BERLIN, GERMANY - JULY 07:  Designer Marcel Ostertag  on the runway at the Marcel Ostertag show during the Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Spring/Summer 2016 at Admiralspalast on July 7, 2015 in Berlin, Germany.  (Photo by Alexander Koerner/Getty Images for Marcel Ostertag) *** Local Caption *** Marcel Ostertag

Marcel Ostertag – Desert

Designer Marcel Ostertag  auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin (Photo by Alexander Koerner/Getty Images) „Desert“ nennt der erfolgreiche Designer Marcel Ostertag seine Spring/Summer Kollektion 2016. „Desert“ ist der zweite Teil der vier Elemente und steht für Erde, für den Ursprung und vor allem für den Neubeginn. Der Münchner Designer erfindet sich jede Saison neu. Diesmal spielen vier Prints im Einklang mit Uniqualitäten und Stickereien: Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, Salzwüste und Sandstruktur sind auf Crepe de Chine Seide gedruckt. Auf der Berliner Fashion Week war für Marcel diesmal der Admiralspalast die wunderbare Kulisse für seine Präsentation.

Begeisterte Gäste bei der Show von Marcel Ostertag auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin, als er seine Spring/Summer 2016 Kollektion im Admiralspalast präsentierte (Photo by Alexander Koerner/Getty Images)
Begeisterte Gäste bei der Show von Marcel Ostertag auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin, als er seine Spring/Summer 2016 Kollektion im Admiralspalast präsentierte (Photo by Alexander Koerner/Getty Images)

Ich besuchte seine großartige Show und sprach danach noch ein paar Worte mit ihm. Aus mehreren Gründen berührte Marcel diese Show im Admiralspalast emotional besonders. „Ich bin wirklich sehr gerührt, denn diesmal war meine komplette Familie mit dabei, auch Oma und Opa. Und auch die Emotionen und die Begeisterung des Publikums waren für mich so deutlich spürbar“, erklärte er mir glücklich. Weiters berührte Marcel der Admiralspalast als Location, denn „er hat eine magische Stimmung. Ich komm ja aus dem Ballettbereich, hab aber seit 17 Jahren nicht mehr im Theater gearbeitet. Dementsprechend war es für mich heute Morgen, als ich hier ankam, schon sehr emotional.“ Marcel war übrigens 13 Jahre lang an der Wiener Staatsoper.

Designer Marcel Ostertag im Interview mit Hedi Grager (Foto Reinhard Sudy)
Designer Marcel Ostertag im Interview mit Hedi Grager (Foto Reinhard Sudy)

Im Jänner präsentierte Marcel seine Show das erste Mal offsite in der Heeresbäckerei. „Das war die richtige Entscheidung für mich. Ich bin ein bisschen älter geworden und mag es, dass off location alles ein bisschen langsamer geht. Ich kann mich backstage schön ausbreiten und in Ruhe den ganzen Tag vorbereiten“, lächelt der charismatische Designer. „Und nachher feiert man noch gemeinsam. Das alles kann ich selbst so viel mehr genießen“, erklärt er mir entspannt.

Marcel Ostertag wählte diesmal den Admiralspalast in Berlin für die Präsentation seiner Show (Foto Hedi Grager)
Marcel Ostertag wählte diesmal den Admiralspalast in Berlin für die Präsentation seiner Show (Foto Hedi Grager)

Ich spreche ihn darauf an, dass die Berliner Fashion Week immer wieder als tot bezeichnet wird. „Für mich wird sie nie tot sein, weil ich weiß, dass die guten Designer alle noch hier sind. Kleine werden immer wieder kommen und gehen, egal auf welcher Fashion Week.  Ich werde auf alle Fälle weiter machen – man wird sehen, wo die Reise hingeht,“ erklärt Marcel mit Nachdruck.

Wie schon bei seiner letzten Kollektion „Lava“ war es Marcel wichtig, Mode für Jung und Alt zu designen. „Ja, definitiv. Du hast ja gesehen, ich hatte auch ein tolles, etwas älteres Model bei meiner Show. Überhaupt hat sich die Kollektion verändert, sie ist noch erwachsener und trotzdem viel cooler geworden. Ich persönlich finde, dass ganz viele ‚will haben‘-Teile dabei sind“, schmunzelt Marcel. Das finde ich auch.

Sein persönliches Lieblingsstück in dieser Kollektion ist ein Kaftan mit dem Sonnenuntergang, wie ihn Marcel bei der Show trug. Jetzt möchte ich von ihm nur noch wissen, welches Stück er mir anziehen würde. Marcel lacht und meint: „Für Dich würde ich mindestens 20 Teile finden, denn du bist gertenschlank und kannst alles tragen. Ich würde aber mal mit einem Kaftan beginnen.“

Marcel Ostertag präsentierte seine Spring/Summer 2016 Kollektion diesmal in der tollen Atmosphäre im Berliner Admiralspalast (Photo by Clemens Bilan/Getty Images)
Marcel Ostertag präsentierte seine Spring/Summer 2016 Kollektion diesmal in der tollen Atmosphäre im Berliner Admiralspalast (Photo by Clemens Bilan/Getty Images)

Marcel arbeitet in seinen Kollektionen die vier Elemente ab: Feuer mit seiner Kollektion „Lava“, jetzt Erde mit „Desert“. Das nächste Mal kommt das Wasser und danach die Luft. „Ich hab jetzt schon die nächste Kollektion im Kopf und weiß genau, wie sie aussehen wird. Karl Lagerfeld würde sagen: das ist genial“. Marcel lacht so richtig herzlich. „Und was sagst Du? „Finde es auch irgendwie genial, wenn man schon soweit vorausplanen kann“, lacht er nochmal und widmet sich seinen Gästen, die schon auf ihn warten.

Marcel Ostertag zeigt diese Saison zum ersten Mal eine umfangreiche Schmuck Kollektion, die in Kooperation mit Stilnest entstanden ist. „Ich habe Schmuckstücke entworfen, die man zu allen Gelegenheiten tragen kann. Leicht, modern und einfach einzigartig!“ (Photo by Clemens Bilan/Getty Images)
Marcel Ostertag zeigt diese Saison zum ersten Mal eine umfangreiche Schmuck Kollektion, die in Kooperation mit Stilnest entstanden ist. „Ich habe Schmuckstücke entworfen, die man zu allen Gelegenheiten tragen kann. Leicht, modern und einfach einzigartig!“ (Photo by Clemens Bilan/Getty Images)

www.marcelostertag.com

 

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>