Mit dem Fashion Film „How Wonderful“ zeigt Marc Cain seine Herbst/Winter 2021 Kollektion

Making of zum Fashion Film „How Wonderful“ von Marc Cain. (Foto Marc Cain) Mit dem Fashion Film „How Wonderful“ zeigte Marc Cain die Highlights der Herbst/Winter 2021 Kollektionen. So nahm das Label seine Gäste schon zum zweiten Mal mit auf eine virtuelle Reise. 

In „How Wonderful“ dreht sich alles um die Sehnsucht nach der Kraft der Natur, das Spiel von Gegensätzen und die Brücke zwischen analoger und digitaler Welt. Die Premiere des Films fand im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week, auf YouTube statt. 

Marc Cain präsentierte lässige Wohlfühl-Looks, die den aktuellen Stricktrend der Saison in den Fokus setzen. Immer mit einer Prise Eleganz und femininer Attitüde – und immer mit der Qualitäts-kompetenz von Marc Cain.

Zu den Highlights zählten auch einzigartige Strickpieces. (Foto Marc Cain)
Zu den Highlights zählten auch einzigartige Strickpieces. (Foto Marc Cain)

Zu den Highlights zählten neben einzigartigen Strickpieces auch Fun Fur Parkas im Camouflage-Design und edle Wollbonding-Mäntel als Echtpelz-Alternative.

Farblich im Mittelpunkt standen Erdtöne von Off-White- und Braunabstufungen über Sienna, Rooibos und Mokka bis hin zu Akzenten in offensivem Pink und Orange.

Farblich im Mittelpunkt standen Erdtöne von Off-White- und Braunabstufungen über Sienna, Rooibos und Mokka bis hin zu Akzenten in offensivem Pink und Orange. (Foto Marc Cain)
Farblich im Mittelpunkt standen Erdtöne von Off-White- und Braunabstufungen über Sienna, Rooibos und Mokka bis hin zu Akzenten in offensivem Pink und Orange. (Foto Marc Cain)

Viele namhafte Influencer kamen mit auf die virtuelle Reise und nahmen weltweit in der ersten Reihe Platz. Jessica Schwarz streamte von Lissabon aus, Leonie Hanne aus ihrer Heimatstadt Hamburg, Hannah Desai von cocobeautea verfolgte den Fashion Film live aus London. Ihre Lieblingslooks von Marc Cain posteten die Influencer parallel auf ihren Social-Media-Kanälen.

Hannah Desai von cocobeautea verfolgte den Fashion Film live aus London. (Foto Marc Cain)
Hannah Desai von cocobeautea verfolgte den Fashion Film live aus London. (Foto Marc Cain)

Für Leonie Hanne und Veronika Heilbrunner stehen die Lieblingslooks der Herbst/Winter 2021 Saison schon fest: „Mein absolutes Lieblingspiece aus der neuen Kollektion ist der XXL Fransenmantel – er ist perfekt für kalte Tage oder um es sich zu Hause schön und stylish zu machen! Am liebsten style ich ihn monochrom“, freut sich die erfolgreiche deutsche Influencerin Leonie Hanne.

Viele namhafte Influencer kamen mit auf die virtuelle Reise und nahmen weltweit in der ersten Reihe Platz. So streamte Leonie Hanne aus ihrer Heimatstadt Hamburg. (Foto Marc Cain)
Viele namhafte Influencer kamen mit auf die virtuelle Reise und nahmen weltweit in der ersten Reihe Platz. So streamte Leonie Hanne aus ihrer Heimatstadt Hamburg. (Foto Marc Cain)

„Tiger Print ist für mich ein Klassiker, der in keinem Kleiderschrank fehlen darf, vor allem als Rolli super vielseitig. Ob unter dickem Strick, einem offenen Jeanshemd oder eben wie hier als Haupt-person zu monochromem Schwarz ist er ultimo chic für jeden Tag (mein Motto für diese besondere Zeit)“ sagt Veronika Heilbrunner, Influencerin und Model.

„Tiger Print ist für mich ein Klassiker, der in keinem Kleiderschrank fehlen darf, vor allem als Rolli super vielseitig", sagt Veronika Heilbrunner, Influencerin und Model. (Foto Marc Cain)
„Tiger Print ist für mich ein Klassiker, der in keinem Kleiderschrank fehlen darf, vor allem als Rolli super vielseitig“, sagt Veronika Heilbrunner, Influencerin und Model. (Foto Marc Cain)

Marc Cain steht auch für Innovation, aus diesem Grund hat das Premium-Label exklusiv für den Fashion Film zwei Avatare kreieren lassen. Der dritte Avatar – Zoe – hat bereits einen eigenen Insta-gram-Kanal und erobert gerade die Fashion Welt. Fiktion und Realität treffen wie selbstverständlich aufeinander. Reale Models begegnen Avataren, kühle GroßstadtÄsthetik folgt auf sinnliche Natur, die analoge und digitale Welt treffen aufeinander. Dieses Spiel mit Kontrasten und Gegensätzen ist die Grundidee zum Marc Cain Fashion Film.

Die Erfolgsgeschichte der Avatare hat schon längst begonnen und durch die Corona-Pandemie wurde das Thema noch weiter und schneller vorangetrieben. Reale Models werden dadurch aber nicht ersetzt, sondern Avatare stellen vielmehr eine spannende Ergän-zung dar, da mit ihnen sehr schnell auf den aktuellen Zeitgeist reagiert werden kann.

„Ich bin ein großer Verfechter von Innovationen und neuer Technologie. Mit unserem neuen Fashion Film, der die digitale und die analoge Welt verbindet, haben wir es trotz der aktuell sehr schwierigen Situation geschafft, ein weltweites Publikum zu erreichen und für die neue Kollektion zu begeistern“, betont Helmut Schlotterer, Vorsitzender der Geschäftsführung, Gründer und Inhaber von Marc Cain.

Großes Beitragsfoto: Mit dem Fashion Film „How Wonderful“ zeigte Marc Cain die Highlights der Herbst/Winter 2021 Kollektionen. (Fotos Marc Cain)

www.marccain.com 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*