Lavazza und Fnatic – und ihre Kampagne „Ikonen Italiens“

Lavazza und Fnatic geben mit der Kampagne "Ikonen Italiens" ihr Debüt in der E-Sport-Branche. (Foto beigestellt)Lavazza und Fnatic geben mit der Kampagne „Ikonen Italiens“ ihr Debüt in der E-Sport-Branche.  Lavazza betritt die Welt des E-Sports mit einer zielgerichteten, interaktiven In-Game-Erfahrung, die Kaffee und den italienischen Geist zelebriert.  

Lavazza und Fnatic, die weltweit führende E-Sport-Organisation, haben eine Partnerschaft für den Start der Kampagne „Ikonen Italiens“ angekündigt, mit der das Fortnite-Spiel um eine maßge-schneiderte Karte mit Co-Branding ergänzt wird. Diese erstmalige Zusammenarbeit ist der innovative Einstieg von Lavazza in die E-Sport-Branche auf eine einzigartige und bahnbrechende Weise.

Diese erstmalige Zusammenarbeit von Lavazza und Fnatic ist der innovative Einstieg von Lavazza in die E-Sport-Branche auf eine einzigartige und bahnbrechende Weise.(Foto beigestellt)
Diese erstmalige Zusammenarbeit von Lavazza und Fnatic ist der innovative Einstieg von Lavazza in die E-Sport-Branche auf eine einzigartige und bahnbrechende Weise.(Foto beigestellt)

Carlo Colpo, Group Marketing Communication Director und Brand Home Director
„Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit mit Fnatic, da sie für Lavazza ein wichtiges Debüt in einem Sektor darstellt, der ein beträchtliches Wachstum verzeichnet, und wir hätten uns keinen besseren Partner wünschen können. E-Sports und Glücksspiele sind eine interessante und herausfordernde Welt, die perfekt mit dem Wunsch der Marke übereinstimmt, junge Menschen mit Tools und Sprachen anzusprechen, die besser zu ihnen passen.“

Die Kampagne zeigt den professionellen Fortnite-Spieler und Streamer POW3R, der die Lifestyle-Reise von Lavazza und Fnatic durch ein interaktives In-Game-Erlebnis erzählt. Die Spieler nehmen über eine benutzerdefinierte Karte namens „Ikonen Italiens“ teil, die in der Villa von POW3R beginnt und auf der sie gegeneinander an-treten werden, um den Parcours so schnell wie möglich abzuschließen.

Die zeitgesteuerte Karte wird dem Spieler als eine echte Erlebnis-reise durch die italienische Kultur präsentiert, symbolisch dar-gestellt durch die individuelle Anpassung an das Kaffeethema und Hinweise auf die Marke Lavazza A Modo Mio. Was sie wirklich repräsentativ macht, sind der Hauptsitz von Lavazza in Turin, die vom Architekten Cino Zucchi signierte Nuvola und Symbole des italienischen Kulturerbes wie das Kolosseum. Die Karte wird im Laufe der Zeit um zwei weitere Ebenen ergänzt werden. Die Spieler werden dann ihre besten Läufe einreichen, indem sie Videos mit dem Hashtag #IconsofItaly veröffentlichen und Lavazza, POW3R und Fnatic auf Instagram oder Twitter taggen.

Mit Blick auf die Zukunft wird diese Partnerschaft in einem zwei-teiligen Dokumentarfilm gipfeln, der den Aufstieg von POW3R zum professionellen Spitzensport dokumentiert und die Welt des Films mit der des Spiels verschmilzt. Der Dokumentarfilm wird aufdecken, wie er mit Unterstützung von Fnatic und Lavazza den italienischen Markt veränderte, um das Glücksspiel zu einem Teil der Main-stream-Kultur zu machen. Die Dokumentation wird am 16. Dezem-ber auf dem Youtube-Kanal von Fnatic verfügbar sein.

Über Fnatic
Fnatic ist eine globale E-Sport-Unterhaltungsmarke mit Hauptsitz in London, die sich darauf konzentriert, Spieler und Schöpfer zu finden, zu nivellieren und zu verstärken. Fnatic-Teams wurden 2004 von Sam Mathews gegründet und haben seitdem mehr als 200 Meister-schaften in 30 verschiedenen Spielen gewonnen. Fnatic ist der Kanal, über den die fortschrittlichsten Marken mit jungen Menschen kommunizieren. Über Büros und Einrichtungen in Städten zwischen Los Angeles und Tokio liefert Fnatic branchenführende Inhalte, Erfahrungen und Aktivierungen. 

Über Lavazza Group
Lavazza wurde 1895 in Turin gegründet und befindet sich seit vier Generationen im Besitz der Familie Lavazza. Als einer der bedeu-tendsten Kaffeeröster der Welt ist der Konzern heute in mehr als 140 Ländern über seine Tochtergesellschaften und Vertriebspartner tätig, wobei 70% des Umsatzes auf den internationalen Märkten erwirtschaftet werden. Insgesamt beschäftigt Lavazza über 4.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro. Zum Lavazza-Konzern gehören die französischen Unternehmen Carte Noire und ESP (2016 bzw. 2017 erworben), Merrild (2015), Kicking Horse Coffee (2017) in Nordamerika, Nims (2017) in Italien und die australische Blue Pod Coffee Co (2018). Ende 2018 wurde nach einer Übernahme die Lavazza Professional Business Unit geschaffen, zu der der Office Coffee Service (OCS) und die Verkaufssysteme Flavia und Klix gehören.

www.Fnatic.com   
www.lavazza.com   

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*