Michaela Schölnberger – Technische Leiterin bei Umdasch The Store Makers

Aus der Reihe „Frauen und Technik“ in Kooperation mit der Industriellenver-einigung Steiermark: Michaela Schölnberger ist Technische Leiterin bei  Umdasch The Store Makers. Sie liebt den Mix aus Technik, Wirtschaft und Design. 

Michaela Schölnberger ist Technische Leiterin bei Umdasch The Store Makers. (Foto Thomas Luef)
Michaela Schölnberger ist Technische Leiterin bei Umdasch The Store Makers. (Foto Thomas Luef)

Michaela Schölnberger wuchs auf einem Bauernhof im oberösterreichischen Eferding auf. „Da kommt man praktisch von der Wiege auf mit Technik in Berührung“, schmunzelt sie bei unserem Gespräch. Dabei hätte die 32-Jährige lieber eine kreative Entwicklung angestrebt, denn sie spielte gerne Theater, wirkte in Musicals mit und wollte nach der Matura Literaturwissenschaften
studieren. Doch zwang sie ein familiäres Schicksal dazu, gemeinsam
mit einem ihrer beiden Brüder für einige Zeit den Hof zu führen. Aufgrund der Nähe zur Heimat studierte sie Innovations- und Produktmanagement an der FH OÖ am Campus in Wels. „Der Mix  aus Technik, Wirtschaft und Design war der ideale Wegbereiter für die Arbeit in Unternehmen der Industriewirtschaft.“

Michaela Schölnberger studierte Innovations- und Produktmanagement an der FH OÖ am Campus in Wels. „Der Mix  aus Technik, Wirtschaft und Design war der ideale Wegbereiter für die Arbeit in Unternehmen der Industriewirtschaft.“ Hier im Interview mit Hedi Grager. (Foto Thomas Luef)
Michaela Schölnberger studierte Innovations- und Produktmanagement an der FH OÖ am Campus in Wels. „Der Mix  aus Technik, Wirtschaft und Design war der ideale Wegbereiter für die Arbeit in Unternehmen der Industriewirtschaft.“ Hier im Interview mit Hedi Grager. (Foto Thomas Luef)

Steirische Luft schnupperte sie erstmals als Praktikantin bei Magna
Powertrain Lannach. Nach ihrem Job als Produktmanagerin beim Linzer Kältetechnikspezialisten Hauser wechselte sie in die Anton Paar GmbH nach Graz. „Ich habe dabei viel gelernt, konnte internationale Erfahrungen sammeln und unterschiedlichste
Kulturen kennenlernen.“

Beim Ladenbauunternehmen Umdasch in Leibnitz schätzt Michaela Schölnberger die langjährige Geschichte des Unternehmens mit internationaler Ausrichtung, das partnerschaftliche Miteinander, die Offenheit für Neues sowie ein nachhaltiges Wirtschaften. (Foto Thomas Luef)
Beim Ladenbauunternehmen Umdasch in Leibnitz schätzt Michaela Schölnberger die langjährige Geschichte des Unternehmens mit internationaler Ausrichtung, das partnerschaftliche Miteinander, die Offenheit für Neues sowie ein nachhaltiges Wirtschaften. (Foto Thomas Luef)

Beim Ladenbauunternehmen Umdasch in Leibnitz, wo sie seit Herbst 2018 tätig ist, schätzt sie die langjährige Geschichte des Unternehmens mit internationaler Ausrichtung, das partner-schaftliche Miteinander, die Offenheit für Neues sowie ein 
nachhaltiges Wirtschaften. Als Bereichsleiterin für die gesamte Technik ist Schölnberger für 30 Personen verantwortlich. „Wir entwickeln und produzieren als führender Ladenbauer in Europa stetig neue Gesamtlösungen für unsere Kunden im stationären Handel.“ Mit dem Liquid Dispenser habe man etwa
ein Produkt auf den Markt gebracht, das erstmals auch großen Handelsketten ein Angebot zur Wiederbefüllung z. B. von
Waschmittel ermöglicht. „Wir leisten einen Beitrag zur Reduktion von Plastikmüll in den Weltmeeren. Das gibt mir ein gutes Gefühl.“

Michaela Schölnberger: „Wir entwickeln und produzieren als führender Ladenbauer in Europa stetig neue Gesamtlösungen für unsere Kunden im stationären Handel.“ (Foto Thomas Luef)
Michaela Schölnberger: „Wir entwickeln und produzieren als führender Ladenbauer in Europa stetig neue Gesamtlösungen für unsere Kunden im stationären Handel.“ (Foto Thomas Luef)

Schölnberger war seit ihrem zwölften Lebensjahr mit Musikkapellen unterwegs und ein männerdominiertes Umfeld gewohnt. Probleme gab es nie, nur ein Erlebnis fällt ihr ein, das sie in Indien hatte: „Ich hatte vor einer Schar an männlichen Kunden einen Vortrag zu halten. Die Kultur erlaubte es jedoch nicht, mir weder bei der Begrüßung noch bei der Übergabe eines Gastgeschenks die Hand zu reichen – dafür wurde extra eine Frau im Unternehmen herbei-gerufen. Um diesem Klischee entgegenzuwirken, möchte ich hinzufügen, dass mich meine indischen Kollegen wie ihre eigene Tochter aufgenommen haben.“ 

Als Führungskraft pflegt Michaela Schölnberger den Stil der offenen Tür und einer kooperativen Führung. "Ich bin eine „absolute Teamplayerin“, erzählt sie Hedi Grager im Gespräch. (Foto Thomas Luef)
Als Führungskraft pflegt Michaela Schölnberger den Stil der offenen Tür und einer kooperativen Führung. „Ich bin eine „absolute Teamplayerin“, erzählt sie Hedi Grager im Gespräch. (Foto Thomas Luef)

Als Führungskraft pflegt sie den Stil der offenen Tür und einer  kooperativen Führung, sie bezeichnet sich als „absolute  Teamplayerin“. Die Basis für Erfolg ist für sie Authentizität,
Zusammenarbeit, Eigeninitiative und Verantwortung, selbst beschreibt sie sich als strukturiert, offen, neugierig und sehr hilfsbereit. Ihre kreative Ader lebt sie im Chor aus und spielt als Mitglied einer Musikkapelle Klarinette. „Das macht mir total viel Freude und ist ein wunderbarer Ausgleich.“ 
Sportlich ist sie mit ihrem Partner gern gemeinsam in der Natur. Sie
lieben die Kulinarik, den Wein der Südsteiermark und  Bauernmärkte. Für die Zukunft wünscht sie sich Gesundheit –
und vielleicht irgendwann irgendwo einmal eine eigene kleine Kulturbühne.

Großes Beitragsfoto: Michaela Schölnberger ist Technische Leiterin bei Umdasch The Store Makers. (Foto Thomas Luef)

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*