Sandra Gridling-Setznagel – Wohlfühlen outdoor und indoor

"chillout area" in der Grazer Burggasse 4 | Palais Trauttmansdorff. Wir lassen Wohnträume außen wahr werden“, so Sandra Gridling-Setznagel.„Unser Herz schlägt für Architektur und ihr Umfeld und mit unserer „chillout area“ setzen wir Wohnträume außen um“, so Sandra Gridling-Setznagel. Ihr eigene absolute Lieblingsmarke ist Kettal, „denn diese ist von den Materialien, der Farbgestaltung und dem gebotenen Service einfach genial.“

"chillout area" in der Grazer Burggasse 4 | Palais Trauttmansdorff. Sandra Gridling–Setznagel und Michael Gridling setzen Wohnträume um. (Foto chillout area)
„chillout area“ in der Grazer Burggasse 4 | Palais Trauttmansdorff. Sandra Gridling–Setznagel und Michael Gridling setzen Wohnträume um. (Foto chillout area)

Mittlerweile gibt es oftmals keine richtige Trennung mehr zwischen drinnen und draußen, denn Wohnen im Freien wird immer beliebter. „Wir bieten zusätzlich zur Projektentwicklung und Gebäuderevitalisierung eine komplette Planung und Gestaltung von Terrassen, Balkonen, Schwimmteichen und Garten alles aus einer Hand an“, erklärt mir Sandra bei meinem Besuch in ihrem schönen chillout area Geschäft in der Grazer Burggasse 4 | Palais Trauttmansdorff. „Wir denken absolut ganzheitlich.“

Die "chillout area" schafft Wohlfühloasen, den kreativen Ideen sind keine Grenzen gesetzt. (Foto chillout area)
Die „chillout area“ schafft Wohlfühloasen, den kreativen Ideen sind keine Grenzen gesetzt. (Foto chillout area)

Sandra und ihr Mann Michael kennen sich schon seit 1998. Nach gemeinsamer Arbeit ist jeder einmal seine eigenen Wege gegangen, bis sie sich 2006 wieder fanden und er Tooohome gründete. „Uns fiel immer wieder auf, dass Kunden zwar den Innenbereich meist sehr schön gestaltet hatten, aber seltener ihre Terrassen. Da hatte Michael die Idee, dass wir ja auch die Terrassen und Gärten verschönern könnten – und so gründeten wir 2017 unsere chillout area.“

Sandra Grindling-Setznagel: „Es gibt viele Kunden, die sich einfach was Schönes leisten möchten, und denen Qualität und Gemütlichkeit einiges wert ist.“ (Foto chillout area)
Sandra Grindling-Setznagel: „Es gibt viele Kunden, die sich einfach was Schönes leisten möchten, und denen Qualität und Gemütlichkeit einiges wert ist.“ (Foto chillout area)

Da beiden eine Produktion im europäischen Raum sehr wichtig ist, führen sie nur Produkte aus Europa. „Wir kennen alle unsere Hersteller persönlich und haben uns bei jedem die Produktion vor Ort angesehen. Wir führen Produkte in verschiedenen Preissegmenten, aber immer in hochwertiger Qualität.“ Sandra erklärt weiter: „Wir führen sehr viele Produkte aus Aluminium und Eisen. Aluminium hat den Vorteil, dass es im Gegensatz zu Eisen nicht rostet und auch viel leichter ist.“ Für Sandra gehört Kettal zu ihrer absoluten Lieblingsmarke. „Diese kommt ursprünglich aus der Aluminiumproduktion und hat sich auf Gartenmöbel spezialisiert. Da diese fast unverwüstlich sind und man sie ewig haben kann, ist es auch eine sehr nachhaltige Produktlinie.“ Sie schwärmt von den vielen möglichen Farbgestaltungen, der hohen Qualität von Materialen und Verarbeitung wie dem gebotenen Service. „Es ist ein tolles Familienunternehmen mit Sitz in Barcelona, und da ist ein Werkstättenbesuch auch immer sehr angenehm“, schmunzelt Sandra, die mit Michael im Vorjahr die Firma besichtigte. Begeistert ist sie auch von der vielen Handarbeit bei Kettal-Produkten.

Sandra Grindling-Setznagel: „Unser Credo: Warum nur Gartenmöbel platzieren, wenn man ganze Wohnräume im Freien erschaffen kann?“ (Foto chillout area)
Sandra Grindling-Setznagel: „Unser Credo: Warum nur Gartenmöbel platzieren, wenn man ganze Wohnräume im Freien erschaffen kann?“ (Foto chillout area)

Auf Holz angesprochen erklärt Sandra, dass sie natürlich auch Holzprodukte führen, Teakholz z.B. aber nur aus nachhaltigem Anbau. „Davon führen wir aber nicht soviel, denn da gibt es andere, die sich darauf spezialisiert haben.“

Farbtrend pastellig
Sandra erzählt begeistert, dass sie mit unterschiedlichsten Menschen und verschiedensten Bedürfnissen zu tun hat. „Viele wissen schon genau, was sie wollen, da sie sich im Internet schlau gemacht haben. Da geht es dann oft nur mehr um Kleinigkeiten wie eine Farbbestimmung.“ Es freut sie aber sehr, wenn Kunden sich nach ihrer Beratung oftmals für mehr Farbe und vor allem auch für frische Farben entscheiden. Aktuell ist der Trend wieder pastellig. „Im Vorjahr waren die Farben bei Kettal noch etwas kräftiger, die neue Serie ist von den Farben gleich, aber eine Spur dezenter, eben pastelliger.“ Kettal stimmt die Farben der Bänder, der Ropes, der Kissen und die Aluminiumfarben sehr schön aufeinander ab. „Ich glaube, wir haben 30 verschiedene Bändervarianten und mindestens gleichviel Kissenvarianten – also man findet da sicher etwas“, lacht Sandra. Potocco beispielsweise bietet Bänder einfärbig in einem Grau- und einem Beigeton an, Farbe kommt dann mit den Kissen dazu. „Toll finde ich bei Potocco, dass sie bei manchen Möbelstücken dasselbe Modell für innen und draußen anbieten – nur in den entsprechenden Materialien natürlich.“ Sie spricht auch die Firma Fermob an, die für ihre Farbenfrohheit bekannt ist. „Die haben 24 verschiedene Farben, in denen sie produzieren können und die sie je nach Nachfrage anpassen.“

Die "chillout area" bietet mittlerweile auch Inneneinrichtungen an. (Foto Fermob)
Die „chillout area“ bietet mittlerweile auch Inneneinrichtungen an. (Foto Fermob)

Sehr stolz ist Sandra darauf, dass sie mittlerweile auch Inneneinrichtungen anbieten, wie z.B. die Bestuhlung für das Grazer Restaurant „Schmiedhofer im Palais“. „Das war schon toll, weil wir da gewissermaßen nach innen wandern durften.“ Sie plante auch bereits einige Terrassen, wie z.B. die Dachterrasse für das Grazer Hotel Gollner, oder die komplette Gestaltung der Terrasse für den Golfclub Murauen.

Sehr gerne arbeitet Sandra Gridling-Setznagel mit Blumentrögen, um eine räumliche Wohlfühlzone entstehen zu lassen. „Diese produzieren wir selber und passen sie entsprechend an." (Foto chillout area)
Sehr gerne arbeitet Sandra Gridling-Setznagel mit Blumentrögen, um eine räumliche Wohlfühlzone entstehen zu lassen. „Diese produzieren wir selber und passen sie entsprechend an.“ (Foto chillout area)

Sehr gerne arbeitet sie dabei mit Blumentrögen, um eine räumliche Wohlfühlzone entstehen zu lassen. „Diese produzieren wir selber und passen sie entsprechend an, oft mit integrierten Bankerln für die Kissen. Das kommt sehr gut an“, freut sie sich. „Wir sind selbst so gerne draußen und legen großen Wert auf Gemütlichkeit. Deshalb gehen wir an jeden Auftrag so heran, dass wir uns überlegen, wie wir es für uns selbst machen würden. Die daraus entstehende Idee ist in rund 98 % der Fälle bei den Kunden eine Punktlandung“, lacht sie. Sie weiß, da eine sterile Terrasse nicht nur schön, sondern auch gemütlich sein soll, sind kleine Buchten, die man mit Blumen gestalten kann, wichtig. „Damit schafft man Zonen und dadurch ein anderes Raumgefühl.“

Die erfolgreiche Unternehmerin ist überzeugt, dass ein rasches Umdenken Richtung Langfristigkeit erforderlich ist. „Deshalb sollte man sich unbedingt für etwas entscheiden, das einem lange Zeit gefällt.“ Sie kommt hier wieder auf Kettal zu sprechen, wo man die Möglichkeit hat, zwischendurch nur einmal die Kissenbezüge auszutauschen. „Ich rate immer, eine Band- oder Rope-Farbe zu nehmen, die man gerne lange hat, bei den Kissen ist man sowieso viel flexibler, und auch Stühle kann man neu bespannen lassen.“

Mit einem Schmunzeln höre ich ihre Antwort auf den Hinweis von Kunden, dass outdoor Möbel oft mehr kosten als indoor Möbel: „Der Stuhl drinnen muss auch nur die Hälfte können von dem, der draußen steht. Natürlich ist er dadurch teurer“, lacht sie.

Als langjährige Profis in der Projektentwicklung und Gebäuderevitalisierung entstand bei Sandra Gridling-Setznagel und ihrem Mann Michael die Idee, die komplette Gestaltung und Einrichtung von Terrassen-, Balkon- und Gartenbereichen anzubieten. (Foto chillout area)
Als langjährige Profis in der Projektentwicklung und Gebäuderevitalisierung entstand bei Sandra Gridling-Setznagel und ihrem Mann Michael die Idee, die komplette Gestaltung und Einrichtung von Terrassen-, Balkon- und Gartenbereichen anzubieten. (Foto chillout area)

Erholen kann sich Sandra sehr gut und sehr gerne zu Hause. „Mein Mann reist zwar sehr gerne, was wir momentan sehr wenig machen, da wir einen einen Hund, drei Katzen und ein Pferd in einem Aktivstall haben. Da ist es mit Tier-Sitting oft nicht ganz einfach“, schmunzelt die erfolgreiche Unternehmerin. „Außerdem ist meine Hündin Lucie in einem Alter, wo ich sie nicht gerne alleine lasse. Ansonsten spielen wir ein bisschen Tennis und Golf.“

Schlussendlich möchte ich von ihr noch wissen, wie oft sie selbst ihre Möbel wechseln und erfahre: „Wir haben uns im Vorjahr selbst Kettal-Möbel geleistet und deshalb werden wir unsere Möbel nicht so schnell wieder erneuern.“

Großes Beitragsfoto: „Unser Herz schlägt für Architektur und ihr Umfeld und mit unserer „chillout area“ setzen wir Wohnträume außen um“, so Sandra Gridling-Setznagel. (Foto chillout area)

www.chillout-area.com    

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*