Rebekka Ruétz – „A TOUCH OF FRIDA“

Rebekka Ruétz_Getty Images_Designerin Rebekka Ruétz präsentierte auf der Berliner Fashion Week ihre Frühjahr-/Sommerkollektion 2016 unter dem Titel „A TOUCH OF FRIDA“.

Für die neuen Designs standen ihr die mexikanische Malerin Frida Kahlo zusammen mit einem Phytophilen Modell. Die Looks sind frisch und feminin mit einem Hang zum Unkonventionellen. Straighte Schnitte und schlichte Passformen treffen auf filigrane Konturen und mädchenhafte Silhouetten. Tube- und Ellipsenlooks dominieren die Kollektion und setzen in Kombination mit kleinen Box-Shapes ein klares und frisches Statement. Matte Transparenz und luftige Netzoptik unterstreichen den perfekten Sommerlook.

Rebekka Ruétz ließ sich für ihre Frühjahr-/Sommerkollektion 2016 von der mexikanischen Malerin Frida Kahlo inspirieren (Foto Getty Images)
Rebekka Ruétz ließ sich für ihre Frühjahr-/Sommerkollektion 2016 von der mexikanischen Malerin Frida Kahlo inspirieren (Foto Getty Images)

Die österreichische Designerin verarbeitete Materialien wie Seide, Baumwolle, Spitze, hochwertige Lederimitationen und feinste Kunstfasern sowie Netz- und bedruckte Stoffe. Bei den Farben entschied sie sich für kräftige Töne in Nachtschwarz und Tintenblau sowie Lila- und Pflaumentöne. Diese dunklen Farbwelten werden von einer tropischen, sommerlichen Lichtfülle durchbrochen: Malve, Papaya, Orange und Grenadinepink.

Rebekka Ruétz - „A TOUCH OF FRIDA“ (Fotos Getty Images)
Rebekka Ruétz – „A TOUCH OF FRIDA“ (Fotos Getty Images)

Zu den prominenten Gästen zählten u.a. Annabelle Mandeng, Judith Richter, Liv Lisa Fries, Katrin Wrobel, Marie Nasemann, Stefanie Brungs, Lea Mornar, Carolina Vera und Ivy Quainoo.

www.rebekkaruetz.com

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*