Ilaria Renna: Seien sie mutig, nicht perfekt

Aus der Reihe „Frauen und Technik“ in Kooperation mit der Industriellen-vereinigung Steiermark: Ilaria Renna arbeitet als Head of Software Engineering bei NXP.

Chemie, Mathematik und Physik sind für Ilaria Renna keine An-strengung, sondern machen Spaß. Als Senior Project Manager
bei NXP Semiconductors tut sie das, „was am besten zu meinen Stärken passt.“

 Ilaria Renna arbeitet als Head of Software Engineering bei NXP. (Foto Thomas Luef)
Ilaria Renna arbeitet als Head of Software Engineering bei NXP. (Foto Thomas Luef)

Die Italienerin Ilaria Renna arbeitet seit 2014 bei NXP Semiconduc-tors, einem weltweit führenden Anbieter von sicheren Verbindungs-lösungen in den Bereichen Automobil, Industrie & IoT, Mobilfunkt und Kommunikationsinfrastruktur. Während ihres Physikstudiums mit Spezialisierung auf Halbleiterphysik wurde ihr immer klarer, wie sehr ihr wissenschaftliche Themen wie Chemie,  Mathematik oder Physik Spaß machen.
Ihre Selbsterkenntnis: „Ich konnte das Studium wählen, welches am besten zu meinen Stärken und Leidenschaften passt, und habe es in weniger als fünf Jahren abgeschlossen.“

„Unsere Produktlinie bei NXP konzentriert sich auf die Entwicklung von UWB (Ultra-wideband)-Geräten und wir möchten uns nicht nur als Siliziumlieferant, sondern auch als Player positionieren, der unseren Kunden ein ganzes System anbietet – und Software spielt 
dabei eine Schlüsselrolle“, erklärt die Software Programm Mana-gerin. Sie hat die Herausforderung angenommen, Spitzenleistungen 
in diesem Bereich zu erzielen. „Ich möchte daraus eine Erfolgs-geschichte machen“, erklärt Renna selbstbewusst. Gerade wurde ein neues UWB-Projekt gestartet. „UWB ist Teil der nächsten Generation von Autozugangssystemen.“

Software Programm Managerin Ilaria Renna schätzt NXP als innovatives Unternehmen, das neue Ideen ausprobiert und ein starkes Produktportfolio anbietet. (Foto Thomas Luef)
Software Programm Managerin Ilaria Renna schätzt NXP als innovatives Unternehmen, das neue Ideen ausprobiert und ein starkes Produktportfolio anbietet. (Foto Thomas Luef)

NXP schätzt sie als innovatives Unternehmen, das neue Ideen ausprobiert und ein starkes Produktportfolio anbietet, aber auch das starke Gemeinschaftsgefühl innerhalb der gesamten Organisa-tion sowie die Vielfalt an Mitarbeitern.

Seien Sie mutig, nicht perfekt!
Die 44-Jährige glaubt nicht, dass sich Frauen mehr beweisen müssen als Männer. Meistens fehlt Frauen einfach das Selbstver-
trauen. „Ich muss mich mit meinen Fähigkeiten und Stärken be-weisen, die für eine bestimmte Position erforderlich sind. Wenn ich diese habe, bin ich ein geeigneter Kandidat wie all die anderen.“ Ihr Rat für junge Frauen: „Seien Sie mutig, nicht perfekt! Bauen Sie ein Netzwerk auf, welches Sie unterstützt, und lernen Sie Ihr Potential und Stärken zu nutzen. Auch Risiken einzugehen und sich außerhalb Ihrer Komfortzone aufzuhalten.“

Ilaria Renna hat einen guten Rat für junge Frauen: „Seien Sie mutig, nicht perfekt! (Foto Thomas Luef)
Ilaria Renna hat einen guten Rat für junge Frauen: „Seien Sie mutig, nicht perfekt! (Foto Thomas Luef)

Die größten Unterschiede zwischen Österreich und ihrer Heimat Italien erklärt Renna so: „Italienische Arbeitnehmer mögen das große Ganze, sehen nicht ‚nur‘ ihre Arbeit. Sie arbeiten mit einem
klaren Bild, es kostet aber viel Zeit und ergibt nicht immer einen Mehrwert. Hier sind die Leute „spezialisierter“ und konzentrieren
sich auf ihre Arbeit, was die Effizienz erhöht.“ Den Spagat zwischen
Familie und Job empfindet die Mutter zweier Töchter als schwierige Aufgabe, die viel Energie erfordert. „Ich konzentriere mich darauf, meine Zeit mit dem zu verbringen, was für mich wertvoll ist: Familie, 
Arbeit und Freunde.“ Energie tankt sie am besten beim Reisen und Lesen. „Ich liebe auch segeln, tauchen, schnorcheln, alles, was mit dem Meer verbunden ist.“

Erfolg bedeutet für sie: „’Success comes from knowing that you did your best to become the best that you are capable of becoming‘. Dies ist ein Zitat von John Wooden, welches genau beschreibt, wie ich 
mich fühle. Erfolgreich zu sein bedeutet für mich, den Weg der kontinuierlichen Selbstverbesserung zu genießen.“

Ilaria Renna beschreibt sich als „ewigenTräumer. Ich könnte ein Buch mit meinen Träumen füllen: Russisch lernen, ein Jahr in Japan verbringen, für den nächsten Marathon trainieren und noch viele, viele andere.“

 

Share Button

Ilaria Renna: Be brave, not perfect!

From the series „Women and Technology“ in cooperation with the Federation of Austrian Industries Styria: Ilaria Renna works as Head of Software Engineering at NXP. 
Chemistry, mathematics and physics are no effort for Ilaria Renna, they are fun. As Senior Project Manager at NXP Semiconductors, she does „what best suits my strengths.“

Italian Ilaria Renna has been working since 2014 as a Senior Project
Manager at NXP Semicondtuctors, a leading global provider of leading provider of secure connectivity solutions in the automotive, industrial & IoT, cellular and communications infrastructure sectors. During her physics studies with specializing in semiconductor physics, it became increasingly clear to her how much she enjoyed scientific topics such as chemistry, mathematics and physics.
Self-realizing, „I was able to choose the degree that best fit my strengths and passions and completed it in less than five years.“

„Our product line at NXP is focused on developing UWB (ultra-wideband) devices, and we want to position ourselves not only as a silicon supplier, but also as a player that offers our customers a whole system – and software plays a key role in this,“ explains the software program manager. She has accepted the challenge,
Achieving excellence in this area. „I want to make it a success story,“ Renna declares confidently. A new UWB project has just been launched. „UWB is part of the next generation of car access systems.“

She values NXP as an innovative company that tries new ideas and offers a strong product portfolio, but also the strong sense of community throughout the organization and the diversity of employees. 

Be bold, not perfect!
The 44-year-old doesn’t believe that women have to prove them-selves more than men. Most of the time, women simply lack
self-confidence. „I have to prove myself with my skills and strengths that are required for a certain position. If I have those, I am a suitable candidate like all the others.“ Her advice for young women: „Be bold, not perfect! Build a network that supports you and learn to leverage your potential and strengths. Also take risks and stay outside your comfort zone.“

Renna explains the biggest differences between Austria and her native Italy this way: „Italian workers like the big picture, don’t see ‚just‘ their work. They work with a clear picture, but it takes a lot of time and doesn’t always add value. Here, people are more ’specialized‘ and focuson their work, which increases efficiency.“ The balancing act between family and job is something the mother of two daughters finds a difficult task that requires a lot of energy. „I focus on spending my time on what is valuable to me: Family, work and friends.“ She fuels her energy best by traveling and reading. „I also love sailing, scuba diving, snorkeling, anything that involves the ocean.“

To her, success means, „Success comes from knowing that you did your best to become the best that you are capable of becoming.“ This is a quote from John Wooden that describes exactly how I feel. 
To me, being successful means enjoying the journey of continuous self-improvement.“

She describes herself as an „eternalDreamer. I could fill a book with my dreams: Learning Russian, spending a year in Japan, training for the next marathon, and many, many others.“

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*