Burg Rabenstein – unvergessliche Veranstaltungen

Burg Rabenstein. (Foto Hedi Grager)Ein außergewöhnliches Juwel stei-rischer Baukultur ist die knapp 900 Jahre alte Burg Rabenstein, die sich über dem steirischen Murtal er-hebt. Einst als Festung errichtet, gilt sie heute als modernes Konferenz- und Veranstaltungszentrum und bezaubernde Hochzeitslocation – nur wenige Kilometer von Graz entfernt. Die wundervoll restaurierten historischen Räumlichkeiten beeindrucken in ihrer schlichten Eleganz.

Die Burg Rabenstein ist heute ein modernes Konferenz- und Veranstaltungszentrum und eine bezaubernde Hochzeitslocation. (Foto augenblick.at)
Die Burg Rabenstein ist heute ein modernes Konferenz- und Veranstaltungszentrum und eine bezaubernde Hochzeitslocation. (Foto augenblick.at)

Beeindruckt waren auch der Grazer Juwelier Heimo Wagner und sein Wiener Kollege Michael Kruzik, die die Nobelmarke Marco Bicego kürzlich auf der Burg präsentierten. Die exklusiven Prêt-à-Porter Kollektionen im Gesamtwert von 600.000 Euro mit ausge-suchten Einzelstücken sowie den Neuheiten des Jahres 2020 wurden auf der Burg und der dazugehörigen Hochegger-Keusche gezeigt – ein absolutes Highlight für alle Gäste.

Cristiano Benvenuti, Verkaufschef für Europa und den Nahen Osten der  Schmuck-Nobelmanufaktur Marco Bicego aus Vicenza: „Wir machen derartige Veranstaltungen weltweit an die 100 Mal pro Jahr – aber in einer barrierefreien klimatisierten Burg war ich mit unseren Stücken noch nie.“

Juweliere Michael Kruzik und Heimo Wagner mit Silvia und Jürgen Unterrainer bei der Schmuck-Präsentation in der "Hochegger-Keusche". (Foto augenblick.at)
Juweliere Michael Kruzik und Heimo Wagner mit Silvia und Jürgen Unterrainer bei der Schmuck-Präsentation in der „Hochegger-Keusche“. (Foto augenblick.at)

Heimo Wagner: „Wir wollten das Event ja parallel zur Eröffnung der heurigen Japan-Ausstellung im April machen, leider hat Corona beidem einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber quasi die ,Burg-Wiedereröffnung‘ zu gestalten, ist auch ein sehr toller Anlass.“

Cristiano Benvenuti, Verkaufschef für Europa und den Nahen Osten der  Schmuck-Nobelmanufaktur Marco Bicego beim Besteigen des Pinzgauer-Shuttles. (Foto augenblick.at)
Cristiano Benvenuti, Verkaufschef für Europa und den Nahen Osten der Schmuck-Nobelmanufaktur Marco Bicego beim Besteigen des Pinzgauer-Shuttles. (Foto augenblick.at)

Ein weiteres Erlebnis für alle Gäste war auch die Fahrt mit einem alten restaurierten Bundesheer-Pinzgauer, mit dem sie zwischen der Burg und dem gläsernen Kubus über der Burg, der Hochegger-Keusche gefahren wurden. 

Hochegger-Keusche
Werner Hochegger erwarb 2005 die Burg Rabenstein mit der Vision, die Burg zu einem der modernsten Konferenz- und Veran-staltungszentren der Steiermark werden zu lassen. Das ist ihm auch absolut gelungen. Wunderbar fügt sich die moderne Architektur in das alte Gemäuer. Die wohl markanteste und beeindruckendste Veränderung hat Werner Hochegger, er verstarb 2018, mit dem beachtlichen Glas-Cortenstahl-Konstrukt gesetzt, das über einem Felsen der Ruine schwebt: die Hochegger-Keusche.

Werner Hochegger, er verstarb 2018, machte aus der Burg Rabenstein ein modernes Konferenz- und Veranstaltungszentren. Markantes Highlight: die Hochegger-Keusche, die über der Burg schwebt. (Foto Burg Rabenstein)
Werner Hochegger, er verstarb 2018, machte aus der Burg Rabenstein ein modernes Konferenz- und Veranstaltungszentren. Markantes Highlight: die Hochegger-Keusche, die über der Burg schwebt. (Foto Burg Rabenstein)

Burgherr Jürgen Unterrainer und seine Gattin Silvia sind sehr glücklich, dass die Burg wieder zum Leben erwacht: „Es ist der erste Schritt dazu, unser Veranstaltungszentrum wieder hochzufahren.“

"Burgherrin" Silvia Unterrainer freut sich sehr, dass die Burg wieder zum Leben erwacht. Im Bild mit Journalistin Hedi Grager. (Foto Reinhard Sudy)
„Burgherrin“ Silvia Unterrainer freut sich sehr, dass die Burg wieder zum Leben erwacht. Im Bild mit Journalistin Hedi Grager. (Foto Reinhard Sudy)

Und so kann man sich schon auf weitere Events wie den traditio-nellen Serenaden freuen, die es, mit Unterbrechungen, seit 1956 auf Rabenstein gibt und die heuer erstmals im Freien stattfinden sollen.

Großes Beitragsfoto: Die Burg Rabenstein ist eine wunderschöne und modernst ausgestattete Event-Location. (Foto Hedi Grager)

www.burg-rabenstein.at  

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*