Konstanze Breitebner: Ein Geheimnis im Dorf

ORF-Premiere am 30. März 2016. "Ein Geheimnis im Dorf", Drehbuch Konstanze Breitebner (Foto ORF_film27_Emre Erkmen)Am 30. März 2016 startet die ORF-Premiere des Fernsehfilms „Ein Geheimnis im Dorf“ (20:15 Uhr, ORF 1). Das Drehbuch zu dieser fesselnden Fortsetzung des Fernsehfilms „Die Fremde und das Dorf“ verfasste wieder die erfolgreiche und charismatische Schauspielerin und Autorin Konstanze Breitebner. Die Inszenierung erfolgt wieder von Peter Keglevic.

Ein moderner Heimatfilm "Ein Geheimnis im Dorf" - ORF-Premiere am 30. März 2016 (Foto ORF_film27_Emre Erkmen)
Ein moderner Heimatfilm „Ein Geheimnis im Dorf“ – ORF-Premiere am 30. März 2016 (Foto ORF_film27_Emre Erkmen)

Der Film „Die Fremde und das Dorf“ wurde übrigens mit der Kurier ROMY 2015 (Bestes Buch TV-Film) ausgezeichnet.

Konstanze Breitebner: „Ich erzähle vom Leben im Dorf, vom Schweigen, vom Wegschauen, von alltäglicher Gewalt in der Familie.“

Screenshot_News_Konstanze Breitebner„Ein Geheimnis im Dorf“ ist ein moderner Heimatfilm in Topbesetzung – allen voran: Publikumsliebling Franziska Weisz. Als Neo-Bürgermeisterin bringt sie frischen Wind in eine steirische Gemeinde. Jeder hat dort etwas zu verbergen und keiner sagt die ganze Wahrheit.

Publikumsliebling Franziska Weisz, hier mit Max von Thun, in "Ein Geheimnis im Dorf" (Foto ORF_film27_Emre Erkmen)
Publikumsliebling Franziska Weisz, hier mit Max von Thun, in „Ein Geheimnis im Dorf“ (Foto ORF_film27_Emre Erkmen)

Als der neu gewählte Bürgermeister kurz vor der Amtsübernahme tödlich verunglückt, übernimmt seine junge Stellvertreterin Irene Kemmer vorübergehend das Zepter. Mit ihren einsamen Entscheidungen eckt sie im Dorf schnell an. Irene weigert sich, eine längst notwendige Umfahrungsstraße zu bewilligen. Auch als der Sternekoch Paul Berger das alte Dorfgasthaus wiederbeleben will, stellt sie sich quer. Dahinter scheint mehr als nur der Wunsch nach einer sauberen Amtsführung zu stecken. Seit langem wird Irenes Leben von einem brisanten Familiengeheimnis überschattet, das schwer auf ihrer Seele lastet.

Franziska Weisz als Irene Kemmer und August Schmölzer als Anton Wolf in der Koproduktion von ORF/ZDF, hergestellt von FILM27 (Foto ORF/film27/Emre Erkmen)
Franziska Weisz als Irene Kemmer und August Schmölzer als Anton Wolf in der Koproduktion von ORF/ZDF, hergestellt von FILM27 (Foto ORF/film27/Emre Erkmen)

Mit Franziska Weisz (Irene Kemmer), Max von Thun (Franz Wolf), August Schmölzer (Anton Wolf), Harald Schrott (Matti Kemmer), Sissy Höfferer (Amalie Kemmer), David Christopher Roth (Georg Kemmer), Michael Menzel (Paul Berger), Franziska Walser (Erna), Nathalie Köbli (Lilly) u.a.

Großes Beitragsfoto: Vorne: Michael Menzel, Konstanze Breitebner (Autorin), Franziska Weisz, Franziska Walser, Enzo Gaier und Sissy Höfferer. Zweite Reihe von li.: David Christopher Roth, Harald Schrott, Daniel Blum (Redakteur ZDF), Wolfgang Rest (Produzent FILM27), Enrico Jakob (CINESTYRIA), Peter Keglevic (Regie), August Schmölzer (Foto ORF/film27/Emre Erkmen)
www.konstanzebreitebner.com
www.film27.com

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*