Aiola Familie eröffnet Operncafé und Pink Elephant

Operncafe_Aiola (Foto Joel Kernasenko)Das OPERNCAFÉ und das PINK ELEPHANT gehören ab sofort zur AIOLA Familie. Dafür wurde bei der Eröffnung als Symbol der Zusam-mengehörigkeit ein Band zwischen Opernring und Eisernem Tor gemalt.

Natürlich war man sehr gespannt auf das umgestaltete Café, kennt man doch das Feingefühl, mit dem Judith Schwarz alle Lokale der AIOLA Familie zu etwas Besonderem macht. So hat das Traditions-Café jetzt noch an Charme gewonnen. 

Das OPERNCAFÉ hat als eines der ältesten Lokale in Graz bereits eine lange Geschichte hinter sich. 1861 wurde es erstmals unter dem Namen „Caffé Schuster“ eröffnet, 1899 wurde es zum Cafe zum Stadttheater“, 1920 zu „Opernkaffee und Opernbar“, 1954 zur „Columbia“, 1981 zum Operncafé II und seit 2011 das Operncafé von heute. In der AIOLA Familie wird es jetzt von Landhauskeller-Küchenchef Alexander Robin und Aiola im Schloss Restaurantleiter Gernot Büttner-Vorraber geführt. 

Schön für Frühaufsteher: Schon um 6 Uhr morgens kann man dort seinen ersten Kaffee von der hauseigenen Röstung trinken – oder mitnehmen. Herrlich auch die  Frühstücksbowl, die mediterranen Gerichte der Brasserie sowie die köstlichen hausgemachten Süßspeisen.

Neu gestaltet wurde auch das ehemalige „MM“ am Eisernen Tor. Es überrascht mit einer neuen Tex-Mex-Küche und heißt jetzt PINK ELEPHANT.

Das neue Pink Elephant am Eisernen Tor in Graz. (Foto Joel Kernasenko)
Das neue Pink Elephant am Eisernen Tor in Graz. (Foto Joel Kernasenko)

Liebhaber mexikanischer Küche, von Tacos, Burritos, Quesadillas, Enchiladas und mehr wird das  PINK ELEPHANT lieben. Schon zum Frühstück gibt es die buntesten Bowls & Smoothies, mittags mexikanischen Lunch und am Abend schrille & bunte Drinks. Ein Ort, an dem man sich ganztags durch die Köstlichkeiten Mexicos durchkosten kann. Und das auch in einem der sonnigsten Gastgärten von Graz.

Die Geschichte des MM begann 2005 als „Maria Magdalena“ im  Grazer Palais Welsersheimb am Eisernen Tor und wurde rasch zu einem In-Lokal. Nach einigen Betreiberwechsel und der Namens-änderung zu „MM“ gehört es jetzt der AIOLA Familie an und erhielt den Namen PINK ELEPHANT. Geführt wird es vom sympathischen Duo Simon Possegger, Geschäftsführer Promenade, sowie  Alexander Knoll, Geschäftsführer Landhauskeller und Katze Katze.   

Zur Philosophie des erfolgreichen Unternehmerpaares Judith und Gerald Schwarz gehört es, ihren langjährigen und tollen Mitarbeitern in die Selbstständigkeit zu helfen.

Großes Beitragsfoto: Opening des Aiola  Operncafes und des PINK ELEPHANT (Fotos Katharina Jauk)

www.aiola.at    
IG: pinkelephantgraz   
IG: operncafe

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*