Science-Fiction-Film „RUBIKON“ eröffnet das Filmfestival in Kitzbühel

Eröffnung des Filmfestival Kitzbühel 2022 mit dem Film RUBIKON. (Foto FFKB)Mit dem österreichischen Science-Fiction-Film „RUBIKON“ wurde das Jubiläums-Filmfestival in Kitzbühel erfolgreich eröffnet. Über 200 Gäste verfolgten im Filmtheater Kitzbühel die Eröffnung,
45 Wettbewerbsfilme konkurrieren in 8 Kategorien um die „Goldene Gams“, Heiner Lauterbach erhält den Ehrenpreis und Johannes B. Kerner moderiert am Samstag die Preisverleihung.

Dienstagabend startete das Jubiläums- Filmfestival in Tirol mit dem österreichischen Sci-Fi-Dram „Rubikon”. Neben den Produzenten Loredana Rehekampff und Klaus Graf kam auch Hauptdarstellerin Julia Franz Richter nach Tirol und zeigte sich bei ihrem ersten Kitzbühel- von der Atmosphäre beim Filmfestival begeistert.
Julia Franz Richter: „Dass wir mit Rubikon das Filmfestival Kitzbühel eröffnen durften, ist für das gesamte Team und mich eine große Ehre. Noch erfreulicher ist, dass ihn das Publikum so gut angenommen hat. Rubikon wurde ja ausschließlich in Österreich gedreht, worauf wir alle schon ein bisschen stolz sind. Ich möchte mich ganz herzlich bei Leni Lauritsch und dem Produktions-Team bedanken, dass sie den Mut hatten, einen so speziellen Film wie Rubikon in Österreich zu realisieren.“

Neben der Österreich-Premiere von Rubikon zählte die Auszeichnung „Besondere Verdienste für das Filmfestival Kitzbühel“ für Michael von Wolkenstein zu den Höhepunkten der Eröffnung. Der Produzent engagiert sich bereits seit 10 Jahren enorm für das Filmfestival und ist von Beginn an Mitglied im Advisory Board.

FFKB 2021: Die erfolgreiche Schauspielerin Veronica Ferres, sie ist auch im Beirat des FFKB, und Michael Reisch, Geschäftsführer & Programmteam FFKB. (Foto FFKB)
FFKB 2021: Die erfolgreiche Schauspielerin Veronica Ferres, sie ist auch im Beirat des FFKB, und Michael Reisch, Geschäftsführer & Programmteam FFKB. (Foto FFKB)

Michael Reisch, Geschäftsführer Film und Programm: „So, wie heute Abend unser Festival begann, darf es bis Samstag sehr gerne weitergehen. Rubikon war als Eröffnungsfilm die perfekte Wahl, passt sehr gut in unser Profil, und hat sicher Lust auf die weiteren Filme unseres Programms gemacht. Wir haben uns im Jubiläumsjahr besonders viel vorgenommen. Neben den Filmen genießen bei uns auch die Branchenpanels, der Austausch und das Networking eine große Bedeutung. Unsere Gäste dürfen sich auf weitere vier spannende Tage in einer Stadt mit besonderer Atmosphäre und außergewöhnlichen Kino- Schauplätzen freuen.“

Neben dem Filmtheater Kitzbühel zählen noch das „Kino in der Stadt“, das Autokino und das Alpenhaus Kitzbüheler Horn (1.670 Meter Seehöhe) zu den Spielstätten des Filmfestivals.

Großes Beitragsfoto: Eröffnung des Filmfestival Kitzbühel 2022 mit dem Film RUBIKON. (Foto FFKB)

www.ffkb.at     

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*