grazERZÄHLT 2018

Allegra und Joachim Tinnefeld (Foto Bernd Gruber)grazERZÄHLT 2018 und neu: vorauERZÄHLT 2018
Vom 4. bis 21. Mai erobert das FESTIVAL DER GESCHICHTEN wieder die steirische Landeshauptstadt: Im Rahmen von grazERZÄHLT finden insgesamt 14 Programmpunkte statt. Diese wurden bei der Pressekonferenz auf der Bühne im Schauspielhaus Graz vorgestellt. Bei dieser Gelegenheit wurden erstmals zwei der acht „Erzählenden Kostüme“ – ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Modeschule Graz – präsentiert.

Zwei der acht "Erzählenden Kostüme" – ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Modeschule Graz (Foto Storytelling Festival)
Zwei der acht „Erzählenden Kostüme“ – ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Modeschule Graz (Foto Storytelling Festival)

Bei der 31. Auflage des Internationalen Storytelling Festivals präsentiert Folke Tegetthoff die besten und ungewöhnlichsten Geschichtenerzähler aus 21 Ländern nicht nur wie gewohnt in Graz, sondern auch am neuen Festivalstandort: in Vorau.

Den Beginn macht am 04. Mai die einzigartige „ERZÄHLENDE STRASSE“, die wieder durch das Grazer Rathaus führen wird und dieses Jahr als Schwerpunkt Schülern aus der ganzen Steiermark die Möglichkeit bietet, mit interessanten Persönlichkeiten aus allen Bereichen DIREKT zu kommunizieren.
Die legendäre „LANGE NACHT DER MÄRCHENERZÄHLER“ mit acht unterschiedlichen Erzählformen findet zweimal im Grazer Schauspielhaus statt.

Folke Tegetthoff präsentierte während der Pressekonferenz das Programm grazERZÄHLT und vorauERZÄHLT (Foto Jorj Konstantinov)
Folke Tegetthoff präsentierte während der Pressekonferenz das Programm grazERZÄHLT und vorauERZÄHLT (Foto Jorj Konstantinov)

Natürlich wieder dabei sind die aufregenden „TOUREN“, wovon es heuer sogar drei verschiedene geben wird: Die „MÄRCHENFABRIK“, den „STORYBRUNCH“ und die „FRAUENTOUR“ (nur für Frauen…).
Vier „MATINEEN“ für insgesamt 2100 Schüler aus der ganzen Steiermark sind bereits ausverkauft. Und zum Abschluss das große „FEST DER FANTASIE“ im Joanneumsviertel.

Festival vorauERZÄHLT
Das neue Festival vorauERZÄHLT wird mit den zwei „MATINEEN DER FANTASTISCHEN GESCHICHTEN“ eröffnet: Diese zwei Vormittags-Galas werden im Mehrzwecksaal der NMS Vorau stattfinden. Der Programmpunkt – „KLANGTAFEL(N)“ am 1. Juni bietet im romantischen und normalerweise nicht zugänglichen Klostergarten im Stift Vorau einen einzigartigen Abend mit einem außergewöhnlichen Menü und himmlischen Klängen von 8 MusikerInnen aus 4 Ländern. 

30 JAHRE Festival: 1988 – 2018
Was 1988 mit der ersten „Langen Nacht der Märchenerzähler“ begann, entwickelte sich im Laufe von 30 Jahren zu einem der weltweit bedeutendsten, Europas größtem und Österreichs einzigem „Festival der erzählenden Künste“. Im Mittelpunkt stehen seit jeher Toleranz, spielerische Kulturvermittlung und Grenzüberschreitung. Seit über 30 Jahren wird die älteste Form menschlichen Ausdrucks, das Erzählen einer Geschichte, präsentiert. Das Festival steht für Entschleunigung und für das Ursprüngliche. Es präsentiert die einfachste und zugleich wunderbarste Form der Kommunikation. 

Folke Tegetthoff lädt jedes Jahr um die 60 Erzählkünstler aus aller Welt ein: Neben klassischen Erzählern erwarten das Publikum auch ungewöhnliche Formen des Storytellings wie Pantomime, Tanz, Maskentheater oder Körperartistik. Und natürlich Musik (Foto Bernd Gruber)
Folke Tegetthoff lädt jedes Jahr um die 60 Erzählkünstler aus aller Welt ein: Neben klassischen Erzählern erwarten das Publikum auch ungewöhnliche Formen des Storytellings wie Pantomime, Tanz, Maskentheater oder Körperartistik. Und natürlich Musik (Foto Bernd Gruber)

Statements
Stadtrat Kurt Hohensinner, MBA: „Sprache verbindet: Gerade das Lesen und Vorlesen, das Zuhören, aber auch das kreative Schreiben vermitteln nicht nur ein Gefühl für Sprache, sondern sind auch Grundpfeiler eines gelebten Miteinanders. Als Stadt Graz setzen wir zahlreiche Akzente in diesem Bereich. „Die Schule des Zuhörens“ setzt in diesem zentralen Bereich an und ist ein weiterer wichtiger Mosaikstein, der unsere Bildungslandschaft seit Jahren bereichert. Sie zeigt uns, wie spannend es ist, einfach „nur Zuzuhören“ und dabei Sprache zu erleben.“

Voraus Bürgermeister Mag. Bernhard Spitzer: „Folke Tegetthoff ist national und international ein klingender Name und steht für Erzählkunst auf höchstem Niveau. Wenn nun Vorau als Festivalstandort mit dem Programm vorauERZÄHLT etabliert werden soll, so erfüllt mich das mit großer Freude. Dieses Festival stellt eine enorme Bereicherung des kulturellen und touristischen Angebotes in Vorau dar.“

Direktorin Prof. MMag. Barbara Krenn-Schöggl: „Zuhören zu können, gehört zu den kostbarsten und wertvollsten menschlichen Fähigkeiten. Die Art, sich absichtslos zu jemandem hinwenden zu können, um Raum für dessen Geschichten aufzutun, ist eine Gabe, die in unserer reizüberfluteten Welt verloren zu gehen droht. Deshalb muss es Initiativen geben, die Bewusstsein dafür schaffen, welcher Wert im „Echtzeit“ Austausch im gesprochenen und empfangenen Wort zwischen Menschen entsteht.“

www.storytellingfestival.at  

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*