CoV: guter Zusammenhalt der Grazer Gastronomie

TV-Koch Johann Lafer, der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Rolling Pin-CEO Jürgen Pichler diskutierten über die Lage der Gastronomie und Hotellerie. (Foto BMLRT / Paul Gruber)Vor kurzem gab es einen runden Tisch der Grazer Gastronomie und Hotellerie mit Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. Die Gastrono-men wehrten sich zwar nicht  gegen die Maskenpflicht, waren sich aber einig, dass sie klare Regeln von der Regierung fordern. 

Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, sprach auch den Wunsch nach Ausweitung des Testprogramms an. "Ab 1. September werden wir die Aktion Sichere Gastfreundschaft auch auf die Gastronomie ausweiten.“ (Foto BMLRT / Paul Gruber)
Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, sprach auch den Wunsch nach Ausweitung des Testprogramms an. „Ab 1. September werden wir die Aktion Sichere Gastfreundschaft auch auf die Gastronomie ausweiten.“ (Foto BMLRT / Paul Gruber)

Dazu meinte Jürgen Pichler, CEO des Branchenmagazins Rolling Pin, dass die Gastronomen den Gästen Sicherheit geben wollen und deshalb sich nicht gegen das Tragen von Mund-Nasen-Schutz stellen. 
Neben Tourismusministerin Elisabeth Köstinger stellten sich auch der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl wie auch TV-Koch und Gast Johann Lafer den Fragen. Den gebürtigen Steirer beeindruckte vor allem, wie in Graz die Gastronomen und das Ministerium zusam-men überlegen, wie es funktionieren kann. „Ich kenne das aus meinem Umfeld in Deutschland so nicht. Diese Gemeinsamkeit hier ist großartig.“

Prominenter Gast war TV-Koch Johann Lafer, der in Deutschland schon einige Lokale eröffnet hat. Den gebürtigen Steirer faszinierte, dass in Graz die Gastronomen und das Ministerium gemeinsam Maßnahmen überlegen. Das wünsche er sich auch in Deutschland. (Foto BMLRT / Paul Gruber)
Prominenter Gast war TV-Koch Johann Lafer, der in Deutschland schon einige Lokale eröffnet hat. Den gebürtigen Steirer faszinierte, dass in Graz die Gastronomen und das Ministerium gemeinsam Maßnahmen überlegen. Das wünsche er sich auch in Deutschland. (Foto BMLRT / Paul Gruber)

Siegfried Nagl erklärte, dass u.a. mehrere Inlands-Kampagnen gestartet wurden, um Graz als Genussstadt zu positionieren. Obwohl die ausgefallenen Kongresse und Tagungen kaum mehr aufholbar sind ist es doch erfreulich, dass die Zahlen für den Monat Juli zeigen, dass die Grazer Innenstadt beinahe 80 % Besucherfre-quenz erreichte und sich auch die Hotel- und Gastronomiebuchun-gen nach dem Totalausfall wieder langsam mit einem Minus von 35 % erholen.

Bürgermeister Siegfried Nagl ist über die Zahlen im Juli erfreut. Sie zeigen, dass die Grazer Innenstadt beinahe 80 % Besucherfrequenz erreichte und sich auch die Hotel- und Gastronomiebuchungen nach dem Totalausfall wieder langsam mit einem Minus von 35 % erholen. (Foto BMLRT / Paul Gruber)
Bürgermeister Siegfried Nagl ist über die Zahlen im Juli erfreut. Sie zeigen, dass die Grazer Innenstadt beinahe 80 % Besucherfrequenz erreichte und sich auch die Hotel- und Gastronomiebuchungen nach dem Totalausfall wieder langsam mit einem Minus von 35 % erholen. (Foto BMLRT / Paul Gruber)

Köstinger sprach auch den Wunsch nach Ausweitung des Testpro-gramms an: Dieses soll nicht nur der Hotellerie, sondern auch für Gastronomie-Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Laut Köstinger nehmen österreichweit rund 2.800 Beherbergungsbetriebe frei-willig daran teil und dass das Angebot gut angenommen werde. 

Einig sind sich alle darüber, dass Herbst und Winter wieder besondere Herausforderungen bringen werden. Im Bild: Bürgermeister Siegfried Nagl und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. (Foto BMLRT / Paul Gruber)
Einig sind sich alle darüber, dass Herbst und Winter wieder besondere Herausforderungen bringen werden. Im Bild: Bürgermeister Siegfried Nagl und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. (Foto BMLRT / Paul Gruber)

Einig waren sich alle, dass der bevorstehende Herbst und vor allem der Winter eine besondere Herausforderung werden. „Wenn der Konsum wieder mehr drinnen stattfindet, ist die Sicherheit wichtig. Das Motto muss lauten: Gesund bleiben, aber trotz Corona in die Gastronomie gehen“, so die Ministerin.

Großes Beitragsfoto:  Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und der gebürtige Steirer und TV-Koch Johann Lafer diskutierten über die Lage der Gastronomie und Hotellerie. (Foto BMLRT / Paul Gruber)

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*