Stella Fürst – Weihnachten und Pläne 2018

Stella Fürst mit ihrer Tochter Pamina (Foto privat)Stella Fürst leitet seit 2009 sehr erfolgreich ihre Schauspielagentur Fürst. Hier spricht sie über berufliche und private Höhepunkte in diesem Jahr, über Pläne und Projekte für 2018 und wie sie Weihnachten verbringen wird. 

Stella Fürst sah sich auf der Berlinale den Film "Die Beste aller Welten" von Adrian Goiginger mit drei ihrer Klienten, Reinhold Moritz, Sophie Resch und Dagmar Kutzenberger, an. "Der Film hat mich unglaublich berührt", so Stella. (Foto privat)
Stella Fürst sah sich auf der Berlinale den Film „Die Beste aller Welten“ von Adrian Goiginger mit drei ihrer Klienten, Reinhold Moritz, Sophie Resch und Dagmar Kutzenberger, an. „Der Film hat mich unglaublich berührt“, so Stella. (Foto privat)

Welches war für Dich 2017 das schönste oder interessanteste Ereignis auf beruflicher Ebene ….
Ich habe auf der Berlinale den Film „Die Beste aller Welten“ von Adrian Goiginger mit drei meiner Klienten (Reinhold Moritz, Sophie Resch und Dagmar Kutzenberger) gesehen. Der Film hat mich sooo berührt, dass ich noch lange,  sogar wenn ich anderen davon erzählt habe, vor Rührung weinen musste. Mich hat deshalb auch sehr gefreut, dass Lukas Miko (spielt in dem Film die männliche Hauptrolle) mich als Agentin für sich „ausgesucht“ hat.

…. und welches privat?
Da freu ich mich am meisten über meine Kinder (Phileas (13), Pamina (9). Wenn meine kleine Tochter zB. sagt: „Mama, ich bin sooo froh, dass ich bei dir gelandet bin“. Oder „Wenn ich groß bin, will ich zu meinen Kindern genauso sein wie du: Lieb aber streng“.

Stella Fürst freut sich im nächsten Jahr "auf den Österreichischen Filmpreis 2018, wo Lukas Miko für die Beste Nebenrolle nominiert ist, und meine Reise nach Berlin zur Berlinale 2018. (Foto privat)
Stella Fürst freut sich im nächsten Jahr „auf den Österreichischen Filmpreis 2018, wo Lukas Miko für die Beste Nebenrolle nominiert ist, und meine Reise nach Berlin zur Berlinale 2018. (Foto privat)

Welche Wünsche und Pläne hast Du für 2018? 
Möglichst gute Arbeit als Agentin zu machen. Dazu braucht man eine große Portion Glück!
Und zwischendurch mit meiner Familie das Leben genießen.

Gibt es schon Projekte für 2018, auf die Du Dich freust?
Ich freu mich auf den Österreichischen Filmpreis 2018 (wo Lukas Miko für die Beste Nebenrolle nominiert ist) und meine Reise nach Berlin zur Berlinale 2018.
Und privat auf eine L.A. Reise mit meiner Familie.

Was bedeutet Dir die Weihnachtszeit?
Naja, das ist eine ziemlich stressige Zeit, die aber ab und zu auch einen gewissen Zauber hat. Genießen gibt es erst am 24., wenn wir gemütlich beim Essen sitzen.

Wie wirst Du Weihnachten verbringen?
Bei einem Teil meiner Großfamilie und dann auf Reisen.

Großes Beitragsfoto: Schauspielagentur-Chefin Stella Fürst mit ihrer Tochter Pamina (Foto privat)

www.agenturfuerst.at 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*