Das Schwarze Kameel feierte seinen 400. Geburtstag

400 Jahre Schwarzes Kameel: Peter Friese (Schwarzes Kameel), Simone Edler (GF Campari Austria), Mattia Pastori, Head Bartender aus dem „Camparino in der Galleria in Mailand“ (Foto Andreas Tischler)Das berühmte Schwarze Kameel feierte seinen 400. Geburtstag. 1618 eröffnete Johann Baptist Cameel in der Wiener Bognergasse eine Gewürzkrämerei, die sich rasch großer Bekanntheit erfreute. Seit vielen Jahren ist das Schwarze Kameel jetzt schon eine Gastronomie-Institution und fixer Bestandteil der „Wiener Genussfreude“. 

400 Jahre Schwarzes Kameel wurde mit dem neuen Shakerato von Campari gefeiert: Simone Edler, Campari Austria, die "Kameel-Geschwister" Martina Walli & Peter Friese, Christina Friese (Foto Andreas Tischler)
400 Jahre Schwarzes Kameel wurde mit dem neuen Shakerato von Campari gefeiert: Simone Edler, Campari Austria, die „Kameel-Geschwister“ Martina Walli & Peter Friese, Christina Friese (Foto Andreas Tischler)

Anlässlich des großen Jubiläums kehrte auch Campari Austria zurück an den Ort, an dem sich 2016 die allererste temporäre Bar Campari befand. Im Rahmen einer einzigartigen Inszenierung der Marke Campari wurde auf die unglaubliche Erfolgsgeschichte angestoßen – und in einer tollen Inszenierung mit Stepptänzern, shakenden Barkeepern und italienischer Musik der neueste Drink präsentiert: der Campari Shakerato. Mattia Pastori, Head Bartender aus dem „Camparino in der Galleria in Mailand“, war dafür extra nach Wien gekommen. An seiner Seite die beliebten Barkeeper Philipp Ernst (Besitzer der Josef Bar), Roberto (Besitzer von Roberto American Bar), Mixologist Isabella Lombardo und Anna Weichselbaum (Émile Brasserie & Bar/Hilton Hotel), die ihre Shaker ebenfalls nicht zu Ruhe kommen ließen.

Durch den Abend führte der österreichische Schauspieler Stefano Bernardin, hier mit Designer Thomas Kirchgrabner (Foto Andreas Tischler)
Durch den Abend führte der österreichische Schauspieler Stefano Bernardin, hier mit Designer Thomas Kirchgrabner (Foto Andreas Tischler)

Zubereitet wird der Shakerato mithilfe einer innovativen Konstruktion des eingespielten Designer Duos Laura Karasinski (Atelier Karasinski) und Gerd Zehetner (ARCHIGUARDS), das sie speziell für Campari entworfen haben: Die „Little Road Bar“ ist die kleinste Bar der Welt und beinhaltet alles, was der Profi für einen Shakerato braucht und kann auf Grund ihres handlichen Designs einfach von Platz zu Platz getragen werden. 

400 Jahre "Zum Schwarzen Kameel" wurde mit Campari gefeiert: Peter und Christina Friese (Foto Andreas Tischler)
400 Jahre „Zum Schwarzen Kameel“ wurde mit Campari gefeiert: Peter und Christina Friese (Foto Andreas Tischler)

Unter den Gästen: Sängerin Doretta Carter, Dompfarrer Toni Faber, Opernball-Organisatorin Maria Großbauer mit ihrem Ehemann Andreas Großbauer, Musiker Reinhold Bilgeri und seine Tochter, Schauspielerin Laura Bilgeri, Skilegende Karl Schranz, Fußballer Toni Polster, Sängerin und Musikmanagerin Marika Lichter, Opernsänger Clemens Unterreiner, Herausgeber Christian Rainer, Moderatorin Elisabeth Sereda, Miss Austria 2017 Celine Schrenk und Journalistin Angelika Ahrens sowie ihr Mann, Koch und Restaurantbesitzer in New York Kurt Gutenbrunner, uvm. 

400 Jahre "Zum Schwarzen Kameel": Luigi Barbaro jun., Toni Faber, Peter Friese, Luigi Barbaro sen. (Foto Andreas Tischler)
400 Jahre „Zum Schwarzen Kameel“: Luigi Barbaro jun., Toni Faber, Peter Friese, Luigi Barbaro sen. (Foto Andreas Tischler)

Und so gelingt der perfekte SHAKERATO (2 Portionen):
Shaker zu Hälfte mit Eiswürfel füllen
16cl Campari (Zimmertemperatur) hinzugeben
15-20 Sekunden kräftig shaken
Den Drink durch den Strainer in ein Glas abseihen
Orangenzeste über dem Glas twisten
Tipp: Verwenden Sie ein gekühltes Glas. So schmeckt der Drink besonders erfrischend

Großes Beitragsfoto: 400 Jahre Schwarzes Kameel: Peter Friese (Schwarzes Kameel), Simone Edler (GF Campari Austria), Mattia Pastori, Head Bartender aus dem „Camparino in der Galleria in Mailand“ (Foto Andreas Tischler)

www.kameel.at   
www.campari-austria.at

    

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*