Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski

The Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski: Derek Blasberg und Miss Piggy (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)Anfang Dezember wurden die Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski in der Royal Albert Hall in London vergeben. Raf Simons wurde als Designer des Jahres ausgezeichnet, in der Kategorie „Mode-Ikone“ gewann Donatella Versace, Adwoa Aboah wurde zum Model des Jahres gekürt und den Sonderpreis für die innovativste Arbeit bekam Stella McCartney.

Designerin Donatella Versace bekam bei den Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski den Sonderpreis für die innovativste Arbeit (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)
Designerin Donatella Versace bekam bei den Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski den Sonderpreis für die innovativste Arbeit (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)

Den Swarovski Award For Positive Change erhielt Maria Grazia Chiuri, die sich als erste weibliche Chef-Designerin von Dior für Female Empowerment engagiert. Mit dieser Auszeichnung würdigen das British Fashion Council (BFC) und Swarovski Chiuris Beitrag zur Stärkung von weiblichen Protagonisten in der Modebranche. Seit 2016 geht der Swarovski Award for Positive Change an Persönlichkeiten, die einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft, zum Umweltschutz oder zu beiden Bereichen geleistet haben, und ist damit ein wichtiger Teil des nachhaltigen und zukunftsorientierten Engagements von Swarovski.

Maria Grazia Chiuri, hier mit Nadja Swarovski (li) erhielt den Swarovski Award For Positive Change. Chiuri engagiert sich als erste weibliche Chef-Designerin von Dior für Female Empowerment. (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)
Maria Grazia Chiuri, hier mit Nadja Swarovski (li) erhielt den Swarovski Award For Positive Change. Chiuri engagiert sich als erste weibliche Chef-Designerin von Dior für Female Empowerment. (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)

Am Red Carpet wurden die Stars von der weltbekannten Schauspielerin, Supermodel und Mode-Ikone „Miss Piggy“ in einem glamourösen Outfit von Yves Saint Laurent mit 10.000 Swarovski Kristallen gemeinsam mit dem Schriftsteller Derek Blasberg empfangen.

„Miss Piggy“ in einem glamourösen Outfit von Yves Saint Laurent mit 10.000 Swarovski Kristallen. Hier mit Nadja Swarovski und Derek Blasberg (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)
„Miss Piggy“ in einem glamourösen Outfit von Yves Saint Laurent mit 10.000 Swarovski Kristallen. Hier mit Nadja Swarovski und Derek Blasberg (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)

Nadja Swarovski, Mitglied des Swarovski Executive Board: „Wir freuen uns sehr, die inspirierende Kreativität von Maria Grazia Chiuri und ihren positiven Beitrag zur Gesellschaft mit dem Swarovski Award for Positive Change zu ehren. Als erster weiblicher Creative Director von Christian Dior vereint Maria Grazia ihr langjähriges Engagement für die Stärkung der Rolle der Frau mit magischer Innovationskraft und bringt so die grundlegenden Gesprächsthemen unserer Zeit auch in der Modebranche in die Front Row.“

Nadja Swarovski, Natalie Massenet, Vorsitzende des British Fashion Council, und Caroline Rush, BFC, bei der Vergabe der Fashion Awards 2017 in der Royal Albert Hall in London (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)
Nadja Swarovski, Natalie Massenet, Vorsitzende des British Fashion Council, und Caroline Rush, BFC, bei der Vergabe der Fashion Awards 2017 in der Royal Albert Hall in London (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)

Maria Grazia Chiuri, Creative Director von Dior: „Es ist mir eine große Freude und Ehre, den Swarovski Award for Positive Change entgegenzunehmen. Die Frauenbewegung, die mir seit langem am Herzen liegt, findet nun endlich auch Resonanz in der Gesellschaft. Diese Auszeichnung sendet ein starkes Signal an alle Frauen, die tagtäglich um Anerkennung kämpfen müssen. Zudem habe ich so die Gelegenheit, an das Schaffen von Franca Sozzani zu erinnern, die den ersten Award im vergangenen Jahr gewann.“

Dame Natalie Massenet, Vorsitzende des British Fashion Council, sagt: „Diese Auszeichnung feiert die kreativen Errungenschaften von Maria Grazia Chiuri, ihren entscheidenden Beitrag zur Stärkung der Rolle der Frau in der Mode und ihre Entschlossenheit, mit der sie Frauen aus ihren Folgegenerationen dazu ermutigt hat, an sich selbst zu glauben. Ihr positiver Einfluss auf die Modebranche und die globalen Communities macht Maria Grazia Chiuri zu einem fantastischen Vorbild für uns alle.“

Adwoa Aboah wurde bei den Fashion Awards 2017 zum Model des Jahres gekürt (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)
Adwoa Aboah wurde bei den Fashion Awards 2017 zum Model des Jahres gekürt (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)

Die Fashion Awards in Partnerschaft mit Swarovski
würdigen Kreativität und Innovation in der Mode. Sie ehren herausragende Persönlichkeiten, die in den vergangenen zwölf Monaten mit Fantasie und Kreativität weltweit modisches Neuland betreten haben, sowie Marken und Unternehmen, welche die Grenzen der Mode neu definiert haben. Gleichzeitig sammelt das Event in der Modemetropole London Spendengelder für die Förderung junger Nachwuchstalente in der Branche. Die Education Foundation des BFC ist die wohltätige Stiftung der Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski.

Pink, Stella McCartney and Annabelle Wallis besuchten die Verleihung der Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski in der Royal Albert Hall in London (Photo by Mike Marsland/BFC/Getty Images)
Pink, Stella McCartney and Annabelle Wallis besuchten die Verleihung der Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski in der Royal Albert Hall in London (Photo by Mike Marsland/BFC/Getty Images)

Das British Fashion Council (BFC)
ist eine gemeinnützige Organisation mit Hauptsitz in London, die 1983 zum Zweck der Förderung britischen Modedesigns gegründet wurde. Sie befasst sich in vielen Bereichen um die Entwicklung der Mode in Großbritannien. Die wohl die drei wichtigsten Aufgaben des BFC sind:

British Fashion Awards
Das BFC ehrt während den British Fashion Awards die Menschen, die im vorangegangenen Jahr eine herausragende Leistung in der Modeindustrie vollbracht haben. Die Auszeichnungen betreffen alle Bereiche der Modebranche, wie die Verleihung des British Accessory Designer of the Year. Die Königskategorie ist jedoch die Auszeichnung als Designer of the Year, die schon Persönlichkeiten wie Alexander McQueen und Stella McCartney erhielten.

VOGUE International Editor Suzy Menkes ist die bekannteste Modejournalistin der Welt. Auch sie besuchte die Vergabe der Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski in der Londoner Royal Albert Hall (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)
VOGUE International Editor Suzy Menkes ist die bekannteste Modejournalistin der Welt. Auch sie besuchte die Vergabe der Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski in der Londoner Royal Albert Hall (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)

London Fashion Week
Mit Hilfe diverser Sponsoren hat das BFC die London Fashion Week erstmals 1984 organisiert und es seitdem geschafft, dass die zweimal im Jahr stattfindende Veranstaltung neben den Schauen in Paris, New York und Mailand zu den Big Four gehört, den weltwichtigsten Modeschauen. Das BFC hat durch eine digitale Liveübertragung der Shows ein Programm geschaffen, das von Modeinteressierten aus der ganzen Welt gesehen werden kann.

Förderung von Modeuniversitäten und Jungdesignern
Das BFC sorgt für eine Verbesserung der Lehre an britischen Modeuniversitäten und versucht, Industrie und Universitäten näher zusammenzubringen, um eine Lehre mit wirtschaftlichem Bezug zu schaffen. Außerdem bietet der BFC Wettbewerbe und Stipendien für Studenten an. Einmal im Jahr wird außerdem der Fashion Fund vergeben, eine Unterstützung an einen Jungdesigner in Höhe von 200.000 Pfund. Diese Aktion subventionieren unter anderem Unternehmen wie Burberry, Topshop und die Zeitschrift Vogue.

Nadja Swarovski ist die 'einzige' Frau in der Chefetage des Tiroler Unternehmens Swarovski. Hier bei der Vergabe der Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)
Nadja Swarovski ist die ‚einzige‘ Frau in der Chefetage des Tiroler Unternehmens Swarovski. Hier bei der Vergabe der Fashion Awards 2017 in Partnerschaft mit Swarovski (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)

Swarovski
Das umfangreiche Produktportfolio von Swarovski reicht weit über die Produktion von Kristall hinaus und zeichnet sich durch seine einzigartige Qualität, Handwerkskunst und Kreativität aus. Gegründet 1895 in Österreich entwickelt, produziert und vertreibt es neben qualitativ hochwertigen Kristallen, synthetischen Schmucksteinen und echten Edelsteinen auch Fertigprodukte wie Schmuck, Accessoires und Beleuchtungslösungen. Mit den Swarovski Kristallwelten wurde eine einzigartige Erlebnisdestination rund um das Thema Kristall geschaffen.

Die Sängerin Rita Ora in einem Versace Dress mit Swarovski Crystals war auch in London bei den Fashion Awards 2017 (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)
Die Sängerin Rita Ora in einem Versace Dress mit Swarovski Crystals war auch in London bei den Fashion Awards 2017 (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)

Darüber hinaus arbeitet Swarovski Entertainment mit etablierten Partnern und außergewöhnlichen Talenten der Filmbranche zusammen, um internationale Spielfilme zu produzieren, während sich die Swarovski Foundation für Kreativität und Kultur, das Wohl des Menschen und den Schutz natürlicher Ressourcen einsetzt. Der Geschäftsbereich Kristall, der heute in der fünften Generation von der Familie geführt wird, ist weltweit mit über 2.560 Stores in etwa 170 Ländern vertreten, hat mehr als 25.000 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von rund 2,33 Milliarden Euro. Zusammen mit den Schwesterunternehmen Swarovski Optik (optische Präzisionsinstrumente) und Tyrolit (Schleifwerkzeuge) bildet der Geschäftsbereich Kristall die Swarovski Gruppe, die im Jahr 2014 mit mehr als 30.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,05 Milliarden Euro erwirtschaftete.

Großes Beitragsfoto: Nadja Swarovski (Atelier Swarovski Fine Jewelry), Maria Grazia Chiuri, Natalie Massenet und Caroline Rush (Atelier Swarovski Jason Wu Earrings)  (Photo by Jeff Spicer/BFC/Getty Images)

www.swarovski.com
www.thebritishfashioncounsil.co.uk  
 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*