Wundervolle Roben von Eva Poleschinski am Wiener Opernball

Opernballorganisatorin Maria Großbauer in einer Robe der Designerin Eva Poleschinski. (Foto Marlene Rahmann)Zwei großartige Frauen glänzten am Wiener Opernball in traumhaft schönen Roben der steirischen Star-Designerin Eva Poleschinski: Model und Schauspielerin Barbara Meier in ihrer feenhaften und geheimnisvollen Ballrobe aus Eva Poleschinskis aktueller Kollektion „Wonderland Magic“, und Opernballorganisatorin und „Königin der Nacht“ Maria Großbauer. 

Barbara Meier trug beim Wiener Opernball eine feenhafte Ballrobe aus Eva Poleschinskis aktueller Kollektion „Wonderland Magic“. (Foto Doris Himmelbauer)
Barbara Meier trug beim Wiener Opernball eine feenhafte Ballrobe aus Eva Poleschinskis aktueller Kollektion „Wonderland Magic“. (Foto Doris Himmelbauer)

Märchenhaft schön präsentierte sich Barbara Meier in ihrer feenhaften und geheimnisvollen Ballrobe von Eva Poleschinski, aus der aktuellen Kollektion „Wonderland Magic“. Das Model trug bereits zum dritten Mal in Folge eine Kreation von Eva Poleschinski am Wiener Opernball, heuer in einer romantischen Abendrobe in klassischen Schwarz- und Nude-Tönen. 

Die traumhaft schöne, zweiteilige Robe schafft einen einzigartigen Kontrast von reduzierten sowie sanften Elementen und glamourösen Samt-Stickereien. Veredelt mit kupferfarbenen Steinen und schwarzen Federn, die für die Designs von Eva Poleschinski charakteristisch sind, zeigt sich die Opernball-Robe besonders harmonisch wie auch magisch. 

Für Opernballorganisatorin Maria Großbauer kreierte Eva Poleschinski unter dem Motto „Königin der Nacht“ eine handangefertigte Couture Robe, bestehend aus einem all-over bestickten Kleid und einem zauberhaften Cape mit Stickereien an den Schultern. (Foto Marlene Rahmann)
Für Opernballorganisatorin Maria Großbauer kreierte Eva Poleschinski unter dem Motto „Königin der Nacht“ eine handangefertigte Couture Robe, bestehend aus einem all-over bestickten Kleid und einem zauberhaften Cape mit Stickereien an den Schultern. (Foto Marlene Rahmann)

Unter dem Motto „Königin der Nacht“ kreierte Eva Poleschinski für die Organisatorin des Wiener Opernballs, Maria Großbauer, eine fesselnde, handangefertigte Couture Robe, bestehend aus einem all-over bestickten Kleid und einem zauberhaften Cape mit Stickereien an den Schultern. Über 400 Arbeitsstunden, 25 Meter Stoff, Stickereien in 9 verschiedenen Violett-Nuancen, über 1500 Blüten von Hand bestickt und mit tausenden Swarovski Kristallen in schillernden Farben Lilac Shadow, Amethyst und Graphite veredelt – das alles hat Poleschinski in einer atemberaubenden Ballrobe vereint.

Designerin Eva Poleschinski in über 400 Arbeitsstunden gefertigt, sie verarbeitete dafür 25 Meter Stoff und bestickte sie mit über 1500 Blüten aus tausenden Swarovski Kristallen. (Foto Marlene Rahmann)
Die Robe von Maria Großbauer wurde von der steirischen Star-Designerin Eva Poleschinski in über 400 Arbeitsstunden gefertigt, sie verarbeitete dafür 25 Meter Stoff und bestickte sie mit über 1500 Blüten aus tausenden Swarovski Kristallen. (Foto Marlene Rahmann)

„Ich wollte eine Robe schaffen, die ausdrucksstark und zugleich hinreißend ist. Eine Kreation, die Frau Großbauer in einem harmonischen Gesamtbild, eingebettet in ein Blütenmeer zeigt und sie wie die Königin der Nacht erstrahlen lässt“, so Eva Poleschinski über ihre handangefertigte Robe für Maria Großbauer. „Diese einzigartige Robe ist für mich die perfekte Krönung der Ball-Saison.“

Maria Großbauer: „Ich finde es großartig, wenn das Kleid und der Blumenschmuck harmonieren und ein perfektes Ganzes schaffen. Die funkelnde Kreation von Eva Poleschinski ist wie ein wahres Kunstwerk, das den Blumenschmuck des Opernballs widerspiegelt.“

Großes Beitragsfoto: Model Barbara Meier in einer Robe von Eva Poleschinski am Wiener Opernball (Foto Doris Himmelbauer)

MAKING-OF Video der Opernball-Robe von Maria Großbauer – Video-Credit: © Erbler Medientechnik

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*