14-jährige Berit Spitaler schafft es in Mailand auf internationales Magazin-Cover!

Berit Spitaler schaffte es aufs Cover beim internationalen Modemagazin GMARO in Mailand. (Foto GMARO/Eva Drosdek)Die erst 14-jährige Kärntnerin Berit Spitaler wird immer mehr zur Top-Aktie am nationalen wie auch internationalen Modelmarkt. Die beachtliche 1,78 m große jüngere  Schwester vom ebenfalls erfolgreichen Model Coline Spitaler, schafft jetzt Bemerkenswertes: Trotz ihres jungen Alters wurde die von 1 st Place Models gemanagte Krumpendorferin in Mailand für eine Fotoreise mit Designerin Regina Liebmann und Fotografin Eva Drosdek gebucht. Doch damit nicht genug, das internationale Modemagazin „GMARO Magazine“ hebt die schöne Kärntnerin auf das Cover ihrer Dezember Ausgabe und widmet Berit Spitaler zusammen mit dem dänisch-belgischen Topmodel Karen Jansen ein 22 seitiges (!) Fashion Editorial im Blattinneren.

Die Modemetropole in Mailand gehört neben Paris und New York zu den Top-Mode Mekkas weltweit. Der Traum vieler Models ist es, in Mailand zu modeln, allerdings geht dieser Traum für die Wenigsten in Erfüllung. Noch weniger Models schaffen es aber so wie die erst 14-jährige Berit Spitaler auch bei nennenswerten Jobs in der italienischen High-Fashion Hauptstadt zu punkten. Die Fotostrecke mit der jungen Österreicherin wurde in der malerischen im Zentrum Nahe des berühmten Doms umgesetzt und konnte auch international punkten, wie die Veröffentlichung in dem ursprünglich amerikanischen Magazin zeigte, das den Fokus auch auf Mailand und Paris legt.

Cover GMARO mit Model Berit Spitaler. (Foto GMARO/Eva Drosdek)
Cover GMARO mit Model Berit Spitaler. (Foto GMARO/Eva Drosdek)

Sicher hilfreich war es für das Jung-Model, dass sie mit Karen Jansen ein erfahrenes internationales Topmodel an ihrer Seite hatte. Jansen modelt schon seit vielen Jahren erfolgreich in der Modemetropole und war für diesen Auftrag Gast-Model der Agentur 1 st Place Models.

Für das Make Up und Styling der Fotostrecke mit Fotografin Eva Drosdek wurde die bekannte Make Up Artistin Kim Roznyak in die italienische Hauptstadt der Mode eingeflogen. Roznyak hatte bereits in Venedig einen internationalen Job mit Berit´s Schwester Coline Spitaler, die ebenfalls von 1 st Place Models gemanagt wird, begleitet und zeigt sich von dem Potenzial der beiden Schwestern sehr angetan.

Auch Model-Manager Dominik Wachta streut Berit Spitaler Blumen: „Ich habe selten zuvor ein so junges Mädchen gesehen, die schon so weit und so professionell ist. Wir sind sehr glücklich mit so vielen so tollen und talentierten Models zusammen arbeiten zu dürfen. Von Berit wird man noch viel hören!“

Großes Beitragsfoto: Berit Spitaler schafft, wovon viele Mädchen träumen: Das Cover beim internationalen Modemagazin GMARO in Mailand. (Foto GMARO/Eva Drosdek)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*