KURIER ROMY® 2020: Es darf gevotet werden

Die glücklichen ROMY-Nominierten Jakob Seeböck, Cornelius Obonya und Andi Moravec beim Selfie machen. (Foto KURIER Franz Gruber)KURIER ROMY® 2020: Es darf für die 30 Nominierten gevotet werden. Zum 31. Mal ehrt die KURIER ROMY® Gala Ausnahme-könner aus Film und Fernsehen im deutschsprachigen Raum. Die 30 Nominierten in sechs Publikums-kategorien wurden im Grand Hotel Wien vorgestellt und es darf für sie ab jetzt gevotet werden. Verliehen wird die begehrte KURIER ROMY® am 18. April im glanzvollen Ambiente der Wiener Hofburg.  Wer schlussendlich eine goldene Statuette mit nach Hause nimmt, entscheidet bis zum 31. März 2020 das Publikum via Online-Voting und Wahl-Karten.

ROMY 2020 Pressekonferenz im Grandhotel: KURIER Geschäftsführer Thomas Kralinger, Moderatorin Nadja Bernhard, ORF Fernsehdirektorin Kathrin Zechner, KURIER Chefredakteurin Martina Salomon, ROMY®-Gründer Rudolf John (Foto KURIER Franz Gruber)
ROMY 2020 Pressekonferenz im Grandhotel: KURIER Geschäftsführer Thomas Kralinger, Moderatorin Nadja Bernhard, ORF Fernsehdirektorin Kathrin Zechner, KURIER Chefredakteurin Martina Salomon, ROMY®-Gründer Rudolf John (Foto KURIER Franz Gruber)

Thomas Kralinger, KURIER Geschäftsführer
„Im Rahmen der KURIER ROMY Gala werden, im Unterschied zu den meisten großen Film- und TV-Preisen, Publikumspreise verliehen. Die Einbeziehung des Publikums, der Leser und Communities ist es, die der ROMY die Besonderheit geben, die sie genießt. Und darauf bin ich stolz. Als schöne Ergänzung werden im Rahmen der ROMY Akademie herausragende Leistungen hinter der Kamera ausgezeichnet.“

Unter den glücklichen ROMY®-Nominierten sind u.a. (stehend) Tobias Pötzelsberger, Karl Fischer, Brigitte Hobmeier, Simon Schwarz, Ursula Strauss, Harald Windisch, Meinrad Knapp, Birgit Denk, Jakob Seeböck, und (hockend) Andi Morawec und Gerald Fleischhacker (Foto KURIER Franz Gruber)
Unter den glücklichen ROMY®-Nominierten sind u.a. (stehend) Tobias Pötzelsberger, Karl Fischer, Brigitte Hobmeier, Simon Schwarz, Ursula Strauss, Harald Windisch, Meinrad Knapp, Birgit Denk, Jakob Seeböck, und (hockend) Andi Morawec und Gerald Fleischhacker (Foto KURIER Franz Gruber)

Auch 2020 sind wieder einige Nominierte zum ersten Mal auf der begehrten Liste zu finden: Dazu gehören etwa: Heike Makatsch, Désirée Nosbusch, Lisa Maria Potthoff, Jasna Fritzi Bauer, August Diehl, Jakob Seeböck, Brigitte Hobmeier, Stefanie Reinsperger und Harald Windisch. 
Zum wiederholten Mal nominiert sind: Verena Altenberger, Nina Proll, Ursula Strauss, Harald Krassnitzer, Karl Markovics, Cornelius Obonya, Fritz Karl, Simon Schwarz, Elyas M’Barek, Corinna Milborn, Ingrid Thurnher und Meinrad Knapp.
In der Kategorie „Information“ stellt sich Tobias Pötzelsberger erstmals der Publikumswahl. 
Auch in der Kategorie „Show/Unterhaltung“ sind Publikumslieblinge erstmals nominiert: Andreas Moravec, Birgit Denk, Bruce Darnell, Gerald Fleischhacker, aber auch Barbara Karlich: Sie darf auf eine weitere Romy hoffen.

 Kathrin Zechner, ORF Fernsehdirektorin
„Die höchste Auszeichnung für Fernsehmacherinnen und -macher ist die Anerkennung und Auszeichnung durch das Publikum – und genau dafür steht die Romy seit mehr als drei Jahrzehnten. Sie ist ein Preis, der Kreativität und Können, außergewöhnlichen Einsatz und Überzeugungskraft gleichermaßen auszeichnet. Als Programm-direktorin macht es mich stolz, dass der ORF heuer bei rund der Hälfte aller Nominierungen mit an Bord ist – sie sind ein Beweis dafür, dass unser Engagement, die unermüdliche Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre oft auch mutige Haltung von unserem Publikum geschätzt werden. Ich drücke allen Nominierten die Daumen – Toi Toi Toi.“

ROMY® 2020: Nominierte Schauspielerinnen Brigitte Hobmeier und Ursula Strauss. Bis zum 31. März kann das Publikum online auf romy.at und via Voting-Karte der Österreichischen Post AG für seine Favoriten abstimmen. (Foto Karl Schöndorfer TOPPRESS)
ROMY® 2020: Nominierte Schauspielerinnen Brigitte Hobmeier und Ursula Strauss. Bis zum 31. März kann das Publikum online auf romy.at und via Voting-Karte der Österreichischen Post AG für seine Favoriten abstimmen. (Foto Karl Schöndorfer TOPPRESS)

Martina Salomon, KURIER Chefredakteurin
„Medial könnten die Zeiten nicht aufregender sein, da ist auch das Fernsehen besonders gefordert. In einer sich immer wieder neu erfindenden Medienlandschaft ist die Romy ein Fixstern. Da ist auch die Partnerschaft des KURIER mit dem ORF besonders wertvoll.“
 
Die ROMY® 2020
Die glanzvolle Gala rund um die KURIER ROMY-Statuette findet am 18. April in der Wiener Hofburg statt. ORF2 überträgt die Gala live ab 21.10 Uhr. Am Sonntag, dem 19. April, um 10.05 Uhr wird die Romy-Verleihung auch in 3sat zu sehen sein und bringt so den österreichischen Fernsehpreis nach Deutschland und in die Schweiz.
Zwei Tage vor der großen KURIER ROMY-Gala in der Wiener Hofburg werden auch heuer wieder die ROMY-Akademiepreise vergeben. Gewürdigt werden dabei die Stars hinter den Kulissen: Jene Film- und Fernsehmacherinnen und -macher, die nicht im Rampenlicht stehen, aber am Erfolg der Produktionen maßgeblich beteiligt sind. ORF2 zeigt am Freitag, dem 17. April, um 21.20 Uhr in einem 35-minütigen „Seitenblicke Spezial“ die Highlights der Verleihung.

ROMY®- Gründer Rudolf John erklärte auf der Pressekonferenz: "Personell, mental und finanziell unterstützt wird dieses Fest der deutschsprachigen Film- und Fernseh-Branche auch vom Verein der Freunde der Romy-Akademie und ich hoffe, dass dieser noch viele, auch fördernde Mitglieder gewinnen wird. Thomas Kralinger, Kathrin Zechner, Nadja Bernhard, Martina Salomon und Rudolf John. (Foto KURIER Franz Gruber)
ROMY®- Gründer Rudolf John erklärte auf der Pressekonferenz: „Personell, mental und finanziell unterstützt wird dieses Fest der deutschsprachigen Film- und Fernseh-Branche auch vom Verein der Freunde der Romy-Akademie und ich hoffe, dass dieser noch viele, auch fördernde Mitglieder gewinnen wird. Thomas Kralinger, Kathrin Zechner, Nadja Bernhard, Martina Salomon und Rudolf John. (Foto KURIER Franz Gruber)

Rudolf John, ROMY®-Gründer
„Wie wir bei der soeben zu Ende gegangenen Berlinale erneut feststellen konnten, ist  unsere Romy einer der meistbegehrten und meistzitierten Preise im deutschen Sprachraum geworden – und sie wird immer wieder auch als dessen schönste Trophäe bezeichnet. 
Bei der Romy geht es nicht nur um die heute aktuellen Publikums-nominierungen, die von der ROMY-Jury diskutiert, festgelegt und heute im Rahmen der Pressekonferenz präsentiert – und somit zur Wahl für KURIER-Leser und Fernsehzuschauer gestellt – wurden.
Diese Jury hat aber auch Nominierungen für die besten Film- und Fernsehproduktionen des Jahres, deren Produzenten, Autoren, Regisseure und Bildgestalter ausgesprochen. Die Gewinner der sogenannten Romy-Akademiepreise werden in einer eigenen Veranstaltung zwei Tage zuvor im Palais Berg am Schwarzenberg-platz feierlich überreicht.“

AKADEMIE ROMY – 16. April 2020 im Palais Berg, Schwarzenbergplatz 3
 
ROMY GALA 2020 – 18. April 2020 in der Hofburg Wien & ab 21.10 LIVE in ORF (Wiederholung in 3Sat)

Großes Beitragsfoto: (hinten) Brigitte Hobmeier, Harald Windisch, Karl Fischer, Ursula Strauss, Rudolf John, Birgit Denk, Simon Schwarz, Meinrad Knapp, Tobias Pötzelsberger, Kathrin Zechner. (vorne)  Ingrid Thurnher, Andi Morawec, Jakob Seeböck, Martina Salomon, Cornelius Obonya und Gerald Fleischhacker. (Foto KURIER Franz Gruber)

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*