AIOLA LIVING Christmas-Pop-up-Store

Am 17. November eröffnet Judith Schwarz einen ganz besonderen Store, den AIOLA LIVING Christmas-Pop-up-Store in der Grazer Landhausgasse. Was später die Lobby ihres neuen Hotels wird, ist bis 23. Dezember eine Fundgrube an Weihnachtsdekorationen der etwas anderen Art. „Unser Wunsch ist es, ganz spezielle Dinge anzubieten“, erklärt Judith. Professionelle Hilfe holte sie sich mit dem gefragten Interior Designer Niki Veit. Gemeinsam waren sie in Paris und Frankfurt einkaufen und „jetzt haben wir ein sehr gutes Angebot für jeden und für jedes Budget“, ist sie sich sicher.

Aiola Chefin Judith Schwarz und Interior Designer Niki Veit waren für ihre Kunden auf der Suche nach dem Besonderen (Foto privat)
Aiola Chefin Judith Schwarz und Interior Designer Niki Veit waren für ihre Kunden auf der Suche nach dem Besonderen (Foto privat)

Pop-up-Store als ‚Probelauf‘
Dieser Weihnachts-Pop-up-Store ist für die erfolgreiche Gastro-Familie Judith und Gerald Schwarz ein ‚Probelauf‘ für ihr neues Geschäft mit speziellen Kleinmöbeln, das sie 2018 gleichzeitig mit Ihrem Hotel eröffnen werden – und zwar gleich gegenüber im ehemaligen Rene & Co. „Wir haben uns zwar immer mit Interior Design beschäftigt und alle unsere Lokale selbst eingerichtet, aber der Handel ist für uns doch etwas Neues“, erklärt die attraktive und energievolle Gastronomin. „So können wir jetzt sehen, was gut läuft, und was wir noch etwas verbessern können“, ergänzt Niki.

Der kreative Interior Designer und seine ‚Chefin“ verstehen sich wunderbar. „Niki ist für mich wirklich eine tolle Unterstützung und gemeinsam werden wir unser Store-Konzept weiter umsetzen. Er hat ein wunderbares Gefühl für schöne Dinge und wir ergänzen uns sehr gut.“

Wie schon in allen ihren Lokalen ist es Judith auch in ihrem Store wichtig, dass jeder etwas findet, gleich ob Studenten, Geschäftsleute oder eine Familie. „Diese Mischung macht das Besondere in unseren Lokalen aus und das wollen wir ebenfalls in unserem Geschäft haben“, verrät Judith. „Wir möchten Produkte anbieten, die die Menschen selber nur schwer finden und die auch online kaum erhältlich sind. Darum bemühen wir uns. Unsere Kunden sollen sich in unseren Lokalen und in unserem Store inspirieren lassen.“ Niki führt noch weiter aus: „Denn das gehört zu unserem speziellen Service, ihnen Gestaltungsmöglichkeiten zu zeigen und Umsetzungsideen mitzugeben.“

Und so sind die Beiden immer auf der Suche nach dem Besonderen, nach dem ‚Wow-Effekt‘, wie Niki es nennt.

 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*