Matthias Brandt und Jens Thomas erstmals bei den Salzburger Festspielen zu Gast

Schauspieler Mathias Brandt und Musiker Jens Thomas. (Foto Mathias Bothor)Schauspieler und Autor Matthias Brandt und Musiker Jens Thomas erstmals bei den Salzburger Festspielen zu Gast. Sie interpretieren E.T.A. Hoffmann neu. 

LESUNG – DIE BERGWERKE ZU FALUN
Eine Wort-Musik-Collage aus den Elixieren des E.T.A. Hoffmann

So, 15. August, 20 Uhr, Landestheater

Kaum ein anderer Künstler ist so vielseitig, wie der bekannte deutsche Schauspieler Matthias Brandt: Als charakterstarker Darsteller in anspruchsvollen Filmen für die er mehrfach mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet worden ist, zuletzt in diesem Jahr für Wir wären andere Menschen, genauso wie in populären Serien wie Polizeiruf 110, in Theaterensembles renommierter Häuser wie dem Bayerischen Staatsschauspiel, dem Schauspiel Frankfurt oder dem Schauspielhaus Zürich. Als markante Stimme in Hörbüchern findet er ein großes Publikum wie seit einigen Jahren auch als Buchautor. Sein literarisches Debut Raumpatrouille wie sein Folgeroman Blackbird wurden von der Kritik wie von den Lesern gefeiert.

Im Landestheater Salzburg wird von Schauspieler und Autor Matthias Brandt und dem Musiker Jens Thomas E.T.A. Hoffmann neu interpretiert. (Foto Mathias Bothor)
Im Landestheater Salzburg wird von Schauspieler und Autor Matthias Brandt und dem Musiker Jens Thomas E.T.A. Hoffmann neu interpretiert. (Foto Mathias Bothor)

Nun ist Matthias Brandt erstmals bei den Salzburger Festspielen – mit einer „Wort-Musik-Collage aus den Elixieren des E.T.A. Hoffmann“ gemeinsam mit dem Jazz-Pianisten und Singer-Songwriter Jens Thomas zu erleben. Die beiden haben mehrfach erfolgreich zusammengearbeitet, etwa mit einem assoziativen Abend zum Horrorklassiker Psycho oder zu Künstlerpersönlichkeiten wie Robert Schumann. Über letzteren war in einer Rezension des Mannheimer Morgens zu lesen: „Thomas erschafft damit eine Musik, eine Klangkulisse, die mit geradezu körperlicher Intensität nach Brandts Worten greift, mit ihnen ringt und leidet, und sie für einen letzten, todtraurigen Tanz umschlingt.“

„Mit Matthias Brandt ist einer der im deutschsprachigen Sprachraum beliebtesten und bekanntesten Schauspieler zum ersten Mal in Salzburg zu erleben, der mit seinem Humor und seinen so feinen wie präzisen Menschenstudien im Film wie auf der Bühne begeistert – ganz abgesehen von seinem genuinen literarischen Interesse und stupenden Talent auch in dieser Domäne. Es ist mir eine große Freude, dass er sich mit dem ebenso vielseitigen phantastischen Romantiker E.T.A. Hoffmann im Auftrag der Salzburger Festspiele beschäftigt“, sagt Bettina Hering, Leitung Schauspiel.

Großes Beitragsfoto: Im Landestheater Salzburg wird von Schauspieler und Autor Matthias Brandt und dem Musiker Jens Thomas E.T.A. Hoffmann neu interpretiert. (Foto Landestheater)

www.salzburgerfestspiele.at/p/die-bergwerke-zu-falun

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*