„Magic Key“ – Wandgemälde der Künstler Tom Lohner und Stefan Ehrenreich

Der erfolgreiche Künstler bei der Erstellung des großen Wandgemäldes "Magic Key". (Foto Martin Schönbauer)Kürzlich wurde das „Magic Key“ Wandgemälde in Graz feierlich enthüllt. Das riesige, 10 x 20 Meter große Kunstwerk wurde direkt bei der Zufahrt zum Schlüsselmuseum der Schell Collection in schwindelerregender Höhe von den Künstlern Tom Lohner und Stefan Ehrenreich geschaffen. 

Die beiden Künstler Tom Lohner und Stefan Ehrenreich schufen das großartige Wandgemälde Magic Key. (Foto Martin Schönbauer)
Die beiden Künstler Tom Lohner und Stefan Ehrenreich schufen das großartige Wandgemälde Magic Key. (Foto Martin Schönbauer)

Die Hauptwand zeigt einen mächtigen Magier, welcher Schatzkisten in einem Zauberhut verschwinden lässt. Auf dem Hut selbst ist ein goldener Schlüssel abgebildet, auf den würfelförmigen Kisten das Wort „Museum“, egal ob man es von unten hoch, oder von oben herab liest. Diese beiden Worte ergeben das Wort „Schlüssel – Museum“, welches sich im Innenhof des Wohnblocks befindet und worauf sich letztendlich das Werk auch bezieht.
Bei diesem Werk hat sich der bekannte und erfolgreiche Künstler Tom Lohner für seine markanten Augenhöhlen zwei Schlüssellöcher überlegt – diese sind ein Synonym für Portale im Leben durch die man hindurchgehen kann, hinter welchen sich neue Abenteuer oder verborgene Talente verbergen. „Den Schlüssel dazu muss man oftmals aber selbst erst finden…“ meint Künstler Tom Lohner.

Enthüllung des "Magic Key" Wandgemäldes in Graz: Christof Schell (Schlüsselmuseum), Erich Schauer (Schauer Group), Kulturstadtrat Günter Riegler, Martina Papst (Lendhotel), Tom Lohner (Künstler) Stefan Ehrenreich (Künstler) und Lukas Ries (Immola). (Foto Martin Schönbauer)
Enthüllung des „Magic Key“ Wandgemäldes in Graz: Christof Schell (Schlüsselmuseum), Erich Schauer (Schauer Group), Kulturstadtrat Günter Riegler, Martina Papst (Lendhotel), Tom Lohner (Künstler) Stefan Ehrenreich (Künstler) und Lukas Ries (Immola). (Foto Martin Schönbauer)

Da dieses Riesenkunstwerk im Stadtzentrum liegt, bezeichnet man es auch als „Eisbrecherprojekt“. Es sollte als positives Kreativbeispiel dienen, wie sich Kunst im Außenbereich einbetten kann,  wie sie Teile der Stadt ergänzend verschönern, Passanten zum Staunen bringen und Menschen kreativ inspirieren kann. Da solch sehenswerte  Werke rasch über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt werden, ziehen sie auch neue Besucher und Reisende an. Zur Freude der Künstler wird Graz Tourismus das Wandgemälde bei den Graz – Bustouren als Station einbauen.

Großes Beitragsfoto: „Magic Key“ – Wandgemälde der Künstler Tom Lohner und Stefan Ehrenreich. (Foto Martin Schönbauer)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*