Beatrice Körmer und die „cultural Places“ im historischen Wien

Miss Vienna Beatrice Körmer unterstützt mit ihrer neuen Aktion „Beatrice liest“ die neue Tour von "Cultural Places". (Foto Chaluk)Für Furore sorgt Model und Miss Vienna Beatrice Körmer mit ihrer neuen Aktion „Beatrice liest“. Mit der Promotion für diese neue Tour von „Cultural Places“ unterstützt sie einen guten Zweck. 

Cultural Places ist eine Plattform für Kultur und Tourismus, die vor 5 Jahren in Wien von der OROUNDO Mobile GmbH gegründet wurde. Ihr Ziel: die Nummer Eins Plattform für Kulturreisen zu sein. (Foto Chaluk)
Cultural Places ist eine Plattform für Kultur und Tourismus, die vor 5 Jahren in Wien von der OROUNDO Mobile GmbH gegründet wurde. Ihr Ziel: die Nummer Eins Plattform für Kulturreisen zu sein. (Foto Chaluk)

Über die Plattform „Cultural Places“ konnte man sich bisher Informationen über Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise den Stephansdom, die Secession oder das Palmenhaus Schönbrunn anhören. Nun wurde eine neue Tour mit dem Titel „Love for Sale“ – „Käufliche Liebe im historischen Wien“ online veröffentlicht, in welcher seriös die Prostitution im Alten Wien behandelt wird.

Die Touren durch Wien und zu den Sehenswürdigkeiten sind nun alle online erlebbar. Für die neueste Tour „Käufliche Liebe im historischen Wien“ spricht Miss Vienna Beatrice Körmer "Von Grabennymphen bis zu den „Gürtelrosen“. (Foto Chaluk)
Die Touren durch Wien und zu den Sehenswürdigkeiten sind nun alle online erlebbar. Für die neueste Tour „Käufliche Liebe im historischen Wien“ spricht Miss Vienna Beatrice Körmer „Von Grabennymphen bis zu den „Gürtelrosen“. (Foto Chaluk)

Hervorzuheben ist, dass die Hälfte der Erlöse von „Cultural Places“ derzeit an die Volkshilfe für einen Härtefonds für Menschen in Österreich, die mit der Armut kämpfen, geht.

Da es im Rahmen  von „Social Distancing“ besonders schwierig war und teilweise noch ist, Wien-Begeisterten den Zugang zur Kultur und Geschichte weiterhin zu ermöglichen, hat sich das österreichi-sche Start-up „Cultural Places“ etwas Besonderes einfallen lassen: Die Touren durch Wien und zu den Sehenswürdigkeiten sind nun alle online erlebbar.
Für die neueste Tour „Käufliche Liebe im historischen Wien“ hat sich Miss Vienna Beatrice Körmer in einem Interview mit „City4U“ besondere engagiert. Sie liest „Von Grabennymphen bis zu den „Gürtelrosen“. 

Auf der App oder Webseite kann man sich verschiedene Ausstellungen vom Stephansdom, dem Palmenhaus Schönbrunn bis hin zur Musikgeschichte Wiens runterladen - wie es Miss Vienna Beatrice Körmer macht. (Foto Chaluk)
Auf der App oder Webseite kann man sich verschiedene Ausstellungen vom Stephansdom, dem Palmenhaus Schönbrunn bis hin zur Musikgeschichte Wiens runterladen – wie es Miss Vienna Beatrice Körmer macht. (Foto Chaluk)

Beatrice Körmer: „Bei unserem Fotoshooting im 1. Bezirk haben wir so gut wie keine Menschen getroffen. Die fehlenden Touristen und die geschlossenen Museen kosten vielen ihre Jobs und ihr Ein-kommen. Ein paar junge Leute von „Cultural Places“ haben sich des-wegen etwas einfallen lassen.“
Auf der App oder Webseite kann man sich verschiedene Ausstel-lungen vom Stephansdom, dem Palmenhaus Schönbrunn bis hin zur Musikgeschichte Wiens runterladen. Eine Tour kostet nur rund 10 Euro, die Hälfte der Erlöse geht an die Volkshilfe, die mit der Aktion die Menschen unterstützt, die gerade von Armut betroffen sind.

Großes Beitragsfoto: Miss Vienna Beatrice Körmer engagiert sich für „Cultural Places“ und liest für die Tour mit dem Titel „Love for Sale“ – „Käufliche Liebe im historischen Wien“. (Foto Chaluk)

www.culturalplaces.com/de/

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*