„APPLETINIES tiny&tasty“ erobern die Welt

„APPLETINIES tiny&tasty“ sind schonend getrocknete Bio-Apfelstücke, umhüllt von zart schmelzender Bio-Schokolade, und eine Erfolgsstory aus der Steiermark. Denn in kürzester Zeit erobern diese köstlichen Apfelstückchen, die es in verschiedensten Geschmacksrichtungen gibt, die Welt.

Lukas Wilfing ist das ‚Gesicht‘ von APPLETINIES - diesen zarten Versuchungen aus Äpfeln (Foto privat)
Lukas Wilfing ist das ‚Gesicht‘ von APPLETINIES – diesen zarten Versuchungen aus Äpfeln (Foto privat)

Ich treffe Lukas Wilfing, das ‚Gesicht‘ dieser zarten Versuchungen, und seine Mama im Grazer Cafe Promenade. Sie kamen gerade aus Los Angeles zurück, wo ihre Produkte präsentiert als ‚Gifts‘ für die Stars verteilt wurden. Natürlich bin ich neugierig darauf, wer die Idee hatte, wo produziert wird und wie sie es so schnell schafften, international bekannt zu werden. 

Lukas und Sonja erzählen mir, dass hinter diesem Erfolgsprodukt eigentlich eine Idee zweier Familien steht. „Wichtig für uns war, dass es ein Bio-Produkt ist und dass alles inklusive Verpackung in Österreich hergestellt wird. Das 2-Familien-Unternehmen wurde im Februar 2016 gegründet, im Mai sind wir mit unserem Produkt auf den Markt gegangen.“ Die beiden schmunzeln, als sie meinen ungläubigen Blick sehen und Sonja erzählt weiter: „Ich wusste von Anfang an, dass ich mehrere saisonale Sorten anbieten möchte und dass die Verpackung besonders sein muss.“ Lukas ergänzt: „Es war eine sehr arbeitsintensive Zeit, aber gerade mit den kleinen Details unterscheiden wir uns. So gibt es z.B. in jeder Packung auch eine passende Geschichte zum Produkt. Das Markenzeichen von APPLETINIES  ist unser Apfelblatt, das sich komplett durchzieht. Das Logo ist oben der Apfel und unten eine Herzform, nicht umsonst heißt es ‚An apple a day keeps the doctor away‘“, lacht er.

Lukas selbst kam eher zufällig, wie er es nennt, in die Firma. „Ich machte die HTL und arbeitete 3 Jahre in einem Konstruktionsbetrieb. So richtig zufrieden war ich aber nie, auch ein absoluter Bürojob war nicht meins. Und als unser Unternehmenspartner mich fragte, ob ich mitarbeiten möchte, sagte ich ja – obwohl eine gemeinsame Arbeit von Mutter und Sohn nicht immer einfach ist“, ergänzt er noch mit einem Schmunzeln. „Es funktioniert aber sehr gut, denn es hat ja jeder seine eigenen Bereiche“, ergänzt seine Mutter. Als es für Lukas dann hieß, lass Dir was einfallen, wir müssen verkaufen, „habe ich einmal gegoogelt und als ich auf die vielen Spezialgeschäfte stieß, wusste ich, diese passen zu unserem Produkt. Und so starteten wir – und das Interesse wurde rasch größer.“ Sonja war vorher übrigens in der Naturkosmetik und im Personaleinstellungsbereich einer großen Firma tätig.

Lukas Wilfing mit Schriftsteller Jonathan Fernandez bei den Globes in Los Angeles (Foto privat)
Lukas Wilfing mit Schriftsteller Jonathan Fernandez bei den Globes in Los Angeles (Foto privat)

Seit Dezember 2017 gibt es die kleinen Köstlichkeiten auch online. „Wir hatten so viele Anfragen, dass wir rasch unsere Homepage und den Online Verkauf starten mussten. Wir machten fast alles selbst und fuhren die Strategie ‚learning bei doing‘“, lacht Lukas wieder.

Lukas Wilfing präsentiert der Schauspielerin Betty Gabriel die steirischen APPLETINIES (Foto privat)
Lukas Wilfing präsentiert der Schauspielerin Betty Gabriel die steirischen APPLETINIES (Foto privat)

Bei der Auswahl ihre Namens achteten sie darauf, einen weltweit passenden zu finden. „Apple für Apfel und Tinies für klein, ähnlich dem Namen des Cocktails, der sich mit kurzem ‚i‘ schreibt und nicht geschützt war. Das ist ein Vorteil für uns, dass diesen Namen sehr viele kennen“, schmunzelt Lukas.

Aktuell gibt es 8 saisonale Sorten im Angebot. „Die Nachfrage nach der ‚Zitronen-Sorte‘ war aber so groß, dass wir sie auch im Winter produzieren mussten. Grundsätzlich verarbeiten wir aber nur heimische Produkte.“ Auch wenn es nichts Vergleichbares wie die APPLETINIES am Markt gibt, „sind wir schon sehr gefordert. Wir müssen immer präsent sein, dürfen nicht nachlassen. Da für uns Qualität sehr wichtig ist, wird unsere Ware alle 8 Wochen  frisch und mit einer Haltbarkeit von 12 Monaten produziert.“

Sonja erklärt, dass sich die Verarbeitung von Äpfeln anbot, da sie in einer der Apfelgegend leben. „Der Schokoüberzug war mitgeplant, schließlich ist Schokolade ein Genussprodukt, eine Belohnung oder ein sehr schönes Geschenk. Wichtig war mir auch, dass die APPLETINIES innen drinnen chrunchig sind. Wenn der Gaumen nämlich etwas Säuerliches bekommt, möchte er danach etwas Süßes – und umgekehrt. So ist man immer am Naschen“, lacht sie.

Ich öffne eine Packung mit weißer Schokolade und Vanille, schmunzle beim Öffnen über die Information ‚2 steps away‘, ‚1 step away‘. Diese Verpackung ist wirklich besonders und mit sehr viel Liebe zum Detail gemacht worden. Haben die Menschen hinter den APPLETINIES ihr Herzensprojekt umgesetzt, so wird es mir warm ums Herz bei soviel süßem Genuss – auch wenn es ein ziemlicher Angriff auf meine Linie ist.

Als erstes eroberten die APPLETINIES den kanadischen Markt. Es war der Wunsch von Sonja – und es funktionierte. Im Jänner 2017 starteten sie mit einer Marktanalyse, im April waren sie das erste Mal vor Ort und seitdem beliefern sie den kanadischen Markt. Im Juni kamen der arabische Raum, Dubai und Abu Dhabi dazu sowie ziemlich zeitgleich Taiwan.“

Wollten sie in der eigenen Region ursprünglich nur produzieren, wurde die Nachfrage einfach zu groß und so ist bald ein Shop geplant.

Lukas Wilfing, hier mit Schauspieler Jeff Ward, der auch von den APPLETINIES begeistert war (Foto privat)
Lukas Wilfing, hier mit Schauspieler Jeff Ward, der auch von den APPLETINIES begeistert war (Foto privat)

Und jetzt möchte ich endlich wissen, wie dieses steirische Produkt es so rasch bis nach Los Angeles zu den Golden Globes schaffte und erfahre von Sonja: „Ich habe bei einer Vertriebsbesprechung gesagt, wir müssen zu den Globes. Ich habe seit Jahren eine Bekannte in Hollywood, der ich unser Produkt schickte – und Natalie war begeistert. Sie organisiert die Gift Suiten für die Globes. Unser Glück war, dass sie unbedingt jemanden aus Europa haben wollten – und sie haben unser Produkt ganz toll gepusht. Als besondere Draufgabe haben wir eine spezielle 3er-Geschenksbox „For my Star“ kreiert.

Lukas Wilfing mit Schauspieler Jake Weber - und den APPLETINIES (Foto privat)
Lukas Wilfing mit Schauspieler Jake Weber – und den APPLETINIES (Foto privat)

Unsere APPLETINIES kamen sehr gut an. Leider konnten viele Promis wegen des herrschenden Schneechaos in New York nicht kommen.“ Lukas schwärmt, dass der Nachrichtensender NBC für ein Kurzinterview bei ihnen war, das dann 2 Tage lang immer wieder als Teil mehrerer Live-Einschaltungen im amerikanischen Nachrichten-Fernsehen gesendet wurde. Und natürlich waren sie im traditionellen Outfit mit Lederhose und Trachtenjanker.

Im Rahmen der Golden Globes präsentierte Lukas Wilfing im berühmten Wilshire Hotel in Los Angeles die süßen APPLETINIES den Stars (Foto privat)
Im Rahmen der Golden Globes präsentierte Lukas Wilfing im berühmten Wilshire Hotel in Los Angeles die süßen APPLETINIES den Stars (Foto privat)

Auch wenn heuer wegen #me too viel weniger After Show Parties waren, hatten sie das Glück, auf eine große Privatparty eingeladen zu werden – die Hausnachbarn waren Leonardo di Caprio und Reece Witherspoon. Lukas bedauerte nur, dass Elton John diesmal keine Party machte – sie hätten eine Einladung gehabt.

Die Schauspielerin Jillian Estell war begeistert von den steirischen 'Sweeties', die Lukas Wilfing nach Los Angeles mitgebracht hatte (Foto privat)
Die Schauspielerin Jillian Estell war begeistert von den steirischen ‚Sweeties‘, die Lukas Wilfing nach Los Angeles mitgebracht hatte (Foto privat)

Ich merke, wie Lukas und Sonja vor neuen Ideen sprühen. Sie machen mich neugierig, verraten aber noch nichts. Nur, dass 2018 wieder ein arbeitsintensives Jahr wird. Vor allem wird es spannend werden, welche Resonanz ihr Erscheinen bei den Golden Globes nach sich ziehen wird.

www.appletinies.com   

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*