Theresia und Valerie Graf – in Pürgg wurde ihr Märchen wahr

Gasthaus - Gästehaus - Greißlerei Krenn in Pürgg (Foto Hedi Grager)Ein Märchen wurde für Theresia und Valerie Graf wahr, als Dietrich Mateschitz das legendäre Gasthaus Krenn in Pürgg gekauft und die beiden sympathischen Schwestern  als Betreiberinnen eingesetzt hat. Dieses Jahr wurden das dazuge-hörige, sehr stylische und dennoch heimelige Gästehaus und die Greißlerei, gefüllt mit vielen Köstlichkeiten, eröffnet.

Mit dem Gasthaus und dem Gästehaus mit Greißlerei Krenn in Pürgg wurde für die beiden Schwestern Valerie und Theresia Graf ein Märchen wahr. (Foto Reinhard Sudy)
Mit dem Gasthaus und dem Gästehaus mit Greißlerei Krenn in Pürgg wurde für die beiden Schwestern Valerie und Theresia Graf ein Märchen wahr. (Foto Reinhard Sudy)

Es ist ein wahrer Luxus, im neuen Gästehaus Krenn zu übernachten. Große, geräumige Zimmer, modern und sehr gemütlich eingerichtet, alle mit Balkon und herrlichen Aussichten, dazu ein großartiges Frühstücksangebot. Ich sitze mit Theresia auf der Terrasse und sie erzählt mir über ihre Arbeit und ihre Liebe zum malerischen Pürgg. „Mit Pürgg, dem Gasthaus Krenn und dem Gästehaus ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Es gibt nichts schöneres als hier arbeiten zu dürfen!“ erklärt sie mir. Du führst also ein Luxusleben, schmunzle ich. „Ja, absolut“, strahlt Theresia. „der größte Luxus ist es doch, wenn du beruflich das machen darfst, was dich richtig glücklich macht.“

Das Gästehaus Krenn bietet große und geräumige Zimmer, modern und sehr gemütlich eingerichtet, alle mit Balkon und herrlichen Aussichten. (Foto Hedi Grager)
Das Gästehaus Krenn bietet große und geräumige Zimmer, modern und sehr gemütlich eingerichtet, alle mit Balkon und herrlichen Aussichten. (Foto Hedi Grager)

Theresia und Valerie
Während Theresia berufliche Erfahrung in den USA, internationale Einsätze beim Nobel Caterer Do&Co, diverse Praktika in Frankreich oder mehrere Saisonen in Lech am Arlberg gesammelt hat, ver-brachte Valerie ihre Zeit damit, in namhaften Betrieben an Orten wie Sylt, in der Schweiz und in Hamburg tätig zu sein. Gemeinsame Saisonen in Lech am Arlberg haben den Gedanken, ein Restaurant zu zweit zu führen, entstehen lassen.

Das Gasthaus Krenn mit seiner wunderbaren Aussicht auf die Kirche zum hl. St. Georg, auf das ehemalige Alpenhotel Adam, in dem bereits Peter Rosegger zu Gast war, und auf das Ortszentrum von Pürgg. (Foto Hedi Grager)
Das Gasthaus Krenn mit seiner wunderbaren Aussicht auf die Kirche zum hl. St. Georg, auf das ehemalige Alpenhotel Adam, in dem bereits Peter Rosegger zu Gast war, und auf das Ortszentrum von Pürgg. (Foto Hedi Grager)

Valerie ist gelernte Schneiderin, machte danach eine Kochlehre und arbeitete lange als Köchin in Lech am Arlberg und auch für Do&Co. „Sie ist eine unglaublich gute Köchin. Wenn wir Menüs kreieren, ist sie immer die letzte Instanz, und erst wenn der Entwurf unserer Menükarten die Valie übersteht, darf es gekocht werden“, schwärmt Theresia von den Kochkünsten ihrer Schwester. „Sie ist auch immer der ‚Joker‘, wenn jemand in der Küche ausfällt. Dann rockt sie genau den Platz wo jemand gebraucht wird.“

Aussicht auf den wunderbaren kleinen Ort Pürgg von einem der Zimmer des Gästehauses Krenn. (Foto Hedi Grager)
Aussicht auf den wunderbaren kleinen Ort Pürgg von einem der Zimmer des Gästehauses Krenn. (Foto Hedi Grager)

„Valie sagt immer, ich bin der Schöngeist des Hauses“, freut sich Theresia. „Valerie hingegen ist unser Zahlenmensch und die beinharte Kalkuliererin, wenn vielleicht doch einmal eine Idee über das Ziel drüber schießt.“ Theresia ist drei Jahre älter als Valerie und ihr größter Fan, wie sie sagt. Auch wenn sie sich als Kinder vielleicht nicht immer so gut verstanden, wie heute. Die gemeinsamen beruflichen Erfahrungen im In – und Ausland, die gleichen Interessen haben die beiden Schwestern zusammen geschweißt. In manchen Dingen sind sie zwar sehr gegensätzlich, harmonieren letztendlich aber doch wunderbar. „Wo wir komplett gleich sind, ist unser Anspruch auf absolute Qualität, auf die wir beide großen Wert legen. Unser Miteinander im Betrieb, mit unseren vielen wunderbaren Mitarbeitern, mit unseren Gästen,… in den wichtigsten Dingen eben, sind wir uns komplett einig.

Die beiden Schwestern Valerie und Theresia Graf legen im Gasthaus und Gästehaus Krenn großen Wert auf absolute Qualität. (Foto Reinhard Sudy)
Die beiden Schwestern Valerie und Theresia Graf legen im Gasthaus und Gästehaus Krenn großen Wert auf absolute Qualität. (Foto Reinhard Sudy)

Die Innenarchitektur des Gästehauses durften wir gemeinsam mit dem großartigen Innenarchitekten Team der Firma Superunique umsetzen. Peter Gaisrucker und Armin Petzwinkler haben unsere Ideen zu einem Gesamtkonzept werden lassen. „Wir hatten das Glück, dass vom Tischler, über den Schmied, über die Floristin usw.,  einfach alle Menschen, die hier mitgewirkt haben, das Ziel hatten, einen unvergleichbaren Ort für die Gäste Pürggs zu kreieren.“

Die Innenarchitektur des Gästehauses Krenn wurde gemeinsam mit dem Innenarchitekten-Team der Firma Superunique umgesetzt. (Foto Hedi Grager)
Die Innenarchitektur des Gästehauses Krenn wurde gemeinsam mit dem Innenarchitekten-Team der Firma Superunique umgesetzt. (Foto Hedi Grager)

Gästehaus Krenn
Das gesamte Gästehaus ist in warmen, braun-beige-grauen Tönen gehalten, die Wäsche aus Leinen und die Armaturen farblich dazu passend in gebürstetem Messing. Ein besonderes Flair erhält das Gästehaus noch durch die perfekt passenden Bilder aus der privaten Kunstsammlung von Dietrich Mateschitz.

Das gesamte Gästehaus ist in warmen, braun-beige-grauen Tönen gehalten und die Wäsche aus Leinen. (Foto Hedi Grager)
Das gesamte Gästehaus ist in warmen, braun-beige-grauen Tönen gehalten und die Wäsche aus Leinen. (Foto Hedi Grager)

Die Suiten des Gästehauses sind unterschiedlich groß und haben entweder den Blick ins Ennstal, zur Johanneskapelle oder zum imposanten Grimming. Gemütlich machen kann man es sich aber auch in der Bibliothek, im Wohnzimmer mit den traditionellen Kastenfenster oder in der Kuchlstube mit direktem Gartenzugang. Wer sich die reizvolle Gegend ansehen möchte, kann dies mit hauseigenen Retro E-Bikes oder MV50 Mopeds tun – am besten davor noch den Picknick Korb in der Greißlerei befüllen lassen, damit die Jause auch wunderbar schmeckt.

Fixe Frühstückszeiten gibt es nicht. „Wir mögen diesen Stress nicht“, erklärt Theresia. „Wir lieben gutes Essen, deshalb ist uns Qualität auch so wichtig. Unser Fleisch bekommen wir z.B. von unserem Fleischer Robert Buchberger, der großen Wert auf stressfreie Schlachtung legt.“
Unglaublich reichhaltig ist das Frühstück, bei dem es einfach an nichts fehlt: Kaffee, Tee, Säfte, Sekt, Früchte, Käsevariationen, Marmeladen, Joghurt, herrliches Carpaccio, Ei-Variationen – und wer noch nicht genug hat, geht ein paar Schritte in die hauseigene Greißlerei und kann sich dort noch aus der Feinkostecke aussuchen, worauf der Gusto hat.

Die Greißlerei ist voll mit ausgesucht speziellen Produkten und Köstlichkeiten wie Brot, Kuchen und Törtchen sowie selbst Eingelegtem. Es gibt aber auch Artikel für den täglichen Bedarf, Mitbringsel und Geschenkideen, wie beispielsweise die berühmten Leber- oder Kaspressknödel aus dem Gasthaus Krenn, hausge-machte Suppen und Spezialitäten, Müslis von Zagler, Süßes von Appletinies und mehr.

Angenehmer Frühstücksraum und sehr gemütlicher Aufenthaltsraum im Gästehaus Krenn. (Foto Hedi Grager)
Angenehmer Frühstücksraum und sehr gemütlicher Aufenthaltsraum im Gästehaus Krenn. (Foto Hedi Grager)

Märchenbuch und Zahlenmagie
Das alles klingt wie ein Märchen, und so begann es auch. Nämlich mit einem Märchenbuch, das Theresa und Valerie als kleine Kinder hatten. Denn in diesem Märchenbuch war damals schon eine Zeichnung von Pürgg. Theresa ist – wie ich übrigens auch – an einem 11.11. geboren und das Gasthaus Krenn hat die Hausnummer 11.  

Unvergesslich ist der wunderschöne Blick vom Gästehaus auf das Schloss Trautenfels. „Ich sage zu den Gästen immer, dass sie das Schloss Trautenfels für uns beleuchten“, lacht Theresia, und ich spüre aus jedem Wort die Begeisterung von Theresa und Valerie für ihren magischen Ort.

Großes Beitragsfoto: Valerie und Theresia Graf führen mit großer Liebe das Gasthaus und Gästehaus Krenn im steirischen Pürgg. (Foto Hedi Grager)

www.gasthauskrenn-puergg.at 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*