Alessandro Painsi – international erfolgreicher Künstler

Der junge, aus der Steiermark stammende und in Dänemark lebende Künstler Alessandro Painsi. (Foto privat) Der junge, aus der Steiermark stammende und in Dänemark lebende Künstler Alessandro Painsi designte in einer Kooperation mit dem  dänischen Modedesigner Kristoffer Simonsen einige „besondere Fashion-Teile“. Diese präsentierten die beiden erstmals während der Oster-Festspielausstellung des international erfolgreichen Galeristen Rudolf Budja in Salzburg. 

Künstler Enrique Fuentes, Galerist Rudolf Budja, Modedesigner Kristoffer Simonsen und der Künstler Alessandro Painsi in der Rudolf Budja Galerie in Salzburg. (Foto Hedi Grager)

Nach der erfolgreichen Präsentation eurer Designer Stücke – ‘Abandoned Industry’ von PAINSI/SIMONSEN – in Salzburg ging es nach New York. Wie kam das zustande?
Wir bekamen schon während der Ausstellung und auch danach wahnsinnig positive Reaktionen von Sammlern, Kunstinteressierten und Medien aus ganz Österreich. Darauf haben wir dann mit Rudolf zusammen entschieden, dass es ein wichtiger und sehr guter Schritt wäre, unser Projekt auch in Amerika zu präsentieren – und da war die ‚Art New York‘ einfach perfekt. Diese ist ja eine der größten und wichtigsten Messen in Amerika, und New York ist die Kunstmetropole der Welt.

Alessandro Painsi stellte in der RUDOLF BUDJA GALLERY in Art New York aus. (Foto privat)
Alessandro Painsi stellte in der RUDOLF BUDJA GALLERY in Art New York aus. (Foto privat)

Wie waren die Reaktionen in NY?
Die Leute waren begeistert. Es war das einzige Stück dieser Art auf der Messe und hat uns sehr viel Aufmerksamkeit verschafft. Viele Menschen sind sogar gekommen und haben gesagt, dass es das beste und interessanteste Stück auf der ganzen Messe war.

Ein Stück würde verkauft. An wen?
An einen sehr erfolgreichen Kunstsammler und Galeristen aus New York. Das hat in Folge auch den Grundstein für eine neue Zusammenarbeit mit einer New Yorker Galerie gelegt hat. Es hätte also nicht besser laufen können.

Alessandro Painsi wird beim Fifteen Seconds Festival in Graz ausstellen und auch an einer Podiumsdiskussion über den Kunstmarkt teilnehmen. (Foto privat)
Alessandro Painsi wird beim Fifteen Seconds Festival in Graz ausstellen und auch an einer Podiumsdiskussion über den Kunstmarkt teilnehmen. (Foto privat)

Welches sind deine weiteren Projekte?
Das nächste Projekt ist jetzt das Fifteen Seconds Festival in Graz, wo ich ausstellen und an einer Podiumsdiskussion über den Kunstmarkt teilnehmen werde. Weiter geht’s dann im Juli mit einer Solo Ausstellung in der Steiermark und der Kunstmesse in Dänemark im September. Eine Asien-Tour ist gerade in Planung, um langsam auch am Asiatischen Markt Fuß zu fassen. Und dann ist ja eh schon bald wieder die Art Basel Miami. Die Zeit vergeht ja so schnell!

www.hedigrager.com/AlessandroPainsi  
www.hedigrager.com/AlessandroPainsi   

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*