Dow)

„Mode zwischen Ursprung und Zeitgeist“
Seit mittlerweile fast 30 Jahren stellt Mothwurf mit Sitz in Gratkorn bei Graz in seinen Kollektionen die Weiblichkeit in den Vordergrund und entwirft Mode, die im Jetzt lebt, aber ihre Wurzeln nie außer Acht lässt. 

Das Ambiente des neuen Geschäftes ist im typischen Mothwurf-Stil: tausendjährige Mooreiche trifft auf Glas, Stuck und den einladenden roten Teppich (Foto Hedi Grager)
Das Ambiente des neuen Geschäftes ist im typischen Mothwurf-Stil: tausendjährige Mooreiche trifft auf Glas, Stuck und den einladenden roten Teppich (Foto Hedi Grager)

Dass der Ursprung der Mothwurf-Mode in der Tracht liegt, ist die Wurzel für ständig neues Design. Dennoch legt Designerin Stefanie Schramke, die gemeinsam mit ihrer Familie in zwei Generationen das Unternehmen leitet, großen Wert auf modische Akzente und aufregende Kontraste. „Wir jagen keinem Modetrend hinterher, sondern schaffen immer wieder neue Kreationen – aber stets im Stil von Mothwurf“, so Schramke. „Die Themen unserer Kollektionen entsprechen den menschlichen Bedürfnissen von Einzigartigkeit, Ursprünglichkeit und Harmonie unter den Zeichen der Zeit.“

Helmut und Stefanie Schramke konnten auch Maria und Achim Fischer, Fischer Mode und Textil, bei ihrer Geschäftseröffnung begrüßen (Foto Christina Dow)
Helmut und Stefanie Schramke konnten auch Maria und Achim Fischer, Fischer Mode und Textil, bei ihrer Geschäftseröffnung begrüßen (Foto Christina Dow)

Femininität und Qualität ziehen sich wie ein roter Faden durch die Kollektionen. Zentrale Elemente sind der Rock, das Kleid und die Jacke – knieumspielend, Figur schmeichelnd, tailliert. So lässt sich Mothwurf-Mode auf allen Straßen der Welt und in jeglicher, moderner Kombination tragen, ohne zu traditionell zu wirken.

Die Liebesgeschichte von Romeo und Julia diente als Inspirationsquelle für die neue Herbst-/Winter-Kollektion 2017/18 des steirischen Traditionsunternehmens MOTHWURF: „Romeo et Giulietta“. (Foto Toni Muhr)
Die Liebesgeschichte von Romeo und Julia diente als Inspirationsquelle für die neue Herbst-/Winter-Kollektion 2017/18 des steirischen Traditionsunternehmens MOTHWURF: „Romeo et Giulietta“. (Foto Toni Muhr)

Jedes einzelne Stück ist aus bester Stoff- und Produkt-Qualität aus Österreich. Produziert wird fair und nachhaltig in Österreich, Deutschland und den unmittelbaren Nachbarländern.

Mothwurf - eine steirische Erfolgsgeschichte ist jetzt auch mit einem Geschäft in der Münchner Briennerstraße vertreten (Foto Hedi Grager)
Mothwurf – eine steirische Erfolgsgeschichte ist jetzt auch mit einem Geschäft in der Münchner Briennerstraße vertreten (Foto Hedi Grager)

Großes Beitragsfoto:  Traditionsunternehmen Mothwurf: Mathis Schramke, Anna-Katharina Mayer, Helmut und Stefanie Schramke, Marion und Dominik Schramke (Foto Christina Dow)

www.mothwurf.com 

          

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*