DOMINIK Wachta alias „Imiak Khan“

Ein Wiener feiert in Paris Erfolge als Fotograf: Dominik Wachta alias „Imiak Khan“. Er war der Gründer von Österreichs Nächstes Topmodel und der Modelagentur Jademodels International, zog sich aber 2015 überraschend aus der Modelbranche und seiner Agentur zurück. Was die Wenigsten wussten: Schon 2 Jahre zuvor hatte Wachta unter seinem Künstlernamen „Imiak Khan“ als Fotograf, aber auch als Line Producer, zu arbeiten begonnen. „Ich wollte einfach meine Zeit, um in Ruhe meinen Stil zu finden. Deshalb wollte ich nicht, dass man den Modelmanager Dominik Wachta sofort mit dem Fotografen verbindet,“ meint der mittlerweile 35-jährige, der seit 4 Jahren seinen Hauptwohnsitz in Spanien hat.

Die Visagistinnen Hung Ming Tzu und Sarah Bourchouk, Dominik Wachta sowie die Models Agatha & Anna, Agentur Allezmodels (Foto privat)
Die Visagistinnen Hung Ming Tzu und Sarah Bourchouk, Dominik Wachta sowie die Models Agatha & Anna, Agentur Allezmodels (Foto privat)

Es folgten Magazin-Veröffentlichungen, später Magazin-Covers (u.a. für „Die Salzburgerin“, den „World Travel Guide“, das spanische Magazin „Divinidad“ oder das Wiener Magazin „Viennisimo“) und mittlerweile sogar 6 Veröffentlichungen in der italienischen Photo-Vogue.

Doch der größte Erfolg war heuer die Buchung in Paris für das „Jetset Life Magazin“: Zusammen mit den Models Agatha und Anna von der Agentur Allezmodels setzte er die edle Mode von Aeryne Fashion Paris für das Magazin in Szene. Für das Make Up und Styling zeichneten sich Hung Ming Tzu und Sarah Bourchouk von der angesehenen „Ecole de Maquillage et de Coiffure Fleurimon“ verantwortlich. Ein weiteres Shooting folgte, und zwar für das Label Moda Milliones. 

Das Styling-Team von Aeryne Fashion Paris & Dominik Wachta (Foto privat)
Das Styling-Team von Aeryne Fashion Paris & Dominik Wachta (Foto privat)

Dass seine Fotografie in Fachkreisen so gut ankommt verwundert den 35-jährigen selbst ein wenig: „Ich sehe mich eigentlich mehr als Fotokünstler. Technisch habe ich auf jeden Fall meine Defizite, aber die gleiche ich mit guten Ideen und Tüftelei aus.“

Wenn er gerade nicht fotografiert, arbeitet er als Line Producer, Organisator für Magazin-Fotostrecken, oder sogar als Reiseleiter. Über zu wenig Arbeit kann er sich jedenfalls nicht beschweren: „Das verbindet mein altes Leben, mit meinem neuen Leben,“ lacht Dominik Wachta.

Großes Beitragsfoto: Screen von www.imiakkhan.com 

www.imiakkhan.com 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*