International Emmy Awards gastierten in Wien

Die iEMMY Awards wurden im Palais Schönburg verliehen. (Foto leisure communications / Christian Jobst)Fernsehreif und auszeichnungswürdig: International Emmy Awards gastierten in Wien – BILD. Anlässlich der Semifinal-Jurierung der „Oscars des Fernsehens“ trafen sich  Schauspieler, Produzenten und Medienmanager mit der internationalen Fernsehwelt beim eleganten Cocktail Prolongé im Palais Schönburg.

Anlässlich der Semifinal-Jurierung der „Oscars des Fernsehens“ trafen sich Schauspieler, Produzenten und Medienmanager mit der internationalen Fernsehwelt beim eleganten Cocktail Prolongé im Palais Schönburg. (Foto leisure communications / Christian Jobst)
Anlässlich der Semifinal-Jurierung der „Oscars des Fernsehens“ trafen sich Schauspieler, Produzenten und Medienmanager mit der internationalen Fernsehwelt beim eleganten Cocktail Prolongé im Palais Schönburg. (Foto leisure communications / Christian Jobst)

Am 21. November 2022 sind die Blicke der Fernsehwelt nach New York City gerichtet, wenn mit den International Emmy Awards bereits zum 50. Mal die hochkarätigen Preise verliehen werden. Ein wichtiger Schritt zu den „Oscars des Fernsehens“ sind die 32 Semifinal-Jurierungen, die im Vorfeld rund um den Globus stattfinden.

International Emmy Awards in Wien: Produzent Jakob Pochlatko, Katharina Jeschke, IMZ Internationale Music + Media Centre, Model und Moderatorin Barbara Meier und ihr Mann Klemens Hallmann, Hallmann Group. (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards in Wien: Produzent Jakob Pochlatko, Katharina Jeschke, IMZ Internationale Music + Media Centre, Model und Moderatorin Barbara Meier und ihr Mann Klemens Hallmann, Hallmann Group. (Foto leisure communications / Christian Jobst)

Am Montag war es in Wien so weit und die Bundeshauptstadt rückte in das internationale Scheinwerferlicht: Auf Einladung von Epo-Film, IMZ International Music + Media Center sowie ORF-Enterprise und mit Unterstützung der Hallmann Holding gastierten 25 Juroren aus ganz Europa in der Bundeshauptstadt, um untertags im Hilton Vienna Plaza Einreichungen in den Kategorien „Arts Programming“ und „Best Performance by an Actor“ zu bewerten. Von Wien aus kommen sie einen Schritt weiter zur großen Award Show im Big Apple.

International Emmy Awards in Wien: Armin Luttenberger (ORF-Enterprise), Frank Gerdes (ServusTV), Elmar Kruse (C Major Entertainment), Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre), Laffont und Produzent Jakob Pochlatko. (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards in Wien: Armin Luttenberger (ORF-Enterprise), Frank Gerdes (ServusTV), Elmar Kruse (C Major Entertainment), Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre), Laffont und Produzent Jakob Pochlatko. (Foto leisure communications / Christian Jobst)

Am Abend wurden die europäischen Gäste beim eleganten Cocktail Prolongé im Palais Schönburg begrüßt, wo sie auf die heimische Schauspiel-, Produktions- und Medienszene trafen. Der Sommercocktail hat sich zum beliebten Networking-Treff entwickelt, bei dem über Koproduktionen und internationale Fernsehprojekte gesprochen wird und neue Netzwerke in der europäischen Fernsehlandschaft geknüpft werden.

International Emmy Awards: Matthias Röder (Herbert von Karajan Centrum Music Productions), Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre), Ulrike Köstinger (takt1), Jónas Margeir Ingólfsson. (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards: Matthias Röder (Herbert von Karajan Centrum Music Productions), Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre), Ulrike Köstinger (takt1), Jónas Margeir Ingólfsson. (Foto leisure communications / Christian Jobst)

„Die ORF-Enterprise vermarktet österreichische Produktionen weltweit erfolgreich an führende Fernsehsender und Streamingdienste. Beim Cocktail Prolongé anlässlich der Semifinal-Jurierung der International Emmy Awards findet die internationale Vernetzung statt, durch die Koproduktionen entstehen. Wir freuen uns, Gästen aus ganz Europa den Medienstandort Österreich von seiner schönsten Seite zu präsentieren und Lust auf neue Projekte zu machen“, so ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm.

International Emmy Awards: Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre), Schauspielerin Nicole Beutler, Beatrice Cox-Riesenfelder (International Advertising Association). (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards: Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre), Schauspielerin Nicole Beutler, Beatrice Cox-Riesenfelder (International Advertising Association). (Foto leisure communications / Christian Jobst)

„Bei der Semifinal-Jurierung der International Emmy Awards bekommen hochkarätige Gäste aus dem Ausland einen Einblick in die vielfältige Arbeit der heimischen Film- und Kulturschaffenden sowie Kreativen. Diese Vernetzung stärkt den heimischen Filmmarkt nachhaltig!“, ist Katharina Jeschke, Generalsekretärin des IMZ International Music + Media Centre, überzeugt.

International Emmy Awards: Jakob Pochlatko, Epo Film. (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards: Jakob Pochlatko, Epo Film. (Foto leisure communications / Christian Jobst)

„Die Semifinal-Jurierung der International Emmy Awards bringt die europäische Fernsehwelt enger zusammen. Nur mit geballten Kräften entsteht der beste Content, der weltweit gefragt ist“, betonen Dieter und Jakob Pochlatko, Epo-Film.

„Die International Emmy Awards zählen zu den renommiertesten Auszeichnungen der Fernsehbranche. Als Hauptsponsor sowie Film- und Doku-Produzent ist es mir ein persönliches Anliegen, diese für die heimische Produktions- und Schauspielszene wichtige Veranstaltung zu unterstützen und damit gleichzeitig die Rolle von Wien im Kontext der internationalen Film- und Fernsehwelt zu stärken. Denn gerade jetzt zählt es umso mehr, mit Kunst und Kultur Brücken zu bauen und Europa auf besondere Weise zu vereinen“, sagt Klemens Hallmann, Hallmann Holding.

International Emmy Awards: Christopher Haberlehner (ORF-Enterprise), Model und Moderatorin Barbara Meier, Klemens Hallmann (Hallmann Holding). (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards: Christopher Haberlehner (ORF-Enterprise), Model und Moderatorin Barbara Meier, Klemens Hallmann (Hallmann Holding). (Foto leisure communications / Christian Jobst)

Cocktail Prolongé im Zeichen der europäischen Zusammenarbeit
Über neue Fernsehtrends, Projekte und einen heißen Programmherbst im TV diskutierten auf Einladung von Epo-Film, IMZ International Music + Media Center sowie ORF-Enterprise bei kühlen Drinks, entspannten Sounds und spätsommerlichen Temperaturen in der mondänen Atmosphäre des Palais Schönburg unter anderem: Thomas Angermair (Dorda Rechtsanwälte), Nicole Beutler (Schauspielerin), Felix Breisach (Produzent), Thomas Brunner (Sabotage Filmproduktion), Julia Cencig (Schauspielerin), Michaela Chromy (RTR Austria), Beatrice Cox-Riesenfelder (International Advertising Association), Dinah Czezik-Müller (Terra Mater Factual Studios), Alexander Dumreicher-Ivanceanu (Amour Fou Filmproduktion), Stefanie Elias (Schauspielerin), Burkhard W. R. Ernst (Cult Film), Frank Gerdes (ServusTV), Livia Graf (Graf Filmproduktion), Hüysyin Gül (Coca-Cola), Christopher Haberlehner (ORF-Enterprise), Klemens Hallmann (Hallmann Holding), Veit Heiduschka (Wega Film), Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre), Nikolaus Klingohr (Interspot), Esther Krausz (Österreichisches Filminstitut), Michael Kreihsl (Schauspieler), Elmar Kruse (C Major Entertainment), Roman Landauer (Skyland Productions), Monika Langthaler (Brainbows), Armin Luttenberger (ORF-Enterprise),  Barbara Meier (Schauspielerin), Catalina Molina (Schauspielerin), Franz Patay (Vereinigte Bühnen Wien), Markus Pauser (E&A Film), Dieter und Jakob Pochlatko (Epo-Film), Nicholas Pöschl (Filmwerkstatt Wien), Thomas Prantner (ORF), Madani Proschat (Schauspielerin), Hansi Reisetbauer (Unternehmer), Matthias Röder (Herbert von Karajan Centrum Music Productions), Julia Schmölz (Austria Wirtschafts Service), Daniel Serafin (Esterházy Kulturbetriebe), Harald Sicheritz (Regisseur), Johannes Stanek (Ran Film), Christian Struppeck (Vereinigte Bühnen Wien), Sylvia Vana (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort), Magdalena Wabitsch (Schauspielerin), Adi Weiss (Style Up Your Life), Harald Windisch (Schauspieler), Nikolaus Wisiak (Pre TV), Stefan Wollmann (Südbahnhotel) oder Kathrin Zierhut-Kunz (ORF III).

International Emmy Awards: Regisseur Harald Sicheritz, Schauspielerin Madani Proschat. (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards: Regisseur Harald Sicheritz, Schauspielerin Madani Proschat. (Foto leisure communications / Christian Jobst)

Die Veranstaltung fand mit freundlicher Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Vienna Film Commission und Fachverband Film- und Musikwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich statt.

International Emmy Awards: Style Up Your Life!-Herausgeber Michael Lameraner und Adi Weiss. (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards: Style Up Your Life!-Herausgeber Michael Lameraner und Adi Weiss. (Foto leisure communications / Christian Jobst)

Über das IMZ International Music + Media Centre
Das 1961 unter der Schirmherrschaft der UNESCO gegründete IMZ International Music + Media Centre mit Sitz in Wien ist ein international agierendes non-profit Netzwerk führender Produzenten von Kulturprogrammen sowie von Fernseh- und Rundfunkanstalten, Opernhäusern, Festivals, Kultur- und Bildungsinstitutionen, Musiklabels, Verlagen, Video-On-Demand-Plattformen, Streaming-Plattformen, Filmproduzenten, Künstleragenturen sowie Komponisten, Musikern, Sängern und Choreografen. Ziel des IMZ ist die Förderung und Verbreitung der darstellenden Künste durch audiovisuelle Medien und so immer mehr Menschen rund um den Globus mit Musik und Tanz in Kontakt zu bringen. Seinen rund 150 Mitgliederfirmen, die zusammen den Großteil aller internationalen Produktions- und Distributionsfirmen sowie öffentlich-rechtlichen, privaten als auch Online-Broadcaster im Kultursegment repräsentieren, bietet das IMZ durch spezifische Mitgliederservices und einer Reihe von B2B-Veranstaltungen optimale Geschäftsbedingungen und neue Absatz- und Koproduktionsmöglichkeiten. Das IMZ fungiert auch als Mediator zwischen den vielfältigen Interessen innerhalb der Musikindustrie und der Medien und veranstaltet die Avant Première, die wichtigste Fachmesse für internationales Kulturfernsehen. 

International Emmy Awards 2022: Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre), Daniel Serafin (Esterházy Kulturbetriebe). (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards 2022: Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre), Daniel Serafin (Esterházy Kulturbetriebe). (Foto leisure communications / Christian Jobst)

Über die ORF-Enterprise
Als Vermarktungstochter des ORF zeichnet die ORF-Enterprise exklusiv für die Vermarktung sämtlicher überregionaler Medienangebote des führenden österreichischen Medienkonzerns verantwortlich. Das Portfolio umfasst unter anderem vier Fernsehsender (ORF 1, ORF 2, ORF III Kultur und Information, ORF SPORT +), drei nationale Radiosender (Ö1, Hitradio Ö3, FM4), das Printmagazin ORF nachlese, das gesamte Digital-Angebot auf ORF.at, die ORF-TVthek und ORF-Radiothek sowie den ORF TELETEXT. Im Geschäftsbereich Content Sales International und Licensing sowie Medienkooperationen werden Content und Marken des ORF weltweit lizenziert. Die ORF-Enterprise betreibt auch den ORF-Enterprise Musikverlag sowie ein eigenes Plattenlabel.

International Emmy Awards 2022: Nathaniel Brendel (Emmy Judging Director), Jakob Pochlatko (Epo Film), Armin Luttenberger (ORF-Enterprise), Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre). (Foto leisure communications / Christian Jobst)
International Emmy Awards 2022: Nathaniel Brendel (Emmy Judging Director), Jakob Pochlatko (Epo Film), Armin Luttenberger (ORF-Enterprise), Katharina Jeschke (IMZ Internationale Music + Media Centre). (Foto leisure communications / Christian Jobst)

Das Unternehmen ist die nationale Repräsentanz führender internationaler Kreativfestivals wie Cannes Lions International Festival of Creativity und Veranstalter nationaler Werbepreise wie ORF-TOP SPOT, ORF-WERBEHAHN und ORF-ONWARD. Die Geschäftsführung setzt sich aus Oliver Böhm (CEO, Werbevermarktung, Contentverwertung) und Heinz Mosser (Finanzen und Administration, Musikverlag & Label, Sound & Vision, ORF nachlese) zusammen. Die ORF-Enterprise ist eine 100-prozentige Tochter des ORF-Medienkonzerns.

Großes Beitragsfoto: iEMMY Awards 2022. (Foto leisure communications / Christian Jobst)

www.enterprise.ORF.at    
www.imz.at        

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*