Sabrina Ritz – mit 22 Jahren Junior Manager bei XAL

Aus der Reihe „Frauen und Technik“ in Kooperation mit der Industriellenvereinigung Steiermark: XAL Junior-Managerin Sabrina Ritz. Sabrina Ritz ist gerade mal 22 Jahre alt und hat schon einen sehr verantwortungsvollen Job – sie ist als Junior Managerin, Trainee Coordinator und Human Ressource Managerin bei XAL tätig.

Sabrina Ritz ist Junior Managerin, Trainee Coordinator und Human Ressource Managerin bei XAL (Foto XAL)
Sabrina Ritz ist Junior Managerin, Trainee Coordinator und Human Ressource Managerin bei XAL (Foto XAL)

Das 1989 in Graz gegründete Unternehmen ist mit rd. 1.300 Mitarbeitern der führende Hersteller von hochwertigen Leuchten und Lichtsystemen. Es hat eigene Forschungs-, Produktions- und Vertriebsstätten an 30 internationalen Standorten und ein Partnernetzwerk, das sich über fünf Kontinente erstreckt.

Sabrina Ritz lebt in Lebring in der Südsteiermark. Ihre Lehre zur Bürokauffrau hat sie bei XAL absolviert und 2013 abgeschlossen. Bereits 2014 wurde ihr umfangreiche Verantwortung für das Lehrlingswesen übertragen – sie war also mit gerade mal 19 Jahren verantwortlich für 40 – 45 Lehrlinge. „Ich selbst hatte tolle Ausbilder, die mich immer unterstützten. Als die Geschäftsführung beschloss, mir diese Verantwortung zu übertragen, machte ich den Lehrlingsausbilder am WIFI.“ erzählt mir Sabrina Ritz während meines Besuches bei XAL. „Und seit Dezember bin ich diplomierter Lehrlingsausbilder.“

Im Rahmen der Reihe "Frauen und Technik" in Kooperation mit der Industriellenvereinigung Steiermark sprach die Journalistin Hedi Grager mit XAL Junior-Managerin Sabrina Ritz (Foto Reinhard Sudy)
Im Rahmen der Reihe „Frauen und Technik“ in Kooperation mit der Industriellenvereinigung Steiermark sprach die Journalistin Hedi Grager mit XAL Junior-Managerin Sabrina Ritz (Foto Reinhard Sudy)

Natürlich interessiert es mich, wie sie sich für XAL entschied. Sie lacht und erklärt: „Ich wollte nie ins Büro und den ganzen Tag vor dem Computer sitzen. In meiner Familie haben alle eine Lehre begonnen und ich wusste auch, dass ich keine Matura machen oder studieren wollte – ich wollte immer schon arbeiten. Zuerst versuchte ich in einem Chemielabor, dann in einem Reisebüro zu arbeiten – das war aber nicht das Richtige für mich. Als mein Papa von einem Kollegen hörte, dass bei XAL jemand fürs Büro gesucht würde, bewarb ich mich. Ich wurde zu einem Gespräch und zum Schnuppern eingeladen – und jetzt bin ich sehr froh, dass ich damals ja gesagt habe.“

Schon sehr früh wusste Sabrina Ritz, dass sie keine Matura, sondern wie alle in ihrer Familie, eine Lehre beginnen und arbeiten wollte (Foto Reinhard Sudy)
Schon sehr früh wusste Sabrina Ritz, dass sie keine Matura, sondern wie alle in ihrer Familie, eine Lehre beginnen und arbeiten wollte (Foto Reinhard Sudy)

Sabrina Ritz kennt ihre Firma von der Pike auf. „Damals waren an unserem Standort 300 Mitarbeiter und ich durfte miterleben, wie wir auf mittlerweile 500 Mitarbeiter angewachsen sind.“ Ihre Arbeit macht ihr ‚tierisch viel Spaß‘, wie sie erklärt, auch wenn es immer schwieriger wird, gute Lehrlinge zu finden. „Die Ausbildungsbetriebe stehen untereinander im Wettbewerb und versuchen mit gutem Personalmarketing, die besten Lehrlinge zu angeln,“ verrät mir Sabrina Ritz. Und XAL bemüht sich sehr. „Wir hatten gerade wieder eine große Lehrlings-Challenge mit Führungen, waren auf der JobTech in Spielberg und sind auf Messen vertreten. Im Rahmen des Projektes ‚Open MINT‘ besucht ein Lehrling von XAL Schulen und präsentiertihren oder seinen Lehrberuf und wie toll Technik sein kann. Wir versuchen, auch Frauen die technischen Lehrberufe näher zu bringen.“

Sabrina Ritz: „Mir macht es generell Spaß zu sehen, wie neue Erfindungen entstehen, welche Ideen unsere kreativen Köpfe bei XAL haben und wie sie diese umsetzen.“ (Foto Reinhard Sudy)
Sabrina Ritz: „Mir macht es generell Spaß zu sehen, wie neue Erfindungen entstehen, welche Ideen unsere kreativen Köpfe bei XAL haben und wie sie diese umsetzen.“ (Foto Reinhard Sudy)

Auf meine Frage, was den ‚technischen‘ Reiz für sie ausmache, erfahre ich von Sabrina Ritz: „Mir macht es generell Spaß zu sehen, wie neue Erfindungen entstehen, welche Ideen unsere kreativen Köpfe haben und wie sie diese umsetzen,“ kommt es lebhaft von ihr. „Es gefällt mir, wenn mir die Techniker erzählen, dass sie etwas cooles Neues erfunden haben und bei ihren Berichten richtig aufblühen. Als Personalistin freut es mich sehr, wenn ich ihnen mit gut ausgesuchten und qualifizierten Lehrlingen, die ins Team passen, dabei helfen kann.“ Sie erzählt weiter: „Wir machen beispielsweise Technikstationen für Jugendliche, wo wir ihnen zeigen, wie das Löten funktioniert, oder wie man mit einer App-Steuerung dimmen kann. Das ist so spannend und manches Mal darf ich auch mein Glück versuchen.“

Sabrina Ritz könnte es sich sehr gut vorstellen, für einige Zeit ins Ausland zu gehen – aber nur in eine Firma von XAL (Foto XAL)
Sabrina Ritz könnte es sich sehr gut vorstellen, für einige Zeit ins Ausland zu gehen – aber nur in eine Firma von XAL (Foto XAL)

Sabrina Ritz ist mittlerweile hauptverantwortlich für das Lehrlingswesen und unter anderem auch für Personalmarketing und Personalentwicklung zuständig. „Meine Vorgesetzten haben mich immer sehr unterstützt und haben großes Vertrauen in mich, so dass ich immer mehr machen darf. Ich habe wirklich Glück.“

Als Frau in einer Führungsposition geht es ihr sehr gut. Auf ihren Führungsstil befragt meint sie lachend: „Da müssten wir meinen Lehrling befragen. Ich glaube, ich bin sehr streng. Streng deshalb, weil ich selbst alles von der Pike auf gelernt habe und weiß, wie wichtig Genauigkeit und Eigeninitiative sind. Eine meiner Stärken ist sicher, dass ich ein gutes Gespür habe und mein Wissen gerne weitergebe.“

Sie erklärt schmunzelnd: „Bei den Lehrlingen in den wirtschaftlichen Bereichen sind wir frauenlastig, in den technischen männerlastig. Wir versuchen aber zu mischen. Wir kommen super zurecht, weil wir alle bodenständig sind und eventuelle Probleme sofort angesprochen werden.“

Sabrina Ritz ist bei XAL hauptverantwortlich für das Lehrlingswesen und unter anderem auch für Personalmarketing und Personalentwicklung zuständig (Foto Reinhard Sudy)
Sabrina Ritz ist bei XAL hauptverantwortlich für das Lehrlingswesen und unter anderem auch für Personalmarketing und Personalentwicklung zuständig (Foto Reinhard Sudy)

Das Team bei XAL ist ein insgesamt junges Team, auch in den Führungspositionen. „Viele davon haben hier gelernt“, erklärt Sabrina Ritz. „Wir behalten 90 % unserer Lehrlinge, da die Lichtbranche nicht groß ist und wir daher selbst ausbilden müssen.“ Als Beispiel, wo XAL in Graz überall ‚Licht machte‘, zählt sie uns den Kastner & Öhler sowie die Michael Pachleitner Group auf. „Wir haben viele große Projekte mit Spezialkunden, die ich aber nicht nennen darf,“ kommt es noch mit einem stolzen Lächeln. „Es ist unsere Spezialität, dass wir auf spezielle Anforderungen, Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden eingehen. Für Nachhaltigkeit verkürzen wir Transportwege, indem wir jeweils dort produzieren, wo unsere Kunden sind: In Europa, in Asien und in den USA. Ihr ist es noch wichtig zu erwähnen, dass XAL einer der ersten war, die auf LED umgestiegen sind. Neuheiten bei uns sind z.B. schallabsorbierende Leuchten für Büros, Schulen und sonstige öffentliche Gebäude oder Strahler für die Beleuchtung von Objekten für Museen und Galerien.

Sie hat noch nie in einem der Werke im Ausland gearbeitet. „Aber wir bieten unseren Lehrlingen Auslandspraktika kann. Sie sind dann für 4-6 Wochen in diesen Firmen und kommen immer sehr begeistert zurück.“ Sie selbst könnte es sich sehr gut vorstellen, für einige Zeit ins Ausland zu gehen – aber nur in eine Firma von XAL.

Aktuell begann jetzt bei XAL wieder die Lehrlingssuche und Auswahl. Das bedeutet für Sabrina Ritz wieder längere Arbeitstage, "aber im Sommer wird es dafür wieder luftiger.“ (Foto XAL)
Aktuell begann jetzt bei XAL wieder die Lehrlingssuche und Auswahl. Das bedeutet für Sabrina Ritz wieder längere Arbeitstage, „aber im Sommer wird es dafür wieder luftiger.“ (Foto XAL)

Ihre Arbeits- und Freizeit kann sie gut vereinbaren. „Wir haben flexible Arbeitszeiten außerdem ist XAL ein sehr familien- und kinderfreundliches Unternehmen.“

Sabrina Ritz privat
Sich selbst würde Sabrina Ritz als flexibel, ehrgeizig und humorvoll bezeichnen. Sie nutzt facebook und instagram, nicht jedoch WhatsApp. Auf meinen erstaunten Blick hin lacht sie und erklärt, dass es sie genervt habe, als sie einmal innerhalb einer halben Stunde 300 Nachrichten erhalten habe. „Wenn jemand etwas von mir will, soll er mich anrufen oder mir eine SMS schicken“, meint sie selbstbewusst.

In ihrer Freizeit ist Sabrina Ritz eine leidenschaftliche Sängerin, singt Pop und Rock - und spielt Piano (Foto Reinhard Sudy)
In ihrer Freizeit ist Sabrina Ritz eine leidenschaftliche Sängerin, singt Pop und Rock – und spielt Piano (Foto Reinhard Sudy)

In ihrer Freizeit ist sie eine leidenschaftliche Sängerin, singt Pop und Rock. „Ich habe auch begonnen, Piano zu spielen, weil das schon immer mein Traum war. Es ist aber schwieriger, als gedacht“, schmunzelt sie. „Man kann mich offiziell aber nicht buchen.“ Ihr Traumberuf sei es aber nicht. „Ich mach’s, weil es mir Spaß macht und mich rausholt aus dem Arbeitsalltag.“ Wie auch TV-Serien, die sie sich gerne ansieht. Auf meine Frage nach gesunder Ernährung herrscht kurz Stille. Wir lachen. „Süßes mag ich nicht gerne, aber dafür Burger und Steaks. Viel Zeit verbringt die modeaffine junge Dame, die ein Zalando-Fan ist, mit ihrem Freund.

Aktuell beginnt jetzt in der Firma wieder die Lehrlingssuche und Auswahl. Das bedeutet wieder längere Arbeitstage, aber im Sommer wird es dafür wieder luftiger.“ Urlaubspläne hat sie noch nicht. „Das ergibt sich bei uns immer spontan“, verrät sie mit ihrem sympathischen Lachen.

Großes Beitragsfoto: Aus der Reihe „Frauen und Technik“ in Kooperation mit der Industriellenvereinigung Steiermark: XAL Junior-Managerin Sabrina Ritz (Foto XAL)

www.xal.com  

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*