„Design in the City“

Mit dem Wilhelmsburger Geschirr-Museum gemeinsam haben die Designerinnen Silvia Stocker und Marie Nemeth (studiotut) ein Produktset aus Porzellan entwickelt, das auf historische Objekte und die Spritzgusstechnik Bezug nimmt. Zu sehen im HERZlich Laden von Jugend am Werk am Mariahilferplatz. (Foto Konstantinov)Das Format „Design in the City“ lädt im Rahmen des Designmonat Graz 2021 ein, bis zum 8. Juni in ausgewählten Grazer Shops Design zu entdecken. Es warten  außergewöhnliche Produkte, einzigartige Kollektionen und herausragende Kreationen. „Meet the Designer“ heißt es – im kleinen Rahmen – ebenso wieder und ab Freitag, 21. Mai finden auch wieder die beliebten „Design in the City“-Führungen in analoger Form statt, davor kann man auf digitalen Touren Shops und Designs erleben.

Ausgewählte Grazer Shops warten mit außergewöhnlichen Produkten, einzigartigen Kollektionen und herausragenden Kreationen auf, die es dort sonst nicht unbedingt zu sehen und zu erwerben gibt. „Meet the Designer“ heißt es – im kleinen Rahmen – ebenso wieder, denn auch das macht schließlich das Format „Design in the City“ aus.

Mit dem Captain Clap haben Interior Designerin Simone Kovac und Produktdesigner Lukas Klingsbichel einen formschönen Klappstuhl geschaffen, der an der Wand hängend auch als Kunstwerk gesehen werden kann. Im Designmonat zu sehen im Kunsthaus Graz Shop. (Foto Konstantinov)
Mit dem Captain Clap haben Interior Designerin Simone Kovac und Produktdesigner Lukas Klingsbichel einen formschönen Klappstuhl geschaffen, der an der Wand hängend auch als Kunstwerk gesehen werden kann. Im Designmonat zu sehen im Kunsthaus Graz Shop. (Foto Konstantinov)

Lass dich überraschen, lass dich begeistern – in insgesamt 27 Shops kann man im Designmonat Graz 2021 wieder Besonderes entdecken und auch kaufen. Die Themen Nachhaltigkeit, Redesign und Upcycling ziehen sich durch die breite Palette des Produkt-Designs. Zusätzlich warten (den aktuellen Maßnahmen entsprechende) Events wie Treffen mit den DesignerInnen, ein Flohmarkt, Workshops und Präsentationen auf die BesucherInnen.

Die Programmpunkte 2021__ Das bietet „Design in the City“ unter anderem:
Mit seinen „Fetischteilen“ macht Piotr Paulson bei „Pell Mell“ in der Griesgasse 4 neugierig. Bei den Wohnaccessoires finden sich vom Schalensessel, der an eine Discokugel erinnert (Milena Stavric bei Kastner & Öhler) über mit Hanfgarn umhäkelte Lampen (Franziska Voigt bei „wie wir wohnen“) bis zum Klappsessel, der an der Wand hängend als Kunstwerk dient (Simone Kovac und Lukas Klingsbichel im Kunst-haus Shop), die unterschiedlichsten Ansätze. Glasperlenschmuck, recyceltes Gold und Vasen aus Beton begegnen einem in den „Design in the City“-Shops ebenfalls. Spannend wird es auch im Lanzer Loft im MP 09 (Liebenauer Tangente 4-6): Hier erzählt ein 200 Jahre alter Tisch aus Eschenholz seine Geschichte – Granatsplitter kommen darin ebenso vor wie ein Käfer …

Mit dem Wilhelmsburger Geschirr-Museum gemeinsam haben die Designerinnen Silvia Stocker und Marie Nemeth (studiotut) ein Produktset aus Porzellan entwickelt, das auf historische Objekte und die Spritzgusstechnik Bezug nimmt. Zu sehen im HERZlich Laden von Jugend am Werk am Mariahilferplatz. (Foto Konstantinov)
Mit dem Wilhelmsburger Geschirr-Museum gemeinsam haben die Designerinnen Silvia Stocker und Marie Nemeth (studiotut) ein Produktset aus Porzellan entwickelt, das auf historische Objekte und die Spritzgusstechnik Bezug nimmt. Zu sehen im HERZlich Laden von Jugend am Werk am Mariahilferplatz. (Foto Konstantinov)

Das gesamte Programm von 8. Mai bis 6. Juni mit Eröffnungen, Events und Workshops sowie Informationen zu sämtlichen teilnehmenden Shops, findet man übersichtlich und
handlich im Pocketguide „Design in the City“ oder online unter www.designmonat.at. 

Neben bekannten, sind auch neue Programmpartner dazugekommen. Das zeugt von der lebhaften Design-Szene in Graz und macht die von den „Graz Guides“ geführten kostenlosen Design-Touren wieder zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die
Innenstadt. Alles rund um die Herrengasse, das Lendviertel und den Kaiser-Josef-Platz wird mit dem Fokus auf die „Design in the City“-Shops erkundet. Alle Termine und Anmeldung unter: www.designmonat.at.

Hinweis: Programm und Durchführung werden den zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Covid-Bestimmungen angepasst. Alle aktuellen Details und den Kalender mit den gesamten Veranstaltungsterminen findet man unter: www.designmonat.at

www.chic-ethic.at
www.murinselgraz.at
www.berber-arts.at
www.jaw.or.at
www.inoptik.at
 www.kastner-oehler.at
www.klammerth.at
 www.bcmuseumsshop.at
 www.loftselected.com
www.artfabriek.com
www.mangolds.com
www.millilux.at
www.mur.com
www.projekt-offline.org
www.omasteekanne.at
www.oxandbear.com
www.pellmell.at
www.perlenreich.at
www.fachl.at
www.schullin.at
www.schullinsgeschenke.at 
www.sestra-store.com
www.tagwerk.at
www.teuber.at
www.facebook.com/verytasch
www.klapo.at
www.wiewirwohnen.at

Großes Beitragsfoto: Mit dem Captain Clap haben Interior Designerin Simone Kovac und Produktdesigner Lukas Klingsbichel einen formschönen Klappstuhl geschaffen, der an der Wand hängend auch als Kunstwerk gesehen werden kann. Im Designmonat zu sehen im Kunsthaus Graz Shop. (Foto Konstantinov)

www.designmonat.at   
www.designmonat.at/news/30-ways-to-a-better-future/
www.cis.at

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*