Designer Manuel Essl: „Ich lebe für meinen Beruf“

Das Modelabel Manuel Essl Design in Graz. (Foto MED)Das Grazer Label MANUEL ESSL DESIGN steht für Liebe zu Details und High Fashion & Streetwear mit lebhaften Prints, Stoffen & metallischen Akzenten vereint. Neben Womenswear führt MED Accessoires für Damen, Herren und Lifestyle – alles nach dem Motto: glamourös, frech, nachhaltig & vegan.

Designer Manuel Essl: "Ich stehe für die Liebe zum Detail und für klare Formen. Und meine Produkte entstehen fast alle zu 100 Prozent in meinem Studio. (Foto MED)
Designer Manuel Essl: „Ich stehe für die Liebe zum Detail und für klare Formen. Und meine Produkte entstehen fast alle zu 100 Prozent in meinem Studio. (Foto MED)

Manuel, was war für Dich 2019 das interessanteste oder berührendste oder wichtiste Ereignis auf beruflicher Ebene….?
2019 war ein großartiges Jahr mit tollen Erfahrungen und Erlebnissen. Das berührendste Ereignis war bestimmt die Award-Verleihung bei der Fürstenfeld Fashion Week, bei der ich mit dem Fashion Award für den besten Jungdesigner ausgezeichnet wurde. Das war wirklich ein überwältigender Moment & emotional sicher mein Highlight.

Das interessanteste Ereignis war für mich die Wirtschaftsmission zur Seoul Fashion Week organisiert vom österreichischen Außenwirtschafts-Center Seoul. Ich durfte MANUEL ESSL DESIGN asiatischen Einkäufern von Großkonzernen wie Hyundai, Samsung oder Lotte vorstellen, spannende Kontakte knüpfen und tolle Impressionen bei der gigantischen Seoul Fashion Week sammeln.

Manuel Essl bekam 2019 einen Fashion Award für den besten Jungdesigner bei der Fürstenfeld Fashion Week. (Foto MED)
Manuel Essl bekam 2019 einen Fashion Award für den besten Jungdesigner bei der Fürstenfeld Fashion Week. (Foto MED)

Zum wichtigsten Ereignis des Jahres 2019 würde ich mein Debüt an der MQ Vienna Fashion Week wählen. Es ist wohl die größte Bühne, die man in der Modebranche österreichweit bekommen kann und ich bin überzeugt, die konnte ich gut nützen. Dennoch habe ich fürs nächste Jahr bereits ein paar Ideen, um die Show dann noch spektakulärer zu gestalten und hervorzuheben.

Abgesehen davon habe ich mich 2019 auch vermehrt als Foto- & Videograf versucht und Gefallen daran gefunden. So sind tolle Editorials und Fashion Filme in Eigenregie & -umsetzung in Seoul, Amsterdam und auf der Burgruine Gösting mit zwei Finalistinnen aus der aktuellen Austria’s Next Topmodel Stafel (Julia & Valentina) entstanden. Stillstand ist wohl meine größte berufliche Angst. Das stresst einerseits, motiviert aber auch andererseits.

Der Jungdesigner Manuel Essl führt sein Geschäft in Graz, in der Münzgrabenstraße 5. (Foto MED)
Der Jungdesigner Manuel Essl führt sein Geschäft in Graz, in der Münzgrabenstraße 5. (Foto MED)

….. und welches privat?
Ich lebe meinen Beruf und lebe für meinen Beruf. Ich opfere die meiste Zeit und Kraft für meine Träume und Ziele. Dahingehend ist mein Privatleben derzeit mehr Ausgleich und Kraftschöpfung als umgekehrt. Am meisten freu ich mich über einen ruhigen Abend mit Freunden, meiner Familie oder alleine. Ich sehe das wie Karl Lagerfeld – nicht so krass aber die Grundessenz – „Alleinsein ist Luxus“, selbstgewählte Einsamkeit tut der Seele gut und ist meine Quelle der Kreativität und Inspiration.

Und da ich eben für meinen Beruf lebe, würde ich zu all den Kategorien noch einmal die selben Ereignisse nennen. Im Endeffekt ist es auch ein Privileg und ich bin unheimlich dankbar, solch aufregende Dinge erleben zu können und diese auch mit meiner Familie und meinen Freunden teilen zu können, wenn sie dann Teil solcher Events sind.

Manuel Essl: "Ich habe einen großen Traum vor meinen Augen und für den lebe ich." (Foto MED)
Manuel Essl: „Ich habe einen großen Traum vor meinen Augen und für den lebe ich.“ (Foto MED)

Sehr aktuelle Themen: Work-Life-Balance – wie geht es Dir als junger Designer damit?
Ich bin sehr zufrieden mit meiner Work-Life-Balance – für Außenstehende mag die nicht wirklich 50/50 sein, aber ich habe einen großen Traum vor meinen Augen und für den lebe ich. Und ich betrachte den großen Teil meiner Arbeit, den ich mehr als nur gern absolviere, auch ungern als Arbeit. Das Wort Arbeit hat in unserer Gesellschaft irgendwie so einen negativen Beigeschmack. Von demher arbeite ich eigentlich nur sehr wenig, wenn ich z.B. mein Geschäft putze oder Buchhaltung mache.

Aber klar – im Endeffekt bleibt wenig Zeit für Urlaub oder dergleichen. Für mich ist aber dann auch beispielsweise die Reise zur Seoul Fashion Week oder die Vienna Fahion Week Urlaub. Das ist fern von zu Hause, mega abwechslungsreich, mega aufregend, man gönnt sich kulinarisch natürlich mal was anderes und hat, wie in Seoul, natürlich auch ein wenig Zeit, die Stadt zu erkunden. Und auch hier sehe ich das wieder als Privileg, zu solchen Orten beruflich reisen zu dürfen. Davon habe ich immer schon geträumt.

Nachhaltigkeit: Bringst Du Dich zu diesem Thema auch ein?
Was mein Label betrifft, setze ich schon seit Anfang an, wo immer es möglich ist, auf regionale Fertigung, vegane Materialien und verschiedene Aktionen, die auf das Konsumverhalten aufmerksam machen. Meine Stoffe beziehe ich ausschließlich aus Deutschland und Italien und ich verwende Premium Lederimitate, die schadstofffrei in Deutschland produziert werden. Detailliert findet man dazu auf meiner Website mehr dazu – unter „Save The Earth“ habe ich alle Punkte und Aktionen zusammengefasst, was MED für die Umwelt macht, bzw. wie MED auf den Umweltschutz aufmerksam macht.

Spätestens Greta Thurnberg hat es nun auch geschafft, mich privat aufzuwecken. Ich habe sicherlich noch Potenzial, aber ich achte wo ich nur kann darauf, nachhaltiger zu agieren. Sei es in erster Linie beim Einkaufen, sei es unnötige Wege mit dem Auto zu vermeiden und mich stattdessen zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortzubewegen, oder sei es zu Weihnachten nur Selbstgemachtes oder Regionales zu verschenken und auf unnötige Verpackung zu verzichten. Das mögen nur viele Kleinigkeiten sein, aber wenn wir alle mit kleinen Schritten beginnen, können wir als Gemeinschaft einiges bewegen. Wichtig ist es, dann vor allem auch diese Schritte fortzuführen und zu immer größeren Schritten zu entwickeln. Ich hoffe da auch auf Unterstützung der Politik.

Der Designer Manuel Essl setzt bei seinem Label schon seit Anfang an, wo immer es möglich ist, auf regionale Fertigung und vegane Materialien. (Foto MED)
Der Designer Manuel Essl setzt bei seinem Label schon seit Anfang an, wo immer es möglich ist, auf regionale Fertigung und vegane Materialien. (Foto MED)

Welche Wünsche und Pläne hast Du für 2020?
Privat wünsche ich mir natürlich in erster Linie Gesundheit für meine Familie, Freunde und mich – beruflich hoffe ich auf eine weitere Steigerung zu 2019 – angefangen von der brand recognition, über die Erfahrungen bis hin zum Umsatz und was sonst noch so alles kommen mag.

Und gibt es ein spezielles Projekt, auf das Du Dich freust?
Ich freue mich eigentlich auf jeden Tag in der Zukunft – auf die aufregenden wie auch die mal ruhigeren Tage. Aber zum Glück habe ich für 2020 auch bereits ein paar aufregende Projekte fixieren können. Eines davon wird mich gleich zu Beginn des Jahres für ein Shooting nach Basel führen, für das zweite Projekt und wohl Highlight des Jahres wird es im Juni nach Amman, Jordanien gehen – sobald dahingehend alle Details in Stein gemeißelt sind, kann ich dann mehr verraten.

Neben allen bereits fixierten Projekten freu‘ ich mich aber auch auf das Ungewisse. Ich bin neugierig was noch auf mich wartet, was ich jetzt noch nicht am Schirm habe.

Fit hält sich Manuel Essl mit Sport. "Sport hat immer schon eine wichtige Rolle in meinem Leben gespielt und ich sitze so oft es geht, auf meinem Rennrad. (Foto MED)
Fit hält sich Manuel Essl mit Sport. „Sport hat immer schon eine wichtige Rolle in meinem Leben gespielt und ich sitze so oft es geht, auf meinem Rennrad. (Foto MED)

Hast Du ein Hobbym eine Lieblingsbeschäftigung und hattest Du heuer auch genug Zeit dafür? 
Seit meiner Kindheit spielt Sport eine wichtige Rolle in meinem Leben. Ich bin einige Jahre Radrennen gefahren und sitze heute noch so oft es geht auf meinem Rennrad – im Sommer wie auch im Winter indoor. Für mich ist es einerseits ein physisches Training um mich fit zu halten, andererseits aber auch mentale Erholung um den Kopf frei zu bekommen. Wenn ich für mehrere Stunden durch die Südsteiermark strample, bin ich ganz allein mit meinem Rad, meinen Gedanken und der Natur.

Sport im Allgemeinen lehrte mir speziell in meiner Jugend meine grundlegenden Eigenschaften, die ich heute zu meinen größten unternehmerischen Stärken zähle: Disziplin, Ehrgeiz, Durchhalte-vermögen, sich Ziele zu stecken, zu träumen und diesen Träumen & Zielen vieles oder nahe zu alles unterzuordnen.

Auch für 2020 konnte der Jungdesigner Manuel Essl schon ein paar aufregende Projekte fixieren. "Gleich zu Beginn des Jahres geht es für ein Shooting nach Basel." (Foto MED)
Auch für 2020 konnte der Jungdesigner Manuel Essl schon ein paar aufregende Projekte fixieren. „Gleich zu Beginn des Jahres geht es für ein Shooting nach Basel.“ (Foto MED)

Wie hast Du die Weihnachtszeit und Silvester verbracht?
Die Weihnachtszeit habe ich ganz klassisch mit meiner Familie zu Hause verbracht, viel und gut gegessen aber auch viel Sport gemacht und – das lässt sich nicht vermeiden – ein paar Punkte von meiner MED-Aufgabenliste erledigt, um im Zeitplan zu bleiben. Den New Years Eve habe ich mit Freunden in Graz verbracht.
Und dann freue ich mich schon riesig auf 2020!

MED/FashionWeekWien2019   
www.manuelessldesign.at 
 

 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*